Auswärts bei der Eintracht

Dusel-Sieg vom BVB in Frankfurt: Gigant Kobel rettet hilflose Dortmunder

Am 12. Bundesliga-Spieltag hat der BVB bei Eintracht Frankfurt überaus glücklich gewonnen. Gregor Kobel rettete mehrfach in höchster Not.

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Jakic, Ndicka - Dina Ebimbe, Pellegrini, Kamada (84. Borré), Rode (72. Sow), Lindström (78. Alario), Götze - Kolo Muani
Aufstellung BVB: Kobel - Süle, Hummels, Schlotterbeck, Hazard - Bellingham, Özcan - Adeyemi (69. Wolf), Brandt (61. Can), Malen (61. Reyna) - Moukoko (61. Modeste)

Anstoß: Samstag (29. Oktober), 18.30 Uhr
Endstand: 1:2 (1:1)
Tore: 0:1 Brandt (20.), 1:1 Kamada (25.), 1:2 Bellingham (52.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Sascha Stegemann (37, Niederkassel)

BVB siegt in Frankfurt: Giganten-Gregor Kobel rettet hilflose Dortmunder

20.25 Uhr: Schluss! Borussia Dortmund hat bei Eintracht Frankfurt überglücklich mit 2:1 gewonnen. Vor allem dem herausragenden Torwart Gregor Kobel war es zu verdanken, dass der BVB Punkte aus Hessen entführen konnte. Er vereitelte mehrfach hundertprozentige Torchancen der Gastgeber, zudem klärte einmal Nico Schlotterbeck auf der Linie (57.). Insgesamt kam die SGE auf 20:7 Torschüsse.

Kurz vor dem Pausenpfiff profitierten die Borussen zudem davon, dass Schiri Stegemann nach einem Schubser von Karim Adeyemi nicht auf Elfmeter für die SGE entschied (42.). Die Tore für den BVB erzielten Julian Brandt per Doppel-Tunnel (20.) und Jude Bellingham nach einem schönen Solo (52.). Besonders zur Mitte der zweiten Halbzeit war die BVB-Defensive völlig überfordert. Als bei Frankfurt die Kräfte schwanden und Edin Terzic mit Defensiv-Wechseln für mehr Stabilität sorgte, konnte der knappe Sieg mit etwas weniger Zittern über die Zeit gebracht werden.

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

87. Minute: Eine Flanke kommt - wie sollte es anders sein - auf den Kopf von Kolo Muani, rutscht diesem aber über den Schädel.

85. Minute: Der BVB steht weiterhin tief in der eigenen Hälfte. Aber noch kommt die Eintracht nicht durch. Eine Flanke landet in den Armen von Gregor Kobel.

83. Minute: Pellegrini bleibt mit seinem Schussversuch in der Mauer hängen, Schlotterbeck klärt dann endgültig.

80. Minute: Mats Hummels kommt an der Strafraumgrenze gegen Kolo Muani zu spät und sieht Gelb. Noch wichtiger: Es gibt Freistoß für Frankfurt aus einer sehr guten Position.

78. Minute: Etwas mehr als zehn Minuten sind noch zu spielen. Es wirkt so, als gingen der Eintracht etwas die Kräfte aus. Und der BVB steht durch die Defensiv-Wechsel von Edin Terzic jetzt stabiler.

76. Minute: Ebimbe geht an Hazard vorbei. Gut, dass der Belgier da sein Bein einzieht und keinen Elfer verursacht. Auch, als Süle sich ganz leicht gegen Kolo Muani aufstützt, fordert ganz Frankfurt Elfmeter, aber das war zu wenig.

74. Minute: Sogar mal wieder ein Abschluss, aber Emre Can verzieht komplett aus 25 Metern Torentfernung.

73. Minute: Der BVB steht jetzt etwas stabiler. Die völlige Dominanz der Frankfurter scheint für den Moment überstanden zu sein.

71. Minute: Emre Can sieht zehn Minuten nach seiner Einwechselung die Gelbe Karte. Zu hart sein Einsteigen gegen Dina Ebimbe.

69. Minute: Karim Adeyemi verlässt den Platz, für ihn kommt Marius Wolf. Edin Terzic will hier irgendwie über den Kampf Punkte mitnehmen.

67. Minute: Die gute Nachricht aus BVB-Sicht: Seit 5 Minuten wurde keine hundertprozentige Torchance mehr zugelassen. Unterdessen sieht Salih Özcan für ein taktisches Foul gelb.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Gregor Kobel unter Dauerbeschuss

65. Minute: Sebastian Rode zieht aus der Distanz ab – weit drüber. Der BVB wird heilfroh sein, endlich mal kurz durchatmen zu können.

63. Minute: Es ist nicht zu fassen! Kolo Muani zieht flach ab. Kobel bekommt den Ball durch die Beine, aber fälscht mit dem Fuß so ab, dass der Ball zwar Richtung Tor weitertrudelt, aber nicht hinein. Mega-Chancen im Sekundentakt.

62. Minute: Die Frankfurter sind aufgebracht, sie hätten nach dem Süle-Rempler gerne einen Elfmeter gehabt.

61. Minute: Modeste, Can und Reyna kommen für Malen, Moukoko und Brandt

59. Minute: Götze wird von Süle in Gregor Kobel geschoben. Der BVB-Torwart hat sich wehgetan und wird behandelt.

58. Minute: Wieder Kobel! Diesmal rettet er gegen einen Schuss aus kürzester Distanz und spitzem Winkel. Das 2:2 liegt hier aber sowas von in der Luft.

57. Minute: Unfassbar! Kobel pariert nach Ballverlust Özcan gegen den freistehenden Kolo Muani, dann schließt Götze ab, Kobel ist geschlagen, auf der Linie rettet Schlotterbeck!

56. Minute: Kolo Muani dribbelt sich in den Strafraum, bleibt aber am Ende doch hängen.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Bellingham trifft zum 2:1 – Kobel rettet

54. Minute: Teufelskerl Kobel! Lindström spitzelt den Ball aus kurzer Distanz elegant mit der Sohle aufs Tor. Kobel bekommt per Reflex einen Arm an den Ball und verhindert den erneuten Ausgleich.

52. Minute: Aus dem Nichts! Jude Bellingham bekommt nach Einleitung von Süle und Weiterleitung von Moukoko den Ball, dringt in den Strafraum ein, lässt einen Gegenspieler aussteigen und jagt das Ding unhaltbar unter die Latte. 2:1 BVB!

52. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

49. Minute: Tuta will Lindström per Steckpass in den Strafraum schicken. Zu steil, der Däne kann den nicht erreichen.

47. Minute: Götze und Pellegrini versuchen sich jeweils an Distanzschüssen. Beide werden von einem Dortmunder geblockt.

19.35 Uhr: Weiter gehts! Personelle Veränderungen gibt es nicht.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Dusel-Dortmund freut sich über irre Szene

19.19 Uhr: Halbzeit in Frankfurt! Zwischen der Eintracht und dem BVB steht es 1:1. Einer Phase des Abtastens folgte eine temporeiche Partie, in der zunächst Julian Brandt den BVB mit 1:0 in Führung brachte (20.).

Die Gastgeber erhöhten noch mal die Schlagzahl, während die Dortmunder etwas zu passiv agierten: Kamada gelang fünf Minuten später der Ausgleich (25.), die SGE war fortan spielbestimmend (9:5 Torschüsse). Riesen-Dusel hatte der BVB in der 42. Minute, als Kolo Muani nur den Innenpfosten traf und ein Schubser von Karim Adeyemi im Strafraum nicht geahndet wurde.

Dies ist die Szene aus der 42. Minute beim BVB-Spiel in Frankfurt.

42. Minute: Riesendusel für den BVB! Götze bringt den Ball in die Mitte, weil Schlotterbeck nicht aufpasst. Kolo Muani überlupft Gregor Kobel und trifft den Innenpfosten. Karim Adeyemi rempelt Lindström um, der fällt mit den Händen auf den Ball und der Schiri gibt Freistoß für den BVB. Der VAR greift nicht ein. Viel mehr Glück kann man nicht haben, als die Borussia in dieser Szene.

40. Minute: Gute Flanke von Niklas Süle an den Fünfer. Julian Brandt kommt nicht ganz dran. Irgendwie können die Frankfurter gemeinsam zur Ecke klären. Diese bleibt wieder folgenlos.

39. Minute: Kolo Muani zieht von der Strafraumgrenze ab, die Kugel rauscht in Höchstgeschwindigkeit knapp am oberen Tor-Winkel vorbei,

37. Minute: Auch Jude Bellingham taucht nach Vorarbeit von Donyell Malen und Youssoufa Moukoko recht frei vor dem Tor auf, kann den Ball aber nicht sauber annehmen und ein SGE-Verteidiger geht dazwischen.

36. Minute: Rode schickt Kolo Muani auf dem Flügel, der spielt flach in die Mitte, wo Mario Götze sich um die eigene Achse drehen will, dabei aber den Ball verliert.

35. Minute: Auf der Gegenseite muss Gregor Kobel weit aus seinem Tor eilen, klärt aber souverän ins Seitenaus.

34. Minute: Jude Bellingham versucht sich an einem Steilpass auf Youssoufa Moukoko. Der kommt nicht an, sondern landet bei Trapp.

33. Minute: Die Ecke von Thorgan Hazard kommt an den kurzen Pfosten, wo ein Frankfurter steht und klärt.

32. Minute: Niklas Süle will den Ball aus 18 Metern in den Winkel zirkeln, findet aber nur den Schädel von Jakic. Ecke BVB.

30. Minute. Mario Götze kommt plötzlich in unmittelbarer Tor-Nähe in Ballbesitz. Gut, dass sich Mats Hummels zwischen den Ex-BVB-Profi und das 1:2 gestellt hat.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Kamada schlägt zurück – Eintracht trifft zum 1:1

27. Minute: Und dann ist es auch schon passiert. Kolo Muani dribbelt ungestört am Sechzehner entlang, legt für Kamada auf. Der Japaner überwindet Gregor Kobel mit einem Flachschuss ins linke Eck. 1:1.

26. Minute: TOR FÜR EINTRACHT FRANKFURT!

25. Minute: „Druck, Druck, Druck“, brüllt Edin Terzic. Jetzt bloß nicht nachlassen, lautet die Botschaft.

23. Minute: Jakic hat die Gelegenheit zum Ausgleich, trifft aus spitzem Winkel aber den Ball nicht richtig. Der Schuss geht weit vorbei und drüber.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Julian Brandt trifft zum 1:0 für Borussia Dortmund

22. Minute: Über links läuft ein Gegenzug der Dortmunder. Salih Özcan wechselt die Seite, Donyell Malen geht auf und davon, bedient Julian Brandt in der Mitte. Sein Flachschuss aus zehn Metern rutscht durch die Hosenträger von N‘Dicka und Torwart Trapp: 1:0 für den BVB!

20. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

19. Minute: In der Anfangsphase sehen wir eine Partie auf Augenhöhe. Das wird eine enge Kiste, so viel steht jetzt schon fest.

16. Minute: Sebastian Rode will Jesper Lindström steil schicken. Der Versuch misslingt, der Pass ist viel zu scharf gespielt und landet bei Gregor Kobel.

15. Minute: Karim Adeyemi legt von der Torauslinie zurück auf Julian Brandt. Der trifft aus recht spitzem Winkel im Strafraum nur das Außennetz.

13. Minute: Jetzt kommt die Eintracht ziemlich gefährlich vors Tor. Wieder klärt Mats Hummels in höchster Not vor Lindström.

11. Minute: Jude Bellingham zirkelt einen Freistoß aus 20 Meters aufs Tor. Der kommt aber einen Meter zu hoch an, Trapp wäre ohnehin dran gewesen, weil zu zentral platziert.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Schlotterbeck setzt Ausrufezeichen

9. Minute: Thorgan Hazard bringt die Ecke auf den langen Pfosten. Schlotterbeck köpft gegen die Laufrichtung von Trapp, ein Frankfurter köpft den Ball vor der Linie weg. Das war knapp!

8. Minute: Donyell Malen kommt aus 18 Metern zum Abschluss, Jakic lenkt zur Ecke ab.

5. Minute: N‘Dicka kommt nach der Ecke zum Kopfball. Der Aufsetzer landet direkt in den Armen von Gregor Kobel.

4. Minute: Lindström dringt in den Strafraum ein, will in die Mitte spielen. Aber Mats Hummels klärt per Grätsche zur Ecke.

