Mats Hummels als Orakel

Edin Terzic über den BVB-Wendepunkt der Saison: Es war ein ganz spezielles Spiel

BVB-Trainer Edin Terzic verrät den Knackpunkt der Saison. Mats Hummels von Borussia Dortmund hatte die Wende bereits zuvor angekündigt.

Dortmund - Borussia Dortmund hat eine schwierige Saison doch noch zu einem erfolgreichen Ende gebracht. Mit dem 3:1 Sieg gegen Mainz 05 sicherte sich der BVB im Endspurt die Qualifikation für die Champions League.

NameEdin Terzic
Geboren30. Oktober 1982 (Alter 38 Jahre), Menden (Sauerland)
EhepartnerinKora Wölm (verh. 2013)
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Trainer Edin Terzic: Genugtuung nach Einzug in die Champions League

Zwischenzeitliche sieben Punkte Rückstand auf Tabellenplatz vier wandelte die Mannschaft von Trainer Edin Terzic einen Spieltag vor Toresschluss der Bundesliga in einen unaufholbaren Vier-Punkte-Vorsprung um. Der BVB überholte neben Eintracht Frankfurt sogar den VfL Wolfsburg und steht vor dem abschließenden Saisonspiel gegen Bayer Leverkusen auf Rang drei der Tabelle.

„Der Endspurt war eine unglaubliche Geschichte, wenn man sieht, was für eine Serie wir zum Schluss gestartet haben“, sagte Trainer Edin Terzic im Anschluss an den Sieg gegen Mainz 05 der ARD Sportschau. „Ich hatte das Gefühl, dass nach der Niederlage gegen Frankfurt nicht viele an uns geglaubt haben. Aber wie wir uns aus dieser Ergebniskrise herausgekämpft haben und uns jetzt mit der Champions League belohnen, ist eine unglaubliche Geschichte.“

BVB mit Happy End nach holprigem Start: Edin Terzic führt Dortmund zu Pokalsieg und CL-Einzug

Sieben Siege in Folge lassen den BVB im Saison-Finale doch noch jubeln. Zuvor hatte Borussia Dortmund sich mit einem 4:1-Erfolg gegen RB Leipzig bereits zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte die DFB-Pokal-Trophäe gesichert.

Ein Puzzleteil des schwarz-gelben Aufschwungs ist Edin Terzic, der im Dezember 2020 von Lucien Favre das Cheftrainer-Amt übernommen hat. Nach holprigem Start brachte er seine Mannschaft immer besser in die Spur.

BVB-Trainer Edin Terzic überzeugte die Fans – doch seine Zukunft beim Verein bleibt fraglich.

BVB-Trainer Edin Terzic nennt Sieg in Sevilla als Knackpunkt für die Wende

Wenn es einen Knackpunkt gab, dann vielleicht die Leistung und das Spiel in Sevilla“, erinnerte sich der BVB-Trainer bei Sky. Beim 3:2-Sieg im Februar habe man das System umgestellt. „Wir haben gemerkt, was wir erreichen können, wenn wir als Mannschaft diszipliniert verteidigen, unsere Wucht auf das Parkett bekommen.“

Den Gegner stets zu stressen und dabei den richtigen Mix aus Abwehr und Angriff zu finden, sei der Schlüssel gewesen. Das Erfolgsgeheimnis von Edin Terzic, der seinen Vertrag beim BVB heimlich verlängert hat, beinhaltet neben taktischen Aspekten auch eine gehörige Portion Emotionalität.

BVB-Trainer Edin Terzic: „Dortmund ist bekannt dafür, dass man nicht liegen bleibt“

„Dortmund ist bekannt dafür, dass man nicht liegen bleibt, wenn es mal nicht so gut läuft, sondern aufsteht. Dafür lebt man im Ruhrgebiet. Wie die Jungs das aufgenommen haben und sich aus den Prinzipien ‚Kämpfen und Siegen‘ auch spielerisch immer weiter gesteigert haben, ist großartig“, resümierte der bekennende BVB-Fan nach dem Sieg in Mainz bei Sky.

Dass der Mannschaft unter der Leitung von Edin Terzic die Wende gelingen würde, hatte einer seiner Spieler nur wenige Tage vor dem Knackpunkt-Spiel in Sevilla angekündigt. Mats Hummels fand im Februar bei Sky deutliche Worte.

„Ich stehe zu meiner Meinung, auch wenn viele Leute, die vielleicht etwas weniger Spiele auf dem Platz auf dem Niveau gesehen haben, anderer Meinung sind: Wir sind auf dem Weg der Besserung, wir wollen viel aktiveren, aggressiveren Stil gegen den Ball spielen. Solche Sachen passieren nicht über Nacht.“ 

BVB-Orakel Mats Hummels sagte im Februar die Wende mit Trainer Edin Terzic voraus

Was Mats Hummels einst im Anschluss an ein enttäuschendes 2:2-Remis gegen die TSG Hoffenheim ankündigte, liest sich rückblickend wie die Prophezeiung eines schwarz-gelben Orakels. Unter keinem Trainer der Welt sei schließlich schon nach zwei Wochen alles so, wie dieser sich das vorstelle.

„Wir erarbeiten uns das im Training. Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass man das diese Saison noch auf dem Platz sehen wird. Falls das nicht passiert, werde ich sagen, ich lag falsch. Falls es aber passiert, können die Leute, die mich nach dem Wochenende in Schutt und Asche geredet haben, sich dazu äußern.“

Abwehrchef Mats Hummels (r.) gewann mit dem BVB das DFB-Pokalfinale gegen RB Leipzig.

BVB-Trainer Edin Terzic erhält Sonderlob von Aki Watzke

Mats Hummels sollte Recht behalten. Der Aufwärtstrend des BVB wurde zuletzt immer deutlicher in Ergebnissen sichtbar. Die Saisonziele sind erreicht.

„Edin Terzic hat es super gemacht“, lobte zuletzt auch Boss Hans-Joachim Watzke bei Sky. „Er hat die Mannschaft im Dezember übernommen, die war halbtot und er hat sie zum Leben erweckt. Das ist eine Riesenleistung auf seiner ersten Trainerstation, toll.“

BVB-Trainer Edin Terzic vor vorerst letztem Spiel als Cheftrainer in Dortmund

Fraglich bleibt nun, ob der BVB auch in Zukunft den gemeinsamen Weg mit Edin Terzic bestreiten wird. „Ich habe meine ganze Energie in diese Mannschaft gelegt. Wir wollten das unbedingt erreichen“, sagte der Erfolgstrainer nach dem Sieg in Mainz. „Ich bitte einfach um Nachsicht, dass ich jetzt nicht darüber nachdenke, was ab dem 1. Juli ist.“

Dann übernimmt mit Marco Rose ein neuer Trainer. Ob Edin Terzic wieder in die Rolle als Assistent zurückkehrt, ist noch ungewiss. Möglich ist auch, dass er den Verein verlässt. Sicher ist: Am Samstag (22. Mai, 15.30 Uhr) steht er für den BVB im Saison-Finale gegen Bayer Leverkusen zum vorerst letzten Mal als Cheftrainer an der Seitenlinie.

Rubriklistenbild: © Uwe Kraft via Kirchner-Media

Mehr zum Thema