Borussia Dortmund am 18. Spieltag

BVB-Krimi in Frankfurt: Bellingham und Dahoud drehen verrücktes Spiel

Borussia Dortmund hat bei Eintracht Frankfurt einen späten Sieg eingefahren. Jude Bellingham und Mahmoud erlösten den BVB.

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Rode (66. Jakic), Hrustic (90. Paciencia), Chandler, Kostic, Kamada (79. Hasebe), Lindström (66. Lindström) - Borré
Aufstellung BVB: Kobel - Meunier, Can, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Bellingham, Brandt (65. Hazard) - Reus (90. Witsel), Malen, Haaland

Anstoß: Heute, 18.30 Uhr
Endstand: 2:3 (2:0)
Tore: 1:0 Borré (15.), 2:0 Borré (24.), 2:1 Hazard (71.), 2:2 Bellingham (87.), 2:3 Dahoud (89.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnisse: -
Schiedsrichter: Robert Schröder (36, Hannover)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

23.12 Uhr: Über weite Strecken des Spiels war Eintracht Frankfurt trotz der 2:3-Niederlage mindestens ebenbürtig. Daher fallen die BVB-Einzelkritik und die Noten für das Spiel in Frankfurt durchwachsen aus.

BVB-Drama in Frankfurt: Jude Bellingham und Mahmoud Dahoud drehen irres Spiel

20.25 Uhr: Schluss! Borussia Dortmund hat ein verrücktes Spiel in der Schlussphase noch gedreht und mit 3:2 bei Eintracht Frankfurt gewonnen. Dabei sahen die Gastgeber über weite Strecken wie der verdiente Sieger gegen einen BVB aus, der sich offensiv ideenlos und defensiv anfällig präsentierte.

Der in der 65. Minute eingewechselte Thorgan Hazard sorgte sechs Minuten später mit seinem Anschlusstreffer für Hoffnung, obgleich die Eintracht weiterhin erfolgreich die Führung verteidigte - bis Jude Bellingham in der 87. Minute per Kopf zum Ausgleich traf und Mahmoud Dahoud mit seinem Traumtor doch noch den Schuss ins Glück besorgte (89.). Zumindest in der Schussphase kann der BVB behaupten, die oft bemängelte Mentalität gezeigt zu haben.

Jude Bellingham schoss das zwischenzeitliche 2:2 des BVB in Frankfurt.

90. Minute: Vier Minuten werden hier noch nachgespielt.

89. Minute: Ist es zu fassen? Erling Haaland bleibt zunächst an Hinteregger hängen. Aus 18 Metern fasst sich Mahmoud Dahoud ein Herz und schlenzt den Ball platziert ins Eck. 3:2! Der BVB dreht das Spiel!

89. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

87. Minute: Da ist doch noch der Ausgleich! Nach einer Flanke von Thomas Meunier steigt Jude Bellingham zum Kopfball hoch und lässt Trapp aus fünf Metern Torentfernung keine Chance. Es steht 2:2

86. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

85. Minute: Raphael Guerreiro bringt eine Freistoß-Flanke an den Elfmeterpunkt, wo Thomas Meunier den Ball per Kopf nicht aufs Tor bringen kann. Drüber.

83. Minute: Die große BVB-Schlussoffensive lässt bisher noch auf sich warten, wenngleich die Dortmunder Feldvorteile haben.

81. Minute: Emre Can unterschätzt eine lange Flanke total, aber Borré kann daraus keinen Vorteil ziehen.

80. Minute: 250 Zuschauer sind heute in Frankfurt anwesend. Sehen sie hier doch noch eine BVB-Wende?

BVB - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Trapp verhindert Ausgleich gegen Donyell Malen

78. Minute: Donyell Malen feuert nach einem Dribbling aus spitzem Winkel einen platzierten Schuss aufs kurze Eck ab. Trapp pariert zum wiederholten Male stark.

76. Minute: Kamada krümmt sich nach einer fairen Grätsche von Emre Can im Strafraum und bekommt berechtigterweise keinen Elfmeter.

73. Minute: Plötzlich geht etwas. Nächster Abschluss, diesmal von Erling Haaland. Trapp pariert seinen Drehschuss aus spitzem Winkel.

71. Minute: Erling Haaland steckt durch auf den eingewechselten Thorgan Hazard. Der ist frei durch zum Tor und versenkt flach zum 2:1. Die Hoffnung keim jetzt auf beim BVB.

BVB - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Haaland bedient Hazard - nur noch 2:1

71. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

70. Minute: Den macht Erling Haaland in Topform: Donyell Malen spielt ihn flach am Elfmeterpunkt an, es bietet sich ein kurzes Zeitfenster zum Abschluss, aber der Norweger zielt drüber.

67. Minute: Marco Reus geht im Strafraum ins Dribbling, verpasst die Gelegenheit zum Abschluss und muss den Angriff neu aufziehen. Irgendwie landet das Leder doch noch bei Raphael Guerreiro, dessen Abschluss keine Gefahr für das Tor von Kevin Trapp darstellt.

65. Minute: Nach über einer Stunde wechselt Marco Rose erstmals. Julian Brandt geht vom Platz, für ihn kommt Thorgan Hazard ins Spiel.

BVB - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Endlich ein Abschluss von Erling Haaland

63. Minute: Jetzt probioert es auch Julian Brandt nach Ablage von Marco Reus. Dessen Schlenzer aus 15 Metern ist ebenfalls keine Gefahr für das Eintracht-Tor.

62. Minute: Mit sehr viel Glück kommt Erling Haaland im Strafraum an den Ball und nimmt ihn direkt. Sein Flachschuss aus etwa 13 Metern verfehlt den Kasten aber deutlich.

60. Minute: Noch ist der BVB in Halbzeit zwei ohne Torschuss. Die Eintracht überlässt den Gästen bereitwillig einen Großteil des Ballbesitzes.

58. Minute: Raphael Guerreiro hat auf der linken Seite viel Platz, spielt den Ball aber genau in die Beine seines Gegenspielers. Eine bezeichnende Szene für das Spiel des Portugiesen und seiner Mannschaftskollegen.

55. Minute: Ein versuchtes Zuspiel von Donyell Malen in die Mitte fälscht Hinteregger zur Ecke ab. Erling Haaland ist weiterhin kein Faktor im Spiel.

BVB - Eintracht im Live-Ticker: Dortmunder Eiszeit in Frankfurt

53. Minute: Kostic legt flach zurück auf Hrustic. Dieser zieht aus dem Rückraum ab, schießt aber deutlich übers Tor.

51. Minute: Ziemlich ratlos steht Marco Rose an der Seitenlinie und zieht sich den Reißverschluss seines Anoraks tief ins Gesicht. Es sind frostige Minuten für den BVB in Frankfurt.

49. Minute: Wer hoffte, der BVB käme mit Wut im Bauch aus der Kabine, sieht sich getäuscht. Eintracht Frankfurt kontrolliert das Geschehen nach Belieben.

47. Minute: Zwei Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt und schon wieder brennt es lichterloh im BVB-Strafraum. Lindström tunnelt Emre Can und taucht völlig frei vor Gregor Kobel auf, kommt dann aber am Keeper nicht vorbei.

46. Minute: Die zweite Halbzeit in Frankfurt läuft. Der BVB wechselt überraschenderweise nicht. Die Eintracht hatte keinen Grund zu wechseln und geht ebenfalls unverändert in die 2. Hälfte.

BVB - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Borussia Dortmund zur Pause völlig von der Rolle

19.17 Uhr: Halbzeit! Eintracht Frankfurt führt zur Pause verdient mit 2:0 gegen Borussia Dortmund. Die Gäste kamen zwar besser in die Partie und zu einem frühen Pfostenschuss durch Thomas Meunier (2.), kassierten aber nach einem Kostic-Freistoß mit dem ersten SGE-Torschuss den ersten Gegentreffer (Borré, 15.).

In der Folge verlor der BVB völlig den Faden, Borré erhöhte nach 24 Minuten auf 2:0. Hätte Ndicka aus kurzer Distanz nicht den Pfosten getroffen, wäre die Eintracht bereits nach 30 Minuten auf 3:0 enteilt gewesen. Bitter dann, dass Donyell Malen in der Nachspielzeit aus zwei Metern Torentfernung ebenfalls am Aluminium scheiterte. Insgesamt bleibt festzuhalten: Bisher ist der BVB nach vorne planlos und defensiv äußerst anfällig.

45. Minute: Dann doch noch die Riesenchance für den BVB: Schöner Kopfball von Mats Hummels nach einer Ecke, Trapp kann nur nach vorne klatschen lassen. Donyell Malen trifft aus kürzester Distanz mit ebenso kurzer Reaktionszeit nur den Pfosten.

41. Minute: Bei Erling Haaland zeigt sich der Frust: Gegen Hinteregger geht er nur in den Mann, kommt aber ohne Strafe in Form einer Gelben Karte davon.

39. Minute: Kostic steht zum Freistoß aus dem Halbfeld bereit, das heißt: Gefahr im Verzug. Diesmal kann die BVB-Verteidigung die Situation aber klären.

37. Minute: Der BVB bleibt weiterhin ungefährlich nach vorne und extrem anfällig für Konter. Kurz vor der Pause sieht es eher nach 3:0 aus, anstatt nach 2:1.

34. Minute: Und dann fährt die Eintracht wieder einen schnellen Konter, weil Rapahel Guerreiro Lindstöm laufen lässt. Der ist frei durch, trifft aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz.

BVB - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Ndicka fast mit dem 3:0

31. Minute: Die Eintracht steht stabil in der Defensive und lauert auf Ballverluste, die schnelle Konter ermöglichen. Unterdessen setzt Donyell Malen Jude Bellingham ins Szene, dessen Schutz aus kurzer Distanz wird zur Ecke abgefälscht, die wieder nichts einbringt.

30. Minute: Weiter geht die wilde Fahrt - und zwar beinahe mit dem 3:0. Ndicka trifft aus kurzer Distanz aber nur den Pfosten, Kobel war bereits geschlagen.

29. Minute: Eine abgefälschte Flanke von Kostic senkt sich nur knapp über das Tor von Gregor Kobel. Den Eintracht-Flügelspieler bekommt der BVB überhaupt nicht in den Griff.

27. Minute: Jude Bellingham versucht, mit einem Dribbling in den Strafraum einzudringen, bleibt aber hängen.

BVB - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Borré erhöht auf 2:0

24. Minute: Jetztz ist der BVB völlig von der Rolle. Thomas Meunier verliert den Ball. Kamada bekommt den Ball am Elfmeterpunkt, Marco Reus spritzt dazwischen und legt unglücklich für Borré auf und dieser lässt Gregor Kobel keine Chance. 2:0.

23. Minute: TOR FÜR EINTRACHT FRANKFURT!

21. Minute: Nächste Chance für Eintracht Frankfurt. Lindström schüttelt Mats Hummels ab, verpasst dann aber den idealen Zeitpunkt zum Pass in die Mitte. Gregor Kobel kann aufnehmen.

19. Minute: Mit dem ersten Torschuss gelingt Eintracht Frankfurt hier die Führung. Natürlich nach einem Standard von Filip Kostic.

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Borré schockt die Borussia

16. Minute: Und dann ist der Ball plötzlich drin. Freistoß Kostic, Marco Reus kommt ebenso nicht an den Ball wie Jude Bellingham. Borré trifft per Direktabnahme aus zehn Metern. Kobel ist noch dran, kann den Ball aber nicht abwehren.

15. Minute: TOR FÜR EINTRACHT FRANKFURT!

13. Minute: Raphael Guerreiro geht an Trapp vorbei und fällt dann im Strafraum. Zuvor lag aber ohnehin eine Abseitsposition seitens des BVB vor. und die Eintracht bekommt den Ball

12. Minute: Marco Reus wird diesmal in der Spitze gesucht. Das Zuspiel gerät aber etwas zu steil, Trapp ist eher am Ball.

10. Minute: Der BVB ist bisher die klar bessere Mannschaft und kommt recht gut in die Partie.

8. Minute: Marco Reus zieht einen Freistoß direkt aufs Tor - ein Eintracht-Verteidiger klärt per Kopf zur Ecke. Diese bringt Julian Brandt in den Strafraum, findet aber keinen Abnehmer.

7. Minute: Jude Bellingham will Erling Haaland in den Strafraum schicken, aber Chandler ist vor dem BVB-Stürmer am Ball.

6. Minute: Borré hat sich bei einem Zweikampf mit Emre Can wehgetan, kann aber offenbar weiterspielen.

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Meunier sorgt mit Pfostenschuss für Paukenschlag

4. Minute: Donyell Malen hat viel Platz auf der rechten Seite und spielt Erling Haaland an der Strafraumgrenze an. Der Norweger zieht ab, aber sein Schuss kommt zu zentral auf Trapp, der nach vorne klatschen lässt und dann die Kugel aufnimmt.

