Kuriose Szenen inklusive

Ex-BVB-Profi Ciro Immobile plötzlich Schiedsrichter – dank des Papstes

Eigentlich steht er für Tore, doch jetzt macht sich der ehemalige BVB-Profi Ciro Immobile als Schiedsrichter einen Namen. Der Papst hatte den Stürmer darum gebeten.

Rom – Seine Zeit bei Borussia Dortmund verlief nicht gut, Ciro Immobile kam beim BVB kaum in Fahrt. Am Ende der Saison 2014/15 standen zehn Tore und drei Vorlagen bei 34 Einsätzen zu Buche. Beide Seiten hatten sich deutlich mehr von dem Transfer versprochen. Zurück in Italien kam der heute 31-Jährige aber schnell wieder auf Touren.

NameCiro Immobile
Geboren20. Februar 1990 (Alter 31 Jahre)
Größe1,85 Meter
Aktuelle TeamsLazio Rom (#17/Stürmer), Italienische Fußballnationalmannschaft

Ex-BVB-Profi Ciro Immobile plötzlich Schiedsrichter – auf Bitte des Papstes

23, 29, 15, 36 und 20: Die Anzahl der Tore von Ex-BVB-Stürmer Ciro Immobile, die er zum Teil mit irrem Jubel feierte, kann sich in den vergangenen Jahren sehen lassen. Auch in der Saison 2020/21 hat der Italiener bereits zehn Tore in elf Ligaspielen für Lazio Rom erzielt.

Doch jetzt wechselte der frühere Angreifer von Borussia Dortmund die Seiten. Statt aufs Tor zu schießen, leitete er als Schiedsrichter eine besondere Begegnung – weil der Papst es so wollte.

BVB: Ex-Profi Ciro Immobile pfeift Benefizspiel in Rom

Wie der SID berichtet, habe Papst Franziskus den Stürmer von Lazio Rom höchstpersönlich darum gebeten, am Sonntag (21. November) als Schiedsrichter ein Benefizspiel zu leiten. Der Angreifer kam der Bitte nach und stand schließlich bei der Partie zwischen einer Auswahl der Welt-Roma-Organisation und einer Vatikan-Mannschaft mit Angestellten, Schweizer Gardisten, Migranten und Menschen mit Behinderung auf dem Feld.

Während die italienische Presse Ex-BVB-Profi Ciro Immobile vor allem für seine vielen Tore feiert, wird das Benefizspiel mit dem 31-Jährigen im Trainingsstadion von Lazio Rom wohl eher wegen anderer Kuriositäten in Erinnerung bleiben.

Ex-BVB-Profi Ciro Immobile war jetzt als Schiedsrichter unterwegs – auf Bitte des Papstes.

Ciro Immobile: Ex-BVB-Profi gibt zwei Elfmeter und checkt Tor als VAR

So pfiff Ciro Immobile gleich zwei Elfmeter, einmal aufgrund eines Foulspiels, bei der anderen Szene war die Hand im Spiel. Wiederum ein Tor ließ sich der Italiener als Video von einem Betreuer auf dessen Handy zeigen. Der eigentliche Stürmer nutzte also auch die Möglichkeit des VAR. Zudem zückte er zweimal Gelb – aus Spaß gegen die Trainer der beiden Teams.

Tore gab es aber auch reichlich, die Partie endete 7:7-Unentschieden. Die Begegnung diente einem guten Zweck: Nach Angaben des Vatikans wurden am Rande des Spiels Spenden gesammelt, die der gesellschaftlichen Eingliederung der Roma-Minderheit und anderer benachteiligter Menschen zugutekomme.

BVB: Ciro Immobile fiel bei Lazio Rom aufgrund einer Wadenverletzung aus

Nach dem Benefizspiel konzentrierte sich Ciro Immobile aber wieder auf seine Aufgaben bei Lazio Rom. Am Vortag fehlte er gegen Juventus noch aufgrund einer Wadenverletzung, soll aber am Donnerstag (25. November) beim Europa-League-Spiel gegen Lokomotiv Moskau wieder spielen können.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-Foto

Mehr zum Thema