3. Minute: Pellegrini und Adeyemi bekommen jeweils eine Ermahnung von Schiri Stegemann, weil sie ziemlich impulsiv bei der Sache sind.

2. Minute: Leichter Nebel im Stadion. Die Eintracht-Fans haben einiges an Pyrotechnik gezündet.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Anpfiff – das Spiel beginnt

18.30 Uhr: Anpfiff! Das Spiel Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund beginnt.

18.26 Uhr: In fünf Minuten läuft die Partie. Die Mannschaften befinden sich im Kabinengang. Der BVB wartet auf die Eintracht. Sebastian Rode begrüßt Niklas Süle. Zwischen Mario Götze und Mats Hummels gibt es eine freundschaftliche Umarmung.

18.22 Uhr: Geht man nur nach dem Tabellenplatz, ist Eintracht Frankfurt heute Favorit. Mit 20 Punkten belegt die SGE Rang vier. Der BVB steht mit 19 Punkten auf Platz sechs. Natürlich werden die Dortmunder alles daran setzen, dass heute die Plätze getauscht werden.

18.17 Uhr: „Immer wieder aus dem Druck befreien. Mit wenigen Kontakten spielen. Unser Tempo in der Offensive einsetzen.“ So lautet der Plan von Frankfurts Trainer Oliver Glasner für das Spiel heute.

18.15 Uhr: „Hat Dortmund bei Lindström angefragt?“, wird SGE-Sportvorstand Markus Krösche bei Sky gefragt. Seine Antwort: „Nein.“

18.10 Uhr: Von den jüngsten elf Spielen gegen Eintracht Frankfurt verlor der BVB nur eins. Dabei sprangen sechs Siege und vier Remis heraus.

18.07 Uhr: Niklas Süle wird heute wieder als Rechtsverteidiger in einer Viererkette auflaufen. „Ich finde, er macht es herausragend gut“, sagt Edin Terzic bei Sky über die Leistungen des gelernten Innenverteidigers auf der ungewohnten Position.

18.05 Uhr: BVB-Trainer Edin Terzic weiß um die schwierige Aufgabe in Frankfurt, ebenso wie um die Wichtigkeit, zu punkten. Er sagt: „Die Stimmung rund um den Verein, die besonders in Heimspielen und europäischen Auswärtsspielen erzeugt wird, ist außergewöhnlich. Wir freuen uns auf die Aufgabe. Wir wissen, dass sie nicht leicht wird. Aber auch wir haben gezeigt, dass wir besser Fußball spielen können als in den letzten Wochen. Es wird ein richtungsweisendes Spiel für uns“.

18 Uhr: In einer halben Stunde geht‘s los in Frankfurt. Der Deutsche Bank Park ist mit 51.500 Zuschauern ausverkauft.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Knauff fehlt – Lindström unter Beobachtung

17.57 Uhr: Ein Dortmunder Leihspieler fehlt heute wegen einer Faszienverletzung: Ansgar Knauff, den der BVB nach der laufenden Saison zurück in den Ruhrpott holen will, steht nicht im Eintracht-Kader.

17.55 Uhr: Besonders aufpassen muss der BVB heute auf Jesper Lindström. Der amtierende Bundesliga-Rookie des Jahres schoss in den jüngsten vier Bundesliga-Spielen vier Tore. Laut Bild-Zeitung hat der BVB Interesse an einem Transfer von Lindström.

17.50 Uhr: Einen besonderen Tag feiert heute Tom Rothe. Der junge Linksverteidiger wird 18 Jahre alt.

17.45 Uhr: Beide Mannschaften blicken auf eine erfolgreiche Champions-League-Woche zurück. Während der BVB sich mit einem 0:0 gegen Manchester City für das Achtelfinale qualifiziert hat, wahrten die Frankfurter mit einem 2:1-Sieg gegen Olympique Marseille ihre Chancen auf den Einzug in die Runde der letzten 16.

17.40 Uhr: Wie bereits berichtet, fallen Marco Reus (Sprunggelenksprobleme) und Raphael Guerreiro (muskuläre Beschwerden) weiter aus. Außerdem fehlen dem BVB Jamie Bynoe-Gittens (Schulter-OP), Mahmoud Dahoud (Schulter-OP), Sébastien Haller (Hodenkrebs), Thomas Meunier (Jochbeinbruch) und Mateu Morey (Knie-OP).

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Eintracht mit Rode und Götze

17.37 Uhr: Auch auf der BVB-Bank sieht alles wie erwartet aus: Diese Reservespieler hat Edin Terzic zur Verfügung:

Auf der Bank: Meyer, Coulibaly, Papadopoulos, Passlack, Rothe, Can, Reyna, Wolf, Modeste

17.37 Uhr: Auch die Aufstellung von Eintracht Frankfurt ist da. Mit Rode und Götze. So spielt die SGE:

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Jakic, Ndicka - Dina Ebimbe, Pellegrini, Kamada, Rode, Lindström, Götze - Kolo Muani.

17.35 Uhr: Im Vergleich zur Champions-League-Partie in Manchester bedeutet das zwei Änderungen: Der zuletzt in der Königsklasse gelbgesperrte Salih Özcan rückt für Emre Can in die Startelf, Donyell Malen ersetzt Giovanni Reyna.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

17.30 Uhr: Keine Überraschungen. So spielt der BVB heute in Frankfurt:

Aufstellung BVB: Kobel - Süle, Hummels, Schlotterbeck, Hazard - Bellingham, Özcan - Adeyemi, Brandt, Malen - Moukoko

17.20 Uhr: In wenigen Minuten gibt der BVB die Aufstellung für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt bekannt. Eine der offenen Fragen lautet, wer Raphael Guerreiro ersetzt, der noch immer an muskulären Problemen leidet. Eine Option ist Thorgan Hazard, der beim BVB-Spiel gegen Manchester City (0:0) zuletzt eine gute Figur auf der Linksverteidiger-Position gemacht hat.

17.05 Uhr: Die heutige Partie könnte durchaus torreich werden: Bei Spielen mit Frankfurt-Beteiligung fallen in der laufenden Bundesliga-Saison die meisten Tore (42). Außerdem blieb keines der jüngsten 52-Bundesliga-Duelle zwischen der Eintracht und dem BVB torlos.

Update, Samstag (29. Oktober), 16:40 Uhr: Das jüngste Bundesliga-Aufeinandertreffen in Frankfurt gewann der BVB nach 0:2-Pausenrückstand noch mit 3:2. Generell ist Frankfurt für die Dortmunder ein heißes Pflaster: Seit der Saison 2014/15 gab es nur diesen einen Sieg, aber vier Unentschieden und drei Niederlagen in Hessen.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Schlechte Nachrichten aus Dortmund

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Bundesliga-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Der Anstoß im Deutsche Bank Park erfolgt am Samstag (29. Oktober) um 18.30 Uhr +++

Mit Erfolgserlebnissen im Gepäck reiste der BVB am Freitag nach Frankfurt. Der 5:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart vom vergangenen Wochenende und der Achtelfinal-Einzug in der Champions League dank eines 0:0-Remis gegen Manchester City schenkten Selbstvertrauen.

Neben Marco Reus fehlt auch Raphael Guerreiro in Frankfurt verletzt.

Nicht mit im Bus saßen allerdings Raphael Guerreiro und Marco Reus. Guerreiro wird wegen muskulärer Probleme wohl auch in der Champions League beim Auswärtsspiel in Kopenhagen ausfallen. „Da wird es wahrscheinlich auch am Mittwoch nicht reichen und wir blicken Richtung Bochum am nächsten Samstag“, sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Marco Reus und Raphael Guerreiro fallen aus

Marco Reus fühle sich zwar besser. Beim BVB-Kapitän, der zuletzt über Probleme mit dem Sprunggelenk geklagt hatte, ist aber Vorsicht der beste Ratgeber. Deshalb blieb er am Freitag in Dortmund. Außerdem nicht dabei sind Jamie Bynoe-Gittens (Schulter-OP), Mahmoud Dahoud (Schulter-OP), Sébastien Haller (Hodenkrebs), Thomas Meunier (Jochbeinbruch) und Mateu Morey (Knie-OP).

Rubriklistenbild: © Marc Schueler/Imago