Neu-Coach legt los

BVB-Trainer Edin Terzic hat großen Vorteil gegenüber Marco Rose

Edin Terzic hat wieder das Sagen auf dem BVB-Platz. Nun ist er jedoch in „einer neuen Rolle“ gefordert.

Dortmund – Ein Jahr hat es gedauert, und so steht Edin Terzic wieder als Trainer von Borussia Dortmund auf dem Platz. Nach dem überraschenden Aus von Ex-Coach Marco Rose fiel die Wahl der Vereinsbosse auf den Mann aus den eigenen Reihen, der den BVB bereits zum Sieg des DFB-Pokals im Mai 2021 geführt hatte. Seit jenem Erfolg hat sich beim BVB allerdings viel verändert.

PersonEdin Terzic
Geboren30. Oktober 1982, Menden
Größe1,84 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund

BVB-Trainer Edin Terzic bei Borussia Dortmund „in neuer Rolle gefordert“

Michael Zorc etwa ist mit Beginn der Spielzeit 2022/23 nicht mehr Sportdirektor bei Borussia Dortmund. Nach 17 Jahren – und insgesamt 44 (!) im Verein – löst Sebastian Kehl die Klub-Legende ab. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat inzwischen nicht mehr nur das letzte Wort im Verein, sondern ist seit Februar 2022 auch Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Fußball Liga (DFL) und 1. Stellvertretender Sprecher des Präsidiums.

Neben zahlreichen Ab- und Zugängen im und um das BVB-Team herum hat sich auch die Erwartungshaltung an Edin Terzic, der zuletzt als Technischer Direktor für den Klub gearbeitet hatte, geändert. Jetzt ist der 39-Jährige nicht mehr nur der Interimstrainer, der die Spielzeit möglichst positiv beenden soll. Im Gegenteil: Terzic übernimmt die Mannschaft mit Saisonbeginn und soll ihr seinen Stempel aufdrücken.

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl über Neu-Trainer Edin Terzic: „Hohe Qualität, fachlich wie menschlich“

„Jetzt wird er in einer neuen Rolle gefordert werden: Erstmalig ist er vom ersten Tag der Vorbereitung an Cheftrainer und hat die Zügel in der Hand“, sagt Kehl im Kicker am Montag (4. Juli) über Terzic. Die Ansage ist unmissverständlich: Die Vereinsbosse wollen die Handschrift des neuen Trainers erkennen.

Beim BVB sind sie überzeugt, mit Edin Terzic den richtigen Trainer gefunden zu haben. Sebastian Kehl erklärt: „Terzic bringt hohe Qualität mit, fachlich wie menschlich. Er ist kommunikationsstark und schafft es, die Jungs zu begeistern und mitzunehmen.“

BVB-Trainer Edin Terzic steht in Dortmund vor einer besonderen Rolle.

BVB-Trainer Edin Terzic: Ein Mann mit einem schwarz-gelben Herzen

„Terzic verfügt über ein hohes Maß an Emotionalität, an Willen, an Bereitschaft hart zu arbeiten. Darüber hinaus hat er trotz seines Alters schon eine Menge Erfahrung in verschiedenen Rollen gesammelt, hier im Verein, aber auch in anderen Ländern“, ergänzt Kehl.

Bei Borussia Dortmund sind sie von Edin Terzic auch wegen dessen Bindung zu Dortmund, dem Ruhrgebiet und dem Verein überzeugt. Ein Mann mit einem schwarz-gelben Herzen, der unweit von Dortmund aufgewachsen ist und perfekt in die Vereinsstrategie, die eigene Identität zu stärken, passt.

BVB-Trainer Edin Terzic hat bei Fans einen Stein im Brett: Sebastian Kehl schwärmt

„Er hat eine riesige Identifikation mit der Stadt, der Region und den Menschen“, sagt Kehl weiter. „Er ist authentisch, das ist das Entscheidende. Die Menschen nehmen ihm die Verbundenheit mit dem BVB ab.“

Hans Joachim Watzke (l.) und Sebastian Kehl (r.) sind vom neuen BVB-Trainer Edin Terzic (m.) überzeugt.

Es freue die BVB-Anhänger, dass der Trainer aus dem Umkreis der eigenen Stadt komme, sagt Kehl zur Personalie Terzic. Das passiere in der Regel sonst nicht.

BVB-Boss Hans-Joachiam Watzke: Edin Terzic hat großen Vorteil gegenüber Marco Rose

„Edin Terzic hat gegenüber Marco Rose und jedem anderen Trainer den großen Vorteil, dass er den Verein wie seine Westentasche kennt. Und er hat den Vorteil, dass er sich als Teil des Vereins sieht, was ein Trainer in der Regel sonst nicht macht, weil er von außen kommt“, hatte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erst kürzlich gegenüber der Bams gesagt.

Eine Aussage, in der auch die Hoffnung mitschwingt, endlich wieder erfolgreich zu sein in Dortmund. Die Sehnsucht nach der Meisterschaft ist nach dem zehnten Titelgewinn des FC Bayern in Folge immens.

Rubriklistenbild: © Moritz Mueller/Poolfoto/Imago

Mehr zum Thema