Borussia ist nicht zufrieden

BVB: Harte Ansage an Donyell Malen – Spieler droht Transfer-Flop zu werden

Noch hat sich der Transfer von Donyell Malen für den BVB nicht ausgezahlt. In Dortmund kommen offenbar erste Zweifel auf.

Dortmund - Seit Donyell Malen im Sommer 2021 für 30 Millionen Euro Ablöse von der PSV Eindhoven zu Borussia Dortmund gewechselt ist, leidet er unter Ladehemmung. Nur ein mageres Törchen gelang dem Stürmer Wettbewerbs-übergreifend bei 17 Einsätzen über 936 Minuten.

NameDonyell Malen
Geboren19. Januar 1999 (Alter 22 Jahre), Wieringen, Niederlande
Größe1,76 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB: Donyell Malen ein Transfer-Flop? In Dortmund kommen Zweifel auf

Bei der 1:3 Niederlage gegen Ajax Amsterdam wurde ihm sogar U23-Stürmer Steffen Tigges vorgezogen. Beim 2:0-Sieg gegen den 1. FC Köln stürmte Thorgan Hazard neben Marco Reus – beide sind eigentlich nicht in vorderster Front beheimatet.

Vor der Länderspielpause kehrte der BVB-Neuzugang in die Startelf zurück und lieferte gegen RB Leipzig wieder eine dürftige Vorstellung ab. Anschließend erntete Donyell Malen deutliche Kritik von Trainer Marco Rose und Sportdirektor Michael Zorc.

BVB: Donyell Malen erntet Kritik von Marco Rose und Michael Zorc

Letzterer kritisierte im Kicker, „dass Donny noch nicht das zeigt, was wir uns erhofft haben. Er strahlt zu wenig Torgefahr aus und bietet zu wenig an. Daran müssen wir mit ihm arbeiten.“ Es sind Worte, die kaum deutlicher ausfallen könnten.

Trainer Marco Rose spricht von Anpassungsproblemen. „Für Donny geht es darum, sich an die Bundesliga zu gewöhnen, an das Tempo, an die Physis“, so der BVB-Trainer.

Sein bislang einziger Treffer im BVB-Trikot gelang Donyell Malen beim 1:0-Sieg gegen Sporting in der Champions League.

BVB-Neuzugang Donyell Malen: Borussia Dortmund nach Transfer angeblich negativ überrascht

Das britische Portal The Athletic berichtet sogar, dass man in Dortmund überrascht sei, wie weit Donyell Malen hinter den Erwartungen hinterherhinke. Nichts habe darauf hingedeutet, dass der niederländische Natonalspieler die Anforderungen nicht erfüllen könne, zitiert Sport.de.

Als Problem werden fehlende Explosivität und mangelndes Durchhaltevermögen genannt. Der schnelle Stürmer dürfe seine Schnelligkeit nicht nur sporadisch einsetzen. Dem Bericht zufolge handelt es sich dabei weniger um ein körperliches Problem, sondern viel mehr um eine Kopfsache.

BVB: Interesse an Transfer von Karim Adeyemi als Indiz für Enttäuschung über Donyell Malen

Auch bei der Nationalmannschaft blieb Donyell Malen am Samstag (13. November) wieder torlos. Nach 45 Minuten war für ihn beim 2:2 gegen Montenegro Schluss. Am Dienstag (16. November, 20.45 Uhr) bekommt Donyell Malen im Heimspiel noch einmal die Chance, sein Selbstbewusstsein aufzupolieren. Dann kehrt er nach Dortmund zurück.

Beim BVB, so heißt es, sei man noch nicht bereit, ihn als Fehleinkauf abzustempeln. Man wolle ihn weiter bei der Eingewöhnung unterstützen. Allerdings sei das Dortmunder Interesse an einem Transfer von Karim Adeyemi ein Indiz dafür, dass Donyell Malen deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibe.

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema