Dortmund unter Druck

BVB: Abgang von Abwehr-Ass droht – trotz Mega-Angebot von Dortmund

Ein Top-Spieler zögert mit der Vertragsverlängerung. Er könnte den BVB im Sommer verlassen.

Dortmund – Borussia Dortmund ist in puncto Personalplanung langsam aber sicher in Alarmbereitschaft. Im kommenden Sommer ist trotz massiver finanzieller Verluste durch die Corona-Pandemie ein umfangreicher Umbruch im Anmarsch – zum Teil aus Eigenmotivation, aber auch zum Teil aus Zwang aufgrund von Vertragsvereinbarungen. Nun droht bei einem weiteren Spieler der Abgang.

NameManuel Akanji
Geboren19. Juli 1995 (Alter 26 Jahre), Wiesendangen, Schweiz
Größe1,87 Meter
Aktueller Verein Borussia Dortmund (BVB)

BVB: Abgang von Top-Star droht - Profi zögert trotz Mega-Angebot

Beim BVB steht hinter der Zukunft von einigen Spielern ein dickes Fragezeichen. Mit Tobias Raschl, der am Deadline-Day zu Greuther Fürth gewechselt ist, haben die Verantwortlichen bereits in diesem Winter einen Spieler abgegeben.

Im Sommer gibt es mit Roman Bürki, Nico Schulz, Felix Passlack, und Marius Wolf gleich mehrere Verkaufskandidaten. Der Vertrag von Routinier Axel Witsel läuft aus und wird vermutlich auch nicht verlängert. Zudem enden die Leihgeschäfte von Reinier und Marin Pongracic am Saisonende.

BVB: Manuel Akanji denkt über Abschied aus Dortmund nach

Auch die Zukunft von Top-Star Erling Haaland, der urplötzlich neue Karrierepläne äußerte, ist noch nicht geklärt. Ausgerechnet jetzt sorgt auch noch Manuel Akanji für Sorgenfalten bei den BVB-Verantwortlichen.

Der Innenverteidiger, der unter Trainer Marco Rose bislang zu den verlässlichsten Spielern gehörte, denkt offenbar über einen Abschied von Dortmund nach. Sein Vertrag endet am 30. Juni 2023.

Manuel Akanji könnte den BVB am Saisonende verlassen.

BVB: Manuel Akanji liegt wohl Mega-Angebot von Borussia Dortmund vor

Wie Sport1 im hauseigenen Podcast berichtet, hat Borussia Dortmund Manuel Akanji bereits ein sehr lukratives Angebot für eine vorzeitige Vertragsverlängerung vorlegt. Der Schweizer soll aber bislang zögern und keine Signale in irgendeine Richtung gegeben haben.

Der 26-Jährige steht bereits seit 2018 in Diensten des BVB. Aufgrund von regelmäßigen Leistungsschwankungen galt er in der Vergangenheit nicht immer als unumstritten. In der laufenden Spielzeit ist er jedoch eine wichtige Stütze der Borussia.

Manuel Akanji: BVB droht großes Problem in der Verteidigung

Sollten sich Manuel Akanji und der BVB nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können, steht wohl im kommenden Sommer ein Transfer bevor. Der Spieler selbst liebäugelte hin und wieder mit der Premier-League.

Sein Marktwert wird laut Transfermarkt.de derzeit auf 30 Millionen Euro geschätzt. Für Borussia Dortmund wäre ein Abgang des Innenverteidigers allerdings eine Katastrophe, zumal die Abwehr in dieser Saison als große Schwachstelle analysiert wurde.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema