Junge oder Mädchen?

BVB-Profi wird erneut Vater – und gibt außergewöhnlichen Namen des Babys bekannt

Axel Witsel von Borussia Dortmund bejubelt seinen Treffer mit Marco Reus.
+
Grund zur Freude bei Borussia Dortmund: Ein Spieler ist erneut Vater geworden.

Baby-Freuden bei Borussia Dortmund: Mittelfeldspieler Axel Witsel und Ehefrau Rafaella sind zum dritten Mal Eltern geworden. Erste Details über den BVB-Nachwuchs sind schon bekannt.

Dortmund – Jetzt sind sie zu fünft: BVB-Profi Axel Witsel (32) und Ehefrau Rafaella Szabo Witsel (31) sind erneut Eltern geworden. Nach zwei Töchtern im Alter von sechs und vier Jahren ist am Montag (3. Mai) das dritte Kind des belgischen Paares auf die Welt gekommen. Das verkündete der stolze Vater höchstpersönlich auf Instagram – und verriet auch bereits den Namen seines Kindes.

VereinBorussia Dortmund
AbkürzungBVB
CheftrainerEdin Terzić
StadionSignal Iduna Park

Borussia Dortmund: Verletzter Axel Witsel und Frau Rafaella sind zum dritten Mal Eltern geworden

Können sich Axel Witsel, der derzeit nach einer Verletzung an der Achillessehne an seinem BVB-Comeback arbeitet, und Ehefrau Rafaella über eine dritte Tochter freuen? Oder macht ein kleiner Sohn die Witsel-Familie komplett? Wir machen es kurz: Es ist ein Junge – und der trägt einen außergewöhnlichen Namen.

„Willkommen auf der Welt unser kleiner Prinz Aydji, der diesen Montag, am 3. Mai, um 12.10 Uhr geboren wurden“, verkündete der stolze Vater Axel Witsel seinen Fans auf Instagram die frohe Botschaft, natürlich in seiