2. Runde im DFB-Pokal

BVB siegt glanzlos in Braunschweig: Eine Verletzug überschattet das Spiel

Live-Ticker: Jude Bellignham (2. v. r.) beim Spiel des BVB im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig.
+
Jude Bellignham (2. v. r.) und der BVB stehen im DFB-Pokal-Achtelfinale. Der Sieg gegen Eintracht Braunschweig fiel aber glanzlos aus.

Der BVB gewinnt in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen Eintracht Braunschweig. Allerdings mussten zwei Spieler vorzeitig vom Platz.

Aufstellung Eintracht Braunschweig: Fejzic - Schlüter, Wydra, Nikolaou, Wiebe (72. Ziegele) - Kammerbauer, Ben Balla, Kaufmann (86. Kaufmann), Kobylanski (72. Otto), Bär - Abdullahi
Aufstellung BVB: Hitz - Morey (83. Meunier), Hummels (46. Akanji), Zagadou, Guerreiro - Delaney, Bellingham (76. Witsel) - Sancho, Brandt (62. Reus), Reyna (83. Hazard) - Tigges

Anstoß: Dienstag (22. Dezember), 20 Uhr
Endstand: 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Hummels (12.), 0:2 Sancho (90. + 2)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: -
Schiedsrichter: Benjamin Cortus (39, Röthenbach)

Update, Mittwoch (23. Dezember), 21.52 Uhr: Die Befürchtungen haben sich Bewahrheitet: Der BVB muss vorerst auf Offensivspieler Thorgan Hazard verzichten. Der Belgier hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und fällt mehrere Wochen aus.

Update, Mittwoch (23. Dezember), 0.18 Uhr: Glanzlos hat sich Borussia Dortmund für das Achtelfinale qualifiziert. In der BVB-Einzelkritik für das Spiel gegen Braunschweig fallen die Noten daher auch übersichtlich aus.

BVB-Trainer Edin Terzic gibt nach Braunschweig-Spiel Auskunft über Mats Hummels

Update, Dienstag (22. Dezember), 23.32 Uhr: BVB-Trainer Edin Terzic sprach bei Sport 1 nach dem Spiel über die Auswechslung von Innenverteidiger Mats Hummels zur Halbzeitpause. „Zehn Spiele in 31 Tagen gehen nicht spurlos an uns vorbei. Mats hat einfach wieder muskuläre Probleme gehabt. Dann ist er raus, Manuel Akanji rein – und weiter geht‘s.“

Womöglich wird der Abwehr-Chef dem BVB also gar nicht so lange fehlen und könnte in der nächsten Partie am Sonntag (3. Januar) gegen den VfL Wolfsburg schon wieder auf dem Platz stehen. Auch die Ruhr Nachrichten berichten über die BVB-Sorgen bei Thorgan Hazard und Mats Hummels.

BVB-Sieg in Braunschweig: Thomas Delaney spricht über Probleme im Spiel von Borussia Dortmund

Update, Dienstag (22. Dezember), 22.16 Uhr: Und auch Thomas Delaney stand zum Interview bei Sky bereit. Der Däne über...

  • ... das Spiel: Wir müssen auch in solch einem Spiel Qualität bringen. Wir haben in der ersten Halbzeit ein bisschen zu viel den Ball verloren. Das haben wir in der zweiten Halbzeit verbessert, wir hätten noch mehr Tore machen können.
  • ... den Gegner: Ich habe viel Respekt vor solch einem Gegner, die stehen tief und sind gefährlich. Das letzte Spiel des Jahres kann immer etwas schwer sein. Der Platz war weich, aber wir haben das gut gemacht.
  • ... das Jahr 2020: Ich glaube, es war ein besonderes Jahr für alle. Viele haben ihre Familie in den letzten neun Monaten wenig gesehen. Es wird eine schöne Zeit, wenn auch sehr kurz. Ich bin froh über die Pause. Es war ein langes Jahr, für alle.

BVB-Sieg in Braunschweig: Manuel Akanji lobt die Taktik von Borussia Dortmund

Update, Dienstag (22. Dezember), 22.07 Uhr: Unmittelbar nach dem Spiel stellte sich Manuel Akanji den Fragen bei Sky. Der Innenverteidiger sprach über...

  • ... das Spiel: Für mich als Verteidiger war es nicht so anstrengend wie in der Bundesliga oder Champions League, weil wir oft den Ball hatten. Wir haben es auch gut im Gegenpressing gemacht, als wir den Ball verloren hatten.
  • ... die Taktik: Wir haben heute versucht, die Seiten schnell zu verlagern, das haben wir gut gemacht. Ich glaube, mehr oder weniger haben wir das Okay gemacht.
  • ... die Pause: Ich werde die Zeit genießen mit der Familie und mich gut erholen. Und dann sind wir wieder bereit für die restlichen Spiele. Es war für alle kein einfaches Jahr und hoffen, dass es 2021 besser wird.
  • ... den Gesundheitszustand von Mats Hummels: Ich weiß es nicht. Ich kam in die Kabine und dann wurde mir gesagt, dass ich mich bereit machen soll.

