Hin und Her beim Verteidiger

BVB-Plan für Sporting mit Dan-Axel Zagadou hat schon gegen VfB begonnen

Ein Spieler wie kein Zweiter beim BVB wird vom Verletzungspech verfolgt: Dan-Axel Zagadou wurde wieder muskulär ausgebremst. Der Verein gibt einen Ausblick.

Update, Freitag (19. Oktober), 20.41 Uhr: Die gute Nachricht: Dan-Axel Zagdou geht es wieder gut. Die muskulären Probleme hat er überwunden. Die schlechte Nachricht: Der Franzose fehlt den BVB-Profis gegen den VfB Stuttgart trotzdem – aber aufgrund einer bewussten Entscheidung.

Trainer Marco Rose klärte auf der Pressekonferenz vor dem Stuttgart-Spiel auf: „Wir wissen ja alle, dass Mats (Hummels, Anm.d.Red.) am Mittwoch gesperrt sein wird. Das bedeutet, Daxo könnte eine wichtige Rolle spielen. Es ist wichtig, dass er Spielzeit vorher hat. Er steigt gerade in den Bus nach Halle und bekommt Einsatzzeit bei der U23. Wir glauben, dass ihn das näher an die Startelf heranbringt.“

Erstmeldung, Mittwoch (17. Oktober), 21.05 Uhr: Verletzungen ziehen sich bei Borussia Dortmund durch die ganze Saison. Ein Spieler ist ein besonderer Pechvogel: Dan-Axel Zagadou. Kaum sammelte der BVB-Verteidiger wieder etwas Spielpraxis, muss er aufgrund muskulärer Probleme wieder aussetzen.

PersonDan-Axel Zagadou
Geboren3. Juni 1999 (Alter 22 Jahre), Créteil, Frankreich
PositionVerteidigung
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Comeback schon jetzt geplatzt? Abwehr-Spieler Dan-Axel Zagadou muss wieder verletzt aussetzen

Seit der 22-jährige Hüne im Sommer 2017 nach Dortmund wechselte, verpasste er verletzt 67 Spiele. Doch das Übel sollte überwunden sein: Nach überstandener Knie-OP im Sommer 2021 sollte Dan-Axel Zagadou Stück für Stück zum BVB-Comeback herangeführt werden. Und schon bald die Verteidigung der Schwarz-Gelben wieder verstärken. Vier Einsatzminuten sammelte er bereits im Spiel gegen RB Leipzig (1:2) am 6. November.

Doch der Einstieg ins Mannschaftstraining sowie das Pensum in der Profi-Liga bedeuten einen enormen Anstieg der Intensität. Das machte sich jetzt bei dem Verteidiger bemerkbar. Wie die Ruhr Nachrichten vermelden, konnte Dan-Axel Zagadou aufgrund einer Muskelzerrung, die er sich beim Training zuzog, an einem U23-Testspiel in der vergangenen Woche nicht teilnehmen.

BVB: Wackelt Comeback von Abwehr-Spieler Dan-Axel Zagadou? Borussia Dortmund gibt Entwarnung

Wackelt jetzt der weitere Comeback-Plan? Der Klub gibt zumindest vorsichtig Entwarnung: Es sei nichts Wildes, heißt es aus BVB-Reihen. Sogar eine Nominierung von Dan-Axel Zagadou für das Spiel gegen VfB Stuttgart sei nicht auszuschließen, berichtet die Zeitung.

Eine zeitnahe Rückkehr des Verteidigers stünde den Schwarz-Gelben gut zu Gesicht. Immerhin hat BVB-Abwehrchef Mats Hummels Probleme mit der Patellasehne und Manuel Akanji muss nahezu immer durchspielen.

BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou laboriert schon wieder an einer Muskelverletzung.

BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou mit Muskelzerrung: Comeback gegen VfB Stuttgart möglich

Der 22-Jährige gilt als geschätzt. Vor seiner Rückkehr in den Kader beim Hinspiel gegen Ajax Amsterdam sagte BVB-Trainer Marco Rose: „Das ist natürlich eine tolle Sache, dass wir ihn nach so langer Zeit endlich wieder bei der Mannschaft haben.“

Auch die Verantwortlichen des Vereins wissen um die Qualitäten von Dan-Axel Zagadou: Immerhin winkte Dan-Axel Zagadou nach überstandener Verletzung ein neuer BVB-Vertrag. Viel Zeit bleibt Borussia Dortmund in der Personalie allerdings nicht mehr: Sein aktueller Kontrakt läuft im Sommer 2022 aus, was eine schnelle Genesung der Muskelzerrung noch wünschenswerter macht.

Rubriklistenbild: © Kirchner-Media

Mehr zum Thema