2. Minute: Das geht ja gut los! Thomas Meunier packt den Hammer aus. Nach gutem Pass von Mats Hummels visiert der Belgier aus spitzem Winkel die lange Ecke an. Trapp lenkt den Ball mit sensationellem Reflex an den Pfosten.

BVB gegen Eintracht im Live-Ticker: Anpfiff in Frankfurt

18.30 Uhr: Los gehts in Frankfurt. Schiri Robert Schröder pfeift die Partie an.

18.28 Uhr: Auch Ex-BVB-Profi Erik Durm fehlt bei der Eintracht wegen eines unklaren Corona-Testergebnisses. Selbiges gelte für Almamy Touré. Das sagte Oliver Glasner bei Sky. Zuvor hatte die Eintracht bereits kommuniziert, dass Djibril Sow und Danny da Costa ebenfalls wegen des Verdachts auf eine Corona-Infektion fehlen.

18.23 Uhr: In etwas mehr als fünf Minuten erfolgt der Anpfiff in Frankfurt. Mit einem Sieg könnte der BVB den Rückstand auf den FC Bayern auf sechs Punkte verkürzen. Die Münchener verloren schon gestern mit 1:2 gegen Gladbach.

Auf Rang drei folgt derzeit die TSG Hoffenheim, die am Nachmittag mit 3:1 gegen den FC Augsburg gewann und derzeit noch drei Punkte hinter dem BVB rangiert.

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Kehl spricht über Zukunft von Erling Haaland

18.18 Uhr: Auch zur Zukunft von Erling Haaland wurde Sebastian Kehl bei Sky befragt. Hier sein Statement: „Der Plan ist, dass wir zu gegebener Zeit zusammenkommen und uns an einen Tisch setzen. Das wollen beide Seiten, wobei die Interessen etwas unterschiedlich gelagert sind.“

Der BVB werde alles versuchen, um Erling Haaland über die Saison hinaus zu halten: „Und ich sehe unsere Chancen gar nicht so schlecht. Ich werde weder eine Summe noch einen Termin kommunizieren. Der Bundesliga und uns vor allem auch würde es guttun, wenn wir ihn behalten. Die Entscheidung liegt bei Erling. Wenn es so weit ist, werden wir es kommunizieren.“

18.13 Uhr: „Wir wollen ein bisschen was gutmachen“ sagt Sebastian Kehl nach einem enttäuschenden Dezember. Besonders auswärts wurden in der aktuellen Bundesliga-Saison aus acht Spielen nur zehn Punkte geholt. „Auswärts müssen wir besser und dominanter auftreten“, so Sebastian Kehl. „Da müssen wir uns auch mehr wehren. Da hat mir ab und zu der letzte Wille auch gefehlt. Wie starten neu, wir haben noch einiges vor uns und noch einige Möglichkeiten.“

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Marco Rose im Interview über Brandt und Offensiv-Idee

18.10 Uhr: Wie ist die BVB-Herangehensweise in der Offensive gegen die Eintracht? Ganz einfach, findet Marco Rose: „Tore schießen. Wir wissen, wo es möglicherweise Räume gibt, die wir finden wollen. Und dann werden wir sehen, wie wir das hinbekommen.“

18.06 Uhr: Marco Rose wird bei Sky gefragt, warum Julian Brandt derzeit „so gut in Form“ sei. „Ich glaube, dass wir die Qualitäten von Julian Brandt nicht diskutieren müssen. Wir haben jetzt mehr Konstanz von ihm gesehen. Jetzt wünsche ich mir noch mehr Konstanz von ihm gegen den Ball.“

18 Uhr: Sebastian Rode läuft heute gegen den BVB mit Kapitänsbinde auf. „Sebastian ist ganz wichtig“, erklärt Oliver Glasner. „Er hat viel Erfahrung, viel Qualität. Er ist ein Leader. Nicht umsonst habe ich mich für ihn als Kapitän entschieden.“ Für 90 Minuten Einsatzzeit gegen seinen Ex-Verein werde es heute aber wohl nicht reichen.

