Transfer von PSV Eindhoven

Neue Kosten nach Transfer von Donyell Malen: BVB muss im Erfolgsfall draufzahlen

Donyell Malen im Trainingslager von Borussia Dortmund
+
Der BVB hat Donyell Malen verpflichtet. Nun ist auch bekannt, wie hoch die Bonuszahlungen für ihn ausfallen.

Am frühen Dienstagabend war der Transfer von Donyell Malen zum BVB endlich perfekt. Nun ist auch bekannt geworden wie hoch die Bonuszahlungen ausfallen.

Dortmund/Eindhoven - Lange mussten die Fans von Borussia Dortmund zittern. Inzwischen ist es offiziell. Donyell Malen ist nach Gregor Kobel, Soumaila Coulibaly und Abdoulaye Kamara Neuzugang Nummer vier beim BVB. Für ihn haben die Verantwortlichen mit Abstand am tiefsten in die Tasche gegriffen.

Donyell Malen: Transfer könnte den BVB weitere Millionen an Bonuszahlungen kosten

Nachdem die PSV Eindhoven rund 40 Millionen Euro gefordert hatte, haben die Dortmunder den Preis wohl auf kolportierte 30 Millionen Euro herunterhandeln können. Doch in den Verträgen verstecken sich noch zusätzliche erfolgsabhängige Bonuszahlungen (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Diese sollen laut Eindhovens Dagblad bei über vier Millionen Euro liegen. Das bedeutet, wenn der BVB zusammen mit Donyell Malen bestimmte Ziele erreicht, zum Beispiel die Qualifikation für die Champions League, muss der Pokalsieger nachzahlen. Insgesamt könnte die Ablösesumme also auf mehr als 34 Millionen Euro steigen.

BVB: Donyell Malen könnte zum neuen Rekordtransfer in Dortmund werden

Welche Voraussetzungen für die Boni festgelegt wurden, ist allerdings nicht bekannt. Sollte Borussia Dortmund tatsächlich alle Bonuszahlungen in voller Höhe erfüllen müssen, wäre Donyell Malen der neue Rekordtransfer beim BVB. Bislang hatte Mats Hummels mit seiner Rückkehr aus München diesen inoffiziellen Titel inne.

30,5 Millionen hatten die Dortmunder damals an den Rekordmeister gezahlt. Nun hofft man beim BVB darauf, dass Donyell Malen sein Geld auch Wert ist. Die Verantwortlichen sind jedenfalls davon überzeugt.