Update, Dienstag (22. Dezember), 21.52 Uhr: Borussia Dortmund gab sich in der zweiten Runde des DFB-Pokals keine Blöße. Mit 2:0 gewann die Mannschaft von Edin Terzic bei Eintracht Braunschweig. 

BVB siegt in Braunschweig: Hummels ausgewechselt, Hazard verletzt vom Platz

Der BVB war über 90 Minuten spielbestimmend, ohne die Sterne vom Himmel zu spielen. Den entscheidenden Treffer erzielte Mats Hummels schon nach zwölf Minuten, ehe er zur Pause ausgewechselt wurde. Der Grund für den Wechsel ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Jadon Sancho stellte in der Nachspielzeit nach einem Konter den Endstand her. Anschließend humpelte auch noch der eingewechselte Thorgan Hazard verletzt vom Platz. Auf wen der BVB in der nächsten Runde trifft, wird am 3. Januar bekannt. Dann steigt die Auslosung des Achtelfinals im DFB-Pokal.

92. Minute: Marco Reus schickt Jadon Sancho in die Tiefe. Der umkurvt Fejzic und schiebt locker zur Entscheidung ein. 2:0 für den BVB!

90. Minute: TOR FÜR DEN BVB!

87. Minute: Jetzt wird es noch mal brenzlig. Poschwitz kommt im Zweikampf mit Manuel Akanji zu Fall, es gibt Freistoß von der Strafraumgrenze. Felix Kroos hebt den Ball über die Mauer, aber auch einen Meter über das Tor.

85. Minute: Das ist die Riesenchance für Steffen Tigges! Er läuft völlig frei aufs Tor zu, schließt halbhoch mit der Innenseite aufs kurze Eck ab. Fejzic pariert.

83. Minute: Flanke in den BVB-Strafraum. Otto steigt höher als Mateu Morey, kann den Kopfball aber nicht kontrollieren. Dann kommen Thomas Meunier und Thorgan Hazard für Mateu Morey und Giovanni Reyna ins Spiel.

81. Minute: Erneute Umschaltchance für Jadon Sancho, er bleibt aber im Dribbling hängen.

79. Minute: Jadon Sancho mit scharfem Flachpass an den Fünfmeterraum, Marco Reus kommt per Grätsche haarscharf zu spät. In der nachfolgenden Szene feuert Axel Witsel einen Distanzschuss über das Tor.

76. Minute: Jude Bellingham geht raus. Mit Routine will der BVB hier den Einzug in die nächste Runde klarmachen.

74. Minute: Auch Axel Witsel wird beim BVB noch ins Spiel kommen.

71. Minute: Kurzpassspiel von Jude Bellingham über Giovanni Reyna auf Jadon Sancho. Dessen Abschluss wird geblockt.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Dortmund dominiert, Entscheidung bleibt aber aus

67. Minute: Der BVB ist die klar überlegene Mannschaft. Der Lattentreffer von Bär hat aber gezeigt: So lange es hier noch 1:0 steht, kann mit einer Situation alles anders werden. Entsprechend versucht Dortmund, nachzulegen. Gio Reyna geht ins Driblling und visiert den Winkel an, verzieht aus 20 Metern aber recht deutlich.

65. Minute: Eckball Jadon Sancho, Raphael Guerreiro nimmt den aus 20 Metern aus der Luft, schießt aber drüber.

64. Minute: Maßgenaue Flanke von Jadon Sancho auf den Kopf von Steffen Tigges. Der muss nicht mal hochspringen, köpft aber am Tor vorbei. Da war viel mehr drin.

62. Minute: Jetzt kommt der nominelle Kapitän Marco Reus für Julian Brandt ins Spiel.

60. Minute: Giovanni Reyna und Jude Bellingham spielen sich den Ball rund um den Strafraum zu. Der US-Aerikaner will ihn in die Mitte spielen, bleibt aber an einem Braunschweig-Verteidiger hängen.

58. Minute: Ein Schuss von Jadon Sancho wird zur Ecke abgefälscht. Die wird aber nicht gefährlich.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Lattenkracher weckt Dortmund auf, noch keine News zu Hummels

56. Minute: Hoppla! Thomas Delaney ist zweiter Sieger gegen Abdullahi, auch Dan-Axel Zagadou kann das Zuspiel auf Bär nicht verhindern. Der haut drauf und zimmert die Kugel an die Querlatte.

55. Minute: Von Borussia Dortmund gibt es noch keine Reaktion zur Auswechselung von Mats Hummels. Jedenfalls hat Thomas Delaney nun die Kapitänsbinde übernommen.

53. Minute: Sieht schon besser aus, was der BVB hier zu Anfang der zweiten Halbzeit im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig spielt. Wieder tolles Zuspiel von Jadon Sancho, aber Fejzic greift vor Steffen Tigges zu.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Mats Hummels zur Pause raus, Dortmund gibt Gas

50. Minute: Julian Brandt mit der nächsten Großchance nach Zusammenspiel mit Jude Bellingham. Aus elf Metern trifft er nur das Außennetz.

48. Minute: Super Ball von Jadon Sancho in die Spitze, aber Jude Bellingham kommt aus kurzer Distanz und spitzem Winkel nicht an Fejzic vorbei.

46. Minute: Schlechte Nachrichten für den BVB: Mats Hummels bleibt in der Kabine, für ihn kommt Manuel Akanji. Wir berichten hier, sobald klar ist, warum der heutige Kapitän ausgewechselt wurde.

20.45 Uhr: Borussia Dortmund führt zur Pause verdient mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig. Mats Hummels sorgte bereits früh (12.) für Erleichterung bei den BVB-Profis, die deutlich mehr Ballbesitz haben und das Spiel bestimmen. 

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Dortmund kontrolliert die Partie nach früher Führung

Nach einem engagierten Ballgewinn des ansonsten wenig eingebundenen BVB-Neulings Steffen Tigges vergab Julian Brandt die Großchance zum 2:0 (22.). Auch Jude Bellingham hatte eine sehenswerte Szene, die aber wegen Abseits zurückgepifffen wurde (35.).

Der BVB ist zwar die bessere Mannschaft, glänzt aber keineswegs gegen den Zweitligisten. Der knappe Spielstand lässt Eintracht Braunschweig noch alle Möglichkeiten für die zweite Halbzeit.

40. Minute: Dan-Axel Zagadou versucht mal mit einem Steilpass, die Braunschweig-Defensive zu knacken. Zu ungenau, der Ball erreicht keinen Mitspieler.

38. Minute: Giovanni Reyna dribbelt sich an der Strafraumgrenze fest. Ein Missverständnis mit einem Offensiv-Kollegen beim BVB führt dann zum Ballverlust.

37. Minute: Der BVB hat laut Sky bisher 6:2 Torschüsse und knapp 70 Prozent Ballbesitz zu verzeichnen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Jude Bellingham mit klasse Aktion

35. Minute: Wieder ein Freistoß, wieder wird es heiß! Jude Bellingham lupft den Ball im Strafraum über seinen Gegenspieler und trifft mit seinem Schuss aus kurzer Distanz nur den Außenpfosten. Allerdings war die Fahne oben.

33. Minute: Julian Brandt arbeitet gut mit nach hinten und gewinnt den Ball für seine Mannschaft.

31. Minute: Jude Bellingham fällt nach einem Zweikampf mit Wydra. Thomas Delaney zieht ab - drüber.

28. Minute: Mateu Morey schlägt eine Flanke hoch in den Sechzehner. Allerdings deutlich zu hoch für Steffen Tigges.

24. Minute: Scharfe Hereingabe von Schlüter. Bär kommt mit einer Grätsche an den Ball. Marwin Hitz ist trotz der kurzen Distanz rechtzeitig unten. Gut aufgepasst.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Julian Brandt vergibt Mega-Chance

22. Minute: Steffen Tigges geht klasse drauf und provoziert den Ballverlust von Torhüter Fejzic. Julian Brandt muss den nur noch reinhauen, jagt ihn aber in den Braunschweiger Nachthimmel.

21. Minute: Raphael Guerreiro platziert eine Freistoß-Flanke aus großer Distanz in den Armen von Fejzic.

19. Minute: Ben Balla steigt Julian Brandt fies aufs Sprunggelenk. Mit der Gelben Karte ist er da sehr gut bedient.

17. Minute: Wieder ein Freistoß, diesmal von Raphael Guerreiro getreten und aus ähnlicher Position wie beim 1:0. Steffen Tigges steigt hoch, kann den Kaopfball aber nicht aufs Tor platzieren.

15. Minute: Wichtig für den BVB, dass man hier früh Selbstvertrauen tankt. Für Eintracht Braunschweig wird es jetzt ganz schwer.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Mats Hummels bringt Borussia Dortmund in Führung

12. Minute: Jetzt bekommt Jude Bellingham mal einen Freistoß im Halbfeld. Jadon Sancho bringt ihn rein. Thomas Delaney verlängert und Mats Hummels drückt ihn über die Linie.

12. Minute: TOR FÜR BORUSSIA DORTMUND!

9. Minute: Julian Brandt will mit Tempo in die Spitze Vorstoßen, legt sich aber den Ball zu weit vor und bleibt hängen.

6. Minute: Julian Brandt verliert den Ball im Spielaufbau. Das hätte gefährlich werden können, hätte Braunschweig diese gute Gelegenheit besser ausgespielt.

4. Minute: Borussia Dortmund ist bemüht, hier gleich Druck aufzubauen. Viel Ballbesitz in dieser Anfangsphase. In dieser Situation bleibt Thomas Delaney hängen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Los gehts im DFB-Pokal

1. Minute: Über rechts kommt der BVB gleich zweimal ganz gut nach vorne. Der Pass in den Strafraum misslingt aber jeweils.

20 Uhr: Los gehts! Man muss sich erst einmal daran gewöhnen: Braunschweig spielt in gelb, der BVB in weiß.

19.55 Uhr: In fünf Minuten geht es los. Dann startet die Zweitrundenpartie im DFB-Pokal zwischen Eintracht Braunschweig und Borussia Dortmund.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Youssoufa Moukoko fehlt „ein paar Tage“

19.48 Uhr: Auch Sebastian Kehl beantwortete bei Sport1 die Fragen des Reporters Jochen Stutzky. Die wichtigsten Aussagen:

  • ... das Spiel gegen Eintracht Braunschweig: „Natürlich sind wir unserer Favoritenrolle bewusst. Wir wollen und müssen dieses Spiel gewinnen.“
  • ... über Mats Hummels und den Ärger über Fehler bei gegnerischen Standards: „Dass Frustration nach so einem Spiel mal raus muss, ist ganz normal. Es ärgert uns auch extrem. Heute ist ein anderer Wettbewerb. Wir wollen viele Dinge anders machen.“
  • ... über die Verletzung von Youssoufa Moukoko: Er hat mit dem Knie nach dem Union-Spiel ein bisschen Probleme. Er wird ein paar Tage ausfallen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic lobt Geheimwaffe Steffen Tigges

19.42 Uhr: Edin Terzic sprach im Interview bei Sport1 über verschiedene Personalien. Hier seine Aussagen:

  • ... den Bankplatz von Marco Reus: Das ist heute das zehnte Spiel in 31 Tagen. Wir müssen einen guten Mix aus frische und Qualität finden. Deshalb haben wir uns entschieden, dass Marco heute nicht beginnt, aber vielleicht das Spiel entscheidet.
  • ... Profi-Neuling Steffen Tigges: Steffen ist der Stürmer, der uns seit eineinhalb Jahren bei der U23 verstärkt hat. Er macht das hervorragend, ist ein guter Spieler und hat sich das verdient.
  • ... Mats Hummels‘ Wutausbruch nach der Pleite in Berlin: Ich finde, das gehört absolut dazu. Fußball lebt von der Emotion. Mats ist ein unglaublich wichtiger Spieler für uns, der immer vorneweg geht und wenn ihn das besonders ärgert, ist das auch schön.

19.35 Uhr: Auch die U23 des BVB hat heute schon gespielt. Gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf spielte man 1:1, den Treffer erzielte Ansgar Knauff. Das Spiel ist soeben zu Ende gegangen.

19.25 Uhr: Neuling in neuem Trikot: So sieht das Ausweichtrikot im DFB-Pokal aus, mit dem Steffen Tigges heute für die Profis des BVB aufläuft.

19.20 Uhr: Den Torhüter kennt man beim BVB schon. Jasmin Fejzic stand 2012 im Pokal-Halbfinale für Greuther Fürth im Tor gegen den BVB. Sehr unglücklich kassierte er damals das kurz vor Schluss der Verlängerung das entscheidende 0:1, als ein Schuss von Ilkay Gündogan vom Pfosten an seinen Rücken und von dort ins Tor sprang. Die Aufstellung von Braunschweig:

Fejzic - Schlüter, Wydra, Nikolaou, Wiebe - Kammerbauer, Ben Balla, Kaufmann, Kobylanski, Bär - Abdullahi

19.15 Uhr: Neben Steffen Tigges ebenfalls neu in der Startelf des BVB: Marwin Hitz, Dan-Axel Zagadou, Thomas Delaney, Jude Bellingham und Julian Brandt.

19.10 Uhr: Auf der Bank des BVB finden sich prominente Namen. Diese Optionen hat Edin Terzic noch in der Hinterhand:

Bürki - Hazard, Reus, Schulz, Akanji, Can, Meunier, Piszczek, Witsel

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund im DFB-Pokal

18.59 Uhr: Auch Edin Terzic setzt im DFB-Pokal weiter auf Rotation, nicht nur was die Torwart-Position angeht. Marwin Hitz spielt an der Stelle von Roman Bürki. Auch ansonsten gibt es einige Überraschungen in der Aufstellung.

18.59 Uhr: Nach Erling Haaland fällt auch Youssoufa Moukoko aus. BVB-Trainer Edin Terzic geht deshalb mit folgender Elf ins Spiel gegen Eintracht Braunschweig und gibt Steffen Tigges eine Chance:

Hitz - Morey, Hummels, Zagadou, Guerreiro - Delaney, Bellingham - Sancho, Brandt, Reyna - Tigges

18.38 Uhr: Eintracht Braunschweig hat die Generalprobe für das Spiel heute gründlich vergeigt. Gegen Greuther Fürth gab es eine 0:3-Heimniederlage. Trainer Daniel Meyer dazu laut NDR: „Wir haben auch nach schlechten Spielen immer eine Reaktion gezeigt und stehen einen Punkt vor dem Relegationsplatz. Wir reden über viele Dinge in der aktuelle. Situation. Bisher ist es okay“. 

18.22 Uhr: Die frühen Spiele im DFB-Pokal beginnen heute bereits im 18.30 Uhr. BVB-Fans müssen sich noch etwas gedulden, bis um 20 Uhr der Anpfiff in Braunschweig erfolgt. Um etwa 19 Uhr gibt Borussia Dortmund die Aufstellung bekannt.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Borussia Dortmund in weiß mit DFB-Pokal-Ausweichtrikot

17.55 Uhr Ungewohnte Farben bei Borussia Dortmund: Das Trikot des BVB ist im DFB-Pokal heute weiß gehalten. Es handelt sich dabei um das Ausweichtrikot, das wie das übliche Pokal-Trikot in Pixel-Optik gehalten ist. Allerdings eben ganz in weiß.

17.42 Uhr: In der ersten Runde des DFB-Pokals schlug der BVB den MSV Duisburg mit 5:0. Fünf verschiedene Torschützen sorgten für einen komfortablen Auswärtssieg:

  • 0:1 Jadon Sancho (14., Elfmeter)
  • 0:2 Jude Bellingham (30.)
  • 0:3 Thorgan Hazard (39.)
  • 0:4 Giovanni Reyna (50.)
  • 0:5 Marco Reus (58.)

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Thorgan Hazard zurück im Kader, Platz in der Aufstellung fraglich

17.24 Uhr: Wie die Ruhr Nachrichten und der kicker berichten, ist ein Einsatz von Thorgan Hazard in der Start-Aufstellung des BVB gegen Braunschweig nicht sehr wahrscheinlich.

Der Belgier hat zwar seine muskulären Probleme nach zweiwöchiger Ausfallzeit überstanden. Allerdings hat er erst einmal mit der Mannschaft trainiert.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Youssoufa Moukoko mit „leichter Knieverletzung“, Tigges als Ersatz im Kader

17.05 Uhr: Steffen Tigges ist mit 1,93 Metern Größe eine körperlich starke Option für den Sturm des BVB. Der Angreifer gilt außerdem als besonders laufstark und fleißig.

16.50 Uhr: Nach Informationen des SportBild-Reporters Sven Westerschulze handelt es sich bei der Verletzung von Youssoufa Moukoko um eine „leichte Knieverletzung“. Details zur voraussichtlichen Ausfallzeit wurden bisher noch nicht bekannt.

16.41 Uhr: Die Verletzung von Youssoufa Moukoko stellt Edin Terzic vor Fragen im Sturm. Mit U23-Knipser Steffen Tigges hat er deshalb einen echten Mitteldstürmer hinzu geholt.

In der laufenden Regionalliga-Saison kam er bisher in 18 Spielen auf zwölf Tore und bereitete sieben weitere vor. Denkbar, dass er also gegen Eintracht Braunschweig direkt in der Startformation steht.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Youssoufa Moukoko fehlt verletzt

16.18 Uhr: Nach Informationen der Ruhr Nachrichten hat sich Youssoufa Moukoko eine leichteVerletzung zugezogen und steht deshalb nicht im BVB-Kader für das Spiel gegen Eintracht Braunschweig.

16.10 Uhr: BVB-Fans denken nur ungern an den 22. August 2005 zurück. Damals verlor die Mannschaft um Sebastian Kehl, Lars Ricken und Dédé in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den heutigen Gegner.

Mit 2:1 musste man sich an der Hamburger Straße geschlagen geben. Dabei hatte Jan Koller den BVB sogar in Führung geschossen (28.), aber Eintracht Braunschweig drehte das Spiel (Rische, 41. und Graf, 84.).

Eintracht Braunschweig - BVB: Edin Terzic verzichtet im DFB-Pokal auf Youssoufa Moukoko

Update, Dienstag (22. Dezember), 13.25 Uhr: Der BVB reist wohl ohne Youssoufa Moukoko in Braunschweig an, wie auch die Ruhr Nachrichten berichten. Zuvor hatte Sky Sport News HD vermeldet, dass Borussia Dortmund den 16-Jährigen nach den zuletzt anstrengenden Wochen schonen will.

Dadurch ergibt sich die Frage nach der Sturmspitze beim BVB. Auch Erling Haaland fällt weiterhin verletzt aus. Allerdings dürfte beim DFB-Pokal-Spiel gegen Eintracht Braunschweig Angreifer Thorgan Hazard zurückkehren.

Update, Montag (21. Dezember), 21.15 Uhr: Zwei Tage vor Heiligabend steht für den BVB heute das letzte Pflichtspiel des Jahres auf dem Plan. Im Pokalduell bei Eintracht Braunschweig wollen die Schwarz-Gelben eine Überraschung vermeiden und ins Achtelfinale des DFB-Pokals einziehen.

Trainer Edin Terzic (38) muss dabei auf fünf Profis verzichten. Neben Erling Haaland (20) und Marcel Schmelzer (32) reisten auch Felix Passlack (22), Mahmoud Dahoud (24) und Reinier (18) nicht mit nach Niedersachsen. Thorgan Hazard (27), der zuletzt wegen muskulärer Probleme pausieren musste, steht dafür vor einer Rückkehr in den Kader. Zudem nominierte der BVB-Coach U23-Angreifer Steffen Tigges (22).

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Mögliche Aufstellung wieder mit Mats Hummels und Manuel Akanji

Angesichts der Belastungen der vergangenen Wochen sind einige Änderungen in der Startelf denkbar. Zwischen den Pfosten dürfte aber vermutlich erneut Roman Bürki (30) zum Einsatz kommen. Mit einer Torwart-Rotation hatte Borussia Dortmund in K.O-Duellen zuletzt nicht die besten Erfahrungen gemacht.

In der von Edin Terzic präferierten Viererkette könnten wieder Abwehrchef Mats Hummels (32) und Manuel Akanji (25) in der Innenverteidigung spielen. Allerdings ist auch Dan-Axel Zagadou (21) eine Option für die Anfangsformation. Als Außenverteidiger agierten zuletzt häufig Mateu Morey (20) und Raphael Guerreiro (26). Rückt der Portugiese ins Mittelfeld oder auf den linken Flügel, spielt Nico Schulz (27) links hinten.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Thomas Delaney könnte Axel Witsel ersetzen

Auf der Sechser-Position im defensiven Mittelfeld könnte Axel Witsel (31) eine Pause erhalten. Thomas Delaney (29) ist wieder fit und hofft auf seine Chance. Für die beiden Planstellen vor dem Abräumer kommen neben Kapitän Marco Reus (31) zudem Jude Bellingham (17), Raphael Guerreiro oder Julian Brandt (24) in Frage.

In der Offensive fehlt weiterhin Erling Haaland. In den vergangenen beiden Partien durfte jeweils Youssoufa Moukoko (16) in der Sturmspitze auflaufen. Wird Thorgan Hazard rechtzeitig fit, ist er eine weitere Option für diese Position. Alternativ könnte der Belgier auf den Außenbahnen auch entweder Jadon Sancho (20) oder Giovanni Reyna (18) ersetzen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Thorgan Hazard vor Rückkehr - Edin Terzic nominiert Steffen Tigges

Update, Montag (21. Dezember), 20 Uhr: Als sich Borussia Dortmund am Montagabend auf den Weg zum Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig machte, fehlten neben Erling Haaland (20) und Marcel Schmelzer (32) noch drei weitere Profis im Mannschaftsbus. Laut Ruhr Nachrichten (Bezahlinhalt) traten auch Felix Passlack (22), Mahmoud Dahoud (24) und Reinier (18) die Reise nach Niedersachen nicht mit an.

Dafür ist Offensivspieler Thorgan Hazard (27) wieder an Bord. Da über seinen Einsatz allerdings erst kurzfristig entschieden werden soll, beförderte Trainer Edin Terzic (38) U23-Angreifer Steffen Tigges (22) (21 Tore und 17 Assists in 43 Regionalliga-Spielen) in den Profi-Kader.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic in der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Spiel

Update, Montag (21. Dezember) 13 Uhr: Vor dem zweiten Spiel im DFB-Pokal stellen sich BVB-Trainer Edin Terzic und Sportdirektor Michael Zorc in der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten. Das haben sie vor der Begegnung mit Eintracht Braunschweig gesagt.

Edin Terzic über...

  • ... das Personal: Da hat sich grundsätzlich nicht viel geändert, der ein oder andere hat ein Wehwehchen mitgebracht aus Berlin. Heute ist noch eine Trainingseinheit, danach werden wir entscheiden, wen wir mitnehmen.
  • ... Thorgan Hazard: Die Hoffnung auf eine Rückkehr haben wir. Er wird heute erstmals wieder auf dem Trainingsplatz stehen.
  • ... die Aufarbeitung der Niederlage gegen Union Berlin: Wir haben das Spiel sacken lassen. Sind dann im Trainerteam zusammengekommen und haben das Spiel komplett analysiert und zerstückelt. Sehr gute Analyse mit der Mannschaft. Wir haben die Fehler aufgearbeitet und sind sicher, dass wir sie morgen dann abstellen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic über den Gegner im DFB-Pokal

  • ... Stellschrauben, an denen gedreht werden konnte: Heute ist es das erste Mal, dass die ganze Mannschaft auf dem Trainingsplatz ist. Wir werden versuchen, die Dinge, die wir uns herausgesucht haben insbesondere im Offensivspiel, wo wir gesagt haben in welchen Räumen wir zu langsam kombiniert haben, zu vermitteln. Und das morgen bestmöglich auf den Platz zu bringen.
  • ... Abschalten nach eng getakteten Spielen: Was ich für mich entschieden hatte, nachdem wir das Spiel vom Samstag aufgearbeitet haben: Am Samstag war nach der Analyse Schluss mit Fußball. Zwar war am Sonntag trainingsfrei, aber wir im Trainerteam haben wieder analysiert.
  • ... Standards von Braunschweig: Es wird kein leichtes Spiel. Mit Nick Proschwitz haben sie einen Spieler, den sie immer anspielen können, flach und hoch. Sie haben Tempo auf den Flügeln. Einige Spieler sind uns noch bekannt aus der letzten Saison. Braunschweig war sehr gut, wollten immer Fußball spielen. Sie sind sehr engagiert. Doch es geht immer darum, unsere PS auf den Platz zu bekommen. Und werden ihnen im Training noch Ideen mitgeben, um sie morgen auf den Platz zu bekommen.
  • ... Kritik von Mehmet Scholl: Es ging alles sehr schnell in den letzten sieben Tagen. Ich bin mir sicher, dass Mehmet Scholl mich vor sieben Tagen noch nicht kannte. Ich fand Mehmet Scholl immer gut und habe großen Respekt vor dem, was er auf großer Bühne geleistet hat. Doch das Thema ist für mich durch. Ich verlasse mich auf die Aussagen und die Kritik der Leute, die mich kennen und einschätzen können.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic hofft auf engagierte Mannschaft im DFB-Pokal

  • ... Dan-Axel Zagadou: Dan ist ein sehr guter Spieler, der einiges verpasst hat. Aber er fühlt sich gut und bringt unglaubliche Qualität mit in die Mannschaft und ist definitiv auch eine Option für morgen.
  • ... Rotation im DFB-Pokal: Es war eine sehr lange Hinrunde bis jetzt. Es wäre fahrlässig, wenn wir jetzt nicht müde wären. Ich bin mir sicher, dass wir morgen eine sehr gute, frische Mannschaft, die nochmal alles raushaut, das im Tank steckt. Zur Aufstellung rede ich erst mit der Mannschaft drüber, bevor ich mit jemand anderem drüber rede.
  • ... Motivation beim BVB: Es geht darum, dass wir die Verantwortung dafür übernehmen. Wir haben es komplett aufgearbeitet. Wir haben viele Bälle verloren – dazu noch in der eigenen Hälfte. Wir werden versuchen etwas anzubieten im Training, damit sich die Spieler wieder Sicherheit holen können. Dazu müssen sie es aber auch verstehen und auch Verantwortung übernehmen.
  • ... Rückkehr von Erling Haaland und eine Doppelbesetzung mit Youssoufa Moukoko: Ich habe Erling heute das erste Mal kurz gesehen. Wir sind froh, dass er wieder da ist. Er ist komplett im Soll. Und wir gehen davon aus, dass er sofort zu Beginn im Januar wieder spielen kann. So rechnen und planen wir und auch er. Zum Zusammenspiel mit Youssoufa: Wir haben eine Mannschaft mit vielen Qualitäten, jeder bringt seine Waffe mit. Und diese wollen wir bestmöglich einsetzen. Wir lassen uns das komplett offen. Wir gucken uns an, welche Lösung die beste ist.
  • ... Jadon Sancho: Es sind zum einen die individuellen Dinge und auch um das, was wir gemeinsam machen können. Das Engagement fehlt bei Jadon definitiv nicht. Was fehlt ist seine Leichtigkeit und seine Magie, die wir gewohnt sind. Und da werden wir ansetzen, um sie schnellstmöglich wiederzubekommen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Michael Zorc in der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Spiel

Michael Zorc über...

  • ... das Karriereende der Bender-Zwillinge: Das kam für mich sehr überraschend. Beide hatten mit Verletzungen zu kämpfen. Beide sind Geburtsjahr 89. Also eigentlich noch in einem sehr guten Alter, um Höchstleistung bringen zu können. Es kann nur im körperlichen Bereich liegen, warum sie sich dafür entschlossen haben. Natürlich hatte ich mit Sven, mit Manni, wie er bei uns hieß, mehr Kontakt. Doch auch seinen Bruder kenn ich auch. Tolle Jungs, charakterlich einwandfrei.
  • ... andere Leistung der Mannschaft: Spiel ist für uns eminent wichtig. Es ist ein Ko-Spiel, Fehler können wir nicht wieder wettmachen. Klares Ziel, dass wir unsere Favoritenrolle gerecht werden, die wir immer noch haben. Wir glauben, dass wir morgen eine gute Leistung bringen können. Und dann tut es allen Beteiligten gut, mal über Weihnachten vier, fünf Tage durchzuschnaufen. Diese Aufgabe müssen wir meistern.
  • ... ehemalige Pleite gegen Braunschweig: Man versucht solche Spiele zu vergessen. Ich glaube, kein Spieler aus der aktuellen Mannschaft war damals dabei.
  • ... Coronavirus in England: Wenn ich die gesetzliche Regelung und die Erlasse richtig verstehe, dann wäre eine Einreise nach Deutschland nach den Feiertagen nicht mehr möglich. Dann können wir ihnen nicht mehr erlauben, die Feiertage in England zu verbringen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Der Vorbericht zum BVB-Spiel im DFB-Pokal

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zur zweiten DFB-Pokal-Runde zwischen Eintracht Braunschweig und Borussia Dortmund. Anstoß im Eintracht-Stadion ist heute um 20 Uhr. +++

Dortmund – Der BVB will mit einem Sieg gegen Eintracht Braunschweig im DFB-Pokal die Niederlage gegen Union Berlin wieder wettmachen. Das Spiel war entscheidend für den Anschluss an die Tabellenspitze der Bundesliga. Jetzt muss sich der BVB sogar Gedanken über eine mögliche Minimalziel-Verfehlung machen.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Edin Terzic und Michael Zorc in der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Spiel

Der Fokus ist ganz auf die 2. Runde im DFB-Pokal gerichtet. Es geht um den Einzug ins Achtelfinale. Der Zweitligist ist auf Tabellenplatz 13 und konnte in dieser Saison erst dreimal gewinnen.

Edin Terzic (l.) und Michael Zorc (r.) stellen sich vor dem DFB-Pokal-Spiel BVB gegen Eintracht Braunschweig den Fragen der Journalisten.

Trotzdem bleibt es eine Herausforderung für den BVB. In der Pressekonferenz am Montag (21. Dezember) um 12.45 Uhr stellen sich Edin Terzic und Sportdirektor Michael Zorc den Fragen der Journalisten vor dem Pokal-Spiel gegen Eintracht Braunschweig. Alle Aussagen der PK gibt es anschließend hier im Live-Ticker.

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Alle Spiele der 2. Runde im DFB-Pokal heute

  • SSV Ulm - FC Schalke 04
  • 1. FC Köln - VfB Osnabrück
  • FC Augsburg - RB Leipzig
  • TSG Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth (alle 18.30 Uhr)
  • Eintracht Braunschweig - Borussia Dortmund (20 Uhr)
  • SV Elversberg - Borussia Mönchengladbach
  • Dynamo Dresden - SV Darmstadt 98
  • Union Berlin - SC Paderborn (alle 20.45 Uhr)

Braunschweig - BVB im Live-Ticker: Alle Spiele der 2. Runde im DFB-Pokal am Mittwoch (23. Dezember)

  • Rot-Weiss Essen - Fortuna Düsseldorf
  • VfL Wolfsburg - SV Sandhausen (beide 18.30 Uhr)
  • SV Wehen Wiesbaden - Jahn Regensburg
  • VfB Stuttgart - SC Freiburg
  • Hannover 96 - Werder Bremen
  • FSV Mainz 05 - VfL Bochum (alle 20.45 Uhr)

DFB-Pokal: Bayer Leverkusen und Bayern München verschieben Spiele auf Januar

  • Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt (12. Januar, 20.45 Uhr)
  • Holstein Kiel - FC Bayern München (13. Januar, 20.45 Uhr)