17.58 Uhr: Martin Hinteregger statt erhält bei der SGE den Vorzug vor Makoto Hasebe. Den Grund dafür erklärt Trainer Oliver Glasner bei Sky: „Haaland geht mit seinem Tempo immer wieder in die Tiefe. Da wird Hinteregger Unterstützung von Tuta und Ndicka brauchen. Wir haben uns für eine körperlich robuste Abwehr entschieden.“

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Dortmund geht mit Malen und Haaland auf Torejagd

17.54 Uhr: Dünner ist die BVB-Personaldecke in der Defensive. Obwohl neben Manuel Akanji auch Dan-Axel Zagadou fehlt, hat er der gelernte Innenverteidiger Marin Pongracic aber nicht in die Startelf geschafft. Er wartet auf der Bank auf seine Chance.

17.50 Uhr: Neben Erling Haaland stürmt bei Borussia Dortmund wieder Donyell Malen. Mit Thorgan Hazard, Youssoufa Moukoko und Steffen Tigges und Ansgar Knauff hat Marco Rose aber noch einige offensive Alternativen auf der Bank.

17.45 Uhr: Im vergangenen Sommer schoss Erling Haaland den BVB zum 5:2-Heimspielsieg gegen Eintracht Frankfurt. „Es ist eine ganz andere Partie als im Sommer“, warnt Marco Rose. „Frankfurt hat sich über die Monate Automatismen erarbeitet. Gut gegen den Ball, hervorragend im Umschalten. Haben in den letzten Spielen auch darauf reagiert, wie sie mit der Dreierkette angelaufen werden. Sie haben gute Spieler in ihren Reihen. Kostic, Hinteregger, Rode, Hasebe. Da wird viel Wucht und Energie kommen, aber auch fußballerische Qualität.“

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Zwei coronabedingte Ausfälle bei der Eintracht

17.40 Uhr: Der BVB konnte seit 2013 nicht mehr bei Eintracht Frankfurt gewinnen. Aus sieben Spielen konnte Borussia Dortmund nur vier Remis mitnehmen und musste drei Niederlagen einstecken. Heute soll der nächste Anlauf genommen werden.

17.35 Uhr: Auch die Aufstellung von Eintracht Frankfurt liegt vor. Jesper Lindström kehrt in die Startelf zurück, nachdem er sich mit mehreren negativen Corona-Tests freigetestet hat. Nicht mit dabei sind Danny da Costa (positiver Corona-Test) und Djibril Sow (unklarer PCR-Test). So spielt die SGE:

Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Rode, Hrustic, Chandler, Kostic, Kamada, Lindström - Borré
Auf der Bank: Grahl - Hasebe, Ilsanker, Jakic, Ache, Lammers, Paciencia

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

17.25 Uhr: Die Aufstellung ist da! Emre Can ersetzt den verletzten Manuel Akanji in der Innenverteidigung. So spielt Borussia Dortmund heute gegen Eintracht Frankfurt:

Aufstellung BVB: Kobel - Meunier, Can, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Bellingham, Brandt - Reus, Malen, Haaland
Auf der Bank: Hitz – Hazard, Schulz, Moukoko, Tigges, Witsel, Passlack, Pongracic, Knauff

17.06 Uhr: Die vereinsübergreifende Scorerliste beider Teams führen drei BVB-Profis an. Erling Haaland benötigte nur elf Bundesliga-Saisoneinsätze, um mit 18 Scorerpunkten deutlich in Führung zu liegen. Es folgen Marco Reus und Julian Brandt.

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Erling Haaland führt Scorerliste klar an

  • 1. Erling Haaland: 11 Spiele, 13 Tore, 5 Vorlagen
  • 2. Marco Reus: 16 Spiele, 4 Tore, 8 Vorlagen
  • 3. Julian Brandt: 14 Spiele, 5 Tore, 4 Vorlagen
  • 4. Filip Kostic: 16 Spiele, 3 Tore, 6 Vorlagen
  • 5. Rafael Borré: 17 Spiele, 4 Tore, 4 Vorlagen

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Mats Hummels ist gefordert

16.54 Uhr: Durch mehrere negative Corona-Tests ist Jesper Lindström bei Eintracht Frankfurt wieder einsatzbereit. Ihn und die Kollegen in der SGE-Offensive soll unter anderem Abwehrchef Mats Hummels heute wieder effektiv verteidigen.

„Ich glaube, dass er auf einem anderen Niveau in die Rückrunde startet“, sagt Marco Rose über die zuletzt schwankende Form seines Schlüsselspielers. „Im Sommer hatte er Probleme, war verletzt. Die Patellaprobleme werden ihn und uns immer begleiten, aber er hat es gut im Griff. Er hatte eine stetig ansteigende Form und das fordere ich auch von ihm. Wir sind auf Mats und seine Qualitäten angewiesen.“

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Corona-Fall bei SGE – ein Shooting Star kehrt zurück

16.35 Uhr: Etwas überraschend ist Frankfurts Shooting Star Jesper Lindström heute offenbar doch mit von der Partie. Der dänische Mittelfeldspieler war positiv auf Corona getestet worden, konnte sich mit mehreren negativen Tests freitesten und erhielt vom Gesundheitsamt die Freigabe für das Spiel gegen den BVB. Das berichtet Fussball.News.

Jesper Lindström hatte sich zuletzt in starker Verfassung gezeigt. In den jüngsten sechs Bundesliga-Spielen gelangen ihm vier Tore und zwei Vorlagen. Nicht mit dabei ist hingegen Djibril Sow wegen eines unklaren PCR-Tests. Zudem fehlt Danny da Costa, weil er positiv auf Corona getestet wurde.

16.30 Uhr: Mit drei Toren und sechs Vorlagen ist Filip Kostic der Topscorer bei Eintracht Frankfurt. Der BVB ist deshalb vor den Stärken des Flügelspielers gewarnt. „Wir werden uns nicht auf einen Spieler konzentrieren“, sagte Trainer Marco Rose zwar auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Aber: „Dass Kostic hervorragende Flanken schlägt, ist klar. Natürlich ist Kostic ein Spieler, über den wir im Vorfeld ein wenig intensiver reden.“

Update, Samstag (8. Januar), 16.20 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Robert Schröder. Der 36-Jährige kam bisher bei drei BVB-Spielen zum Einsatz, zwei unter ihnen konnten die Dortmunder gewinnen. Zuletzt gab es unter seiner Leitung allerdings im August 2021 eine 1:2-Niederlage beim SC Freiburg.

BVB gegen Frankfurt im Live-Ticker: Der Vorbericht zum Spiel heute von Borussia Dortmund

Erstmeldung: +++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund am 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Anstoß im Deutsche Bank Park ist heute um 18.30 Uhr. +++

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: SGE-Schreck Erling Haaland lässt Adler zittern

Die Winterpause ist beendet. Für den BVB geht es heute um 18.30 Uhr bei Eintracht Frankfurt weiter. Das Hinspiel dürften die Westfalen noch in guter Erinnerung haben.

Beim 5:2-Sieg zauberte vor allem Erling Haaland eine Vorstellung par excellence auf den Rasen des Dortmunder Signal Iduna Parks. Die norwegische „Torgewalt“ war an allen BVB-Treffern beteiligt (zwei Tore und drei Vorlagen) und von der Hintermannschaft der Frankfurter Eintracht zu keinem Zeitpunkt zu stoppen.

Erling Haaland (l.) trifft mit dem BVB auf Eintracht Frankfurt.

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Borussia Dortmund sollte gegen SGE gewarnt sein

Die anfänglichen Schwierigkeiten zu Saisonbeginn hat die Elf von Cheftrainer Oliver Glasner jedoch längst hinter sich gelassen. Das Kalenderjahr 2021 ließ die SGE in der Bundesliga mit drei Siegen in Serie ausklingen. Darunter Achtungserfolge gegen Bayer Leverkusen (5:2) und Borussia Mönchengladbach (3:2). Derzeit rangieren die Hessen auf dem sechsten Tabellenplatz.

Auf die leichte Schulter nehmen wird der BVB das Gastspiel im Deutsche Bank Park daher nicht. Zumal Borussia Dortmund bei der 2:3-Niederlage bei Hertha BSC einiges schuldig geblieben ist.

BVB gegen Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Borussia Dortmund muss Ausfälle hinnehmen

Aus dem Vollen schöpfen kann BVB-Trainer Marco Rose im Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt nicht. Schmerzlich vermisst werden insbesondere Dan-Axel Zagadou, Marius Wolf (beide Corona-Infektion), Manuel Akanji und Giovanni Reyna (beide im Aufbautraining). Auch Reinier steht nicht im Kader.

Borussia Dortmund muss in der Startaufstellung gegen die SGE folglich abermals improvisieren. Dennoch wollen die Westfalen mit einem positiven Ergebnis in die Rückrunde starten.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema