Konkretes Transfer-Interesse

PSV Eindhoven will BVB-Flop Donyell Malen sofort verpflichten

Donyell Malen hat beim BVB bisher enttäuscht. Die PSV Eindhoven zeigt konkretes Interesse an einem sofortigen Transfer.

Dortmund – Im Sommer 2021 wechselte Donyell Malen von der PSV Eindhoven zu Borussia Dortmund. Die 30 Millionen Euro Ablöse, die der BVB damals bezahlte, konnte der niederländische Stürmer seither nicht rechtfertigen. Kehrt er jetzt in die Heimat zurück?

BVB-Stürmer Donyell Malen enttäuscht auf ganzer Linie

0 Tore, 2 Vorlagen. Das ist die magere Saisonbilanz von Donyell Malen nach zehn Bundesliga-Einsätzen. In fünf Champions-League-Spielen blieb der 23-Jährige komplett ohne Torbeteiligung, einzig beim 3:0-Sieg im DFB-Pokal gegen den Drittligisten 1860 München gelang ihm ein Treffer.

Dabei sollte der schnelle Angreifer nach einer durchwachsenen Premieren-Saison (9 Tore, 6 Vorlagen in 38 Pflichtspielen) eigentlich durchstarten. Stattdessen machte Malen einen Schritt zurück, spielt jetzt beim BVB um seine Zukunft.

Die PSV Eindhoven strebt einen Transfer von BVB-Stürmer Donyell Malen an.

BVB-Stürmer Donyell Malen: PSV Eindhoven zeigt konkretes Transfer-Interesse

In Einzelgesprächen forderten die Dortmunder Verantwortlichen zuletzt eine kritische Selbstbetrachtung von Malen ein. Bei der Niederländischen Nationalmannschaft verlor er seinen Platz. Und verpasste die WM.

Nur in Eindhoven hat der Ruf von Donyell Malen noch nicht gelitten. Laut Ruhr Nachrichten will die PSV den verlorenen Sohn zurückholen. Gerüchte über eine Rückkehr hatte es bereits zuvor gegeben. Jetzt aber soll das Interesse konkret werden.

BVB stimmt Leih-Transfer wohl nicht zu: PSV will Donyell Malen sofort verpflichten

Grund dafür ist der Abgang von Cody Gakpo zum FC Liverpool. Donyell Malen soll den 42-Millionen-Euro-Mann jetzt kurzfristig ersetzen. Als Transfer-Modell strebt die PSV Eindhoven deshalb eine Leihe bis Saisonende an.

Allerdings: Trotz seiner enttäuschenden Leistungen ist es unwahrscheinlich, dass der BVB Donyell Malen im Winter abgibt. Die Motoren von Karim Adeyemi und Thorgan Hazard stottern ebenfalls, die Youngster Giovanni Reyna und Jamie Bynoe-Gittens kommen aus langwierigen Verletzungen.

Wahrscheinlicher ist, dass der 23-Jährige nach der Winterpause noch einmal eine Chance bekommt. Liefert Donyell Malen (Vertrag bis 30. Juni 2026) weiterhin nicht, hat die PSV im Sommer deutlich größere Erfolgschancen, so die Ruhr Nachrichten weiter (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Rubriklistenbild: © Panther Media/Imago, Steinbrenner/Kirchner-Media, BVB, Collage: Nicolas Luik/RUHR24