„Gibt keine Grenzen“

Trotz Lob für BVB-Juwel: Christian Pulisic hat mahnende Botschaft

Christian Pulisic FC Chelsea
+
Ex-BVB-Profi Christian Pulisic im Trikot des FC Chelsea.

Giovanni Reyna hätte sich keinen besseren Start in die BVB-Saison vorstellen können. Bei Borussia Dortmund zählt er schon zum Stammpersonal.

Dortmund – Mit seiner unbekümmerten Spielweise hat sich Giovanni Reyna (17) bereits jetzt in die schwarz-gelben Fanherzen gespielt. Auch für BVB-Cheftrainer Lucien Favre (62) gab es zu Saisonbeginn kein Vorbeikommen an seinem US-amerikanischen Shootingstar.

Name Giovanni Reyna
Geboren13. November 2002 (17), Sunderland, Vereinigtes Königreich
Größe1,85 Meter
ElternClaudio Reyna, Danielle Egan
Aktuelle TeamsBorussia Dortmund (#32/ Mittelfeld)

Borussia Dortmund: Giovanni Reyna gelang beim BVB ein Saisonstart nach Maß

Kein Wunder. Schließlich legte der 17-Jährige in den ersten Saisonspielen für Borussia Dortmund los wie die Feuerwehr. Gleich am dritten Spieltag trug sich BVB-Talent Giovanni Reyna mit einem neuen Rekord in die Geschichtsbücher der Bundesliga ein.

Noch niemals zuvor gelangen einem so jungen Spieler drei Torvorlagen in Deutschlands höchster Spielklasse. Leidtragender war der SC Freiburg. Die Breisgauer kamen an jenem Nachmittag (3. Oktober) mit 0:4 beim deutschen Vizemeister unter die Räder.

Borussia Dortmund: BVB-Talent Giovanni Reyna erntet Lob von Chelsea-Profi Christian Pulisic

Anerkennung erntet Giovanni Reyna seither von allen Seiten. Doch über ein Lob dürfte sich der BVB-Youngster besonders freuen. Denn das kommt von seinem US-amerikanischen „Vorgänger“ bei Borussia Dortmund.

Die Rede ist von Christian Pulisic (22), der im Sommer 2019 das Trikot der Westfalen gegen das des FC Chelsea eintauschte. Mit einer Ablösesumme von 64 Millionen Euro machten die Londoner den damals 21-Jährigen zum drittteuersten Transfer der Bundesliga-Geschichte (mittlerweile „nur“ noch auf Rang fünf).

Giovanni Reyna gelangen gegen den SC Freiburg drei Torvorlagen für den BVB.

Borussia Dortmund: Christian Pulisic schwärmt von BVB-Talent Giovanni Reyna

„Er muss sich weiter beweisen. Dortmund und er haben einen großartigen Start hingelegt. Wir wollen sehen, wie er sich schlägt und sind alle begeistert, ihn in der Nationalmannschaft zu haben“, erklärt Christian Pulisic, als er in einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CBS Sports auf seinen Landsmann Giovanni Reyna angesprochen wird.

Ich denke, dass es für Gio keine Grenzen gibt. Er hat eine glänzende Zukunft vor sich. Aber wie ich schon sagte, um an diesem Punkt anzukommen, muss er noch einiges beweisen. Offensichtlich sehen wir schon jetzt sein Potenzial und jede Menge Talent. Daher sind wir sehr enthusiastisch.

Christian Pulisic in einem Interview mit CBS Sports über BVB-Talent Giovanni Reyna

Borussia Dortmund: Das rät Christian Pulisic BVB-Talent Giovanni Reyna

Genau wie Giovanni Reyna wählte Christian Pulisic damals den Weg aus den USA in die Nachwuchsabteilung von Borussia Dortmund. Der 22-Jährige hat daher auch einen Ratschlag für seinen Landsmann.

„Das erste Jahr ist sehr schwer, aber es ist sehr wichtig, dass man sein Ziel nicht aus den Augen verliert. Du musst danach einfach weitermachen. Das ist das, was ich gemacht habe. Auch an schweren Tagen. Ziele für sich selbst zu setzen, wird dich durchbringen“, rät der Profi des FC Chelsea seinem amerikanischen „Nachfolger“ beim BVB.

Video: Lucien Favre warnt bei BVB-Talent Giovanni Reyna: „Wir dürfen ihn nicht verbrennen“

Giovanni Reyna hat trotz seines Raketenstarts bei Borussia Dortmund noch einen langen Weg vor sich. In dem Punkt sind sich Lucien Favre und Christian Pulisic einig. Der 62-Jährige ist daher stets bemüht, die Erwartungshaltung an seinen Schützling zu bremsen.

„Wir haben seine Qualität natürlich gesehen. Er muss einfach so weiterarbeiten. Bei einem 17- oder 18-Jährigen muss man natürlich aufpassen. Wir dürfen ihn nicht verbrennen“, mahnte Lucien Favre im Anschluss an den 4:0-Sieg gegen den SC Freiburg.

Borussia Dortmund: So läuft es für Ex-BVB-Star Christian Pulisic beim FC Chelsea

Und wie läuft es beim ehemaligen BVB-Spieler Christian Pulisic seit seinem Wechsel in die englische Premier League? Der 22-Jährige wird beim FC Chelsea immer wieder von Verletzungen ausgebremst.

Im Januar der Vorsaison sorgte eine langwierige Adduktorenverletzung dafür, dass der US-Amerikaner gleich acht Premier-League-Spiele in Serie verpasste. Darüber hinaus bleibt der Offensivspieler auch in der aktuellen Spielzeit nicht vom Verletzungspech verschont.

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Christian Pulisic wird beim FC Chelsea durch Verletzungen ausgebremst

In den ersten fünf Pflichtspielen der Saison wurde der 22-Jährige aufgrund einer Oberschenkelverletzung außer Gefecht gesetzt. Nach einem Kurzeinsatz gegen Crystal Palace (4:0) am 3. Oktober wartet Christian Pulisic daher sehnsüchtig auf seinen nächsten Pflichtspieleinsatz.

„Jetzt wünsche ich mir ehrlicherweise, dass das nächste Spiel schon früher käme. Aber zumindest bekomme ich so eine kleine Pause“, sagt der Chelsea-Profi gegenüber CBS Sports. Sollte der ehemalige Profi von Borussia Dortmund verletzungsfrei bleiben, wird er in dieser Saison jedoch erwartungsgemäß noch zu zahlreichen Einsätzen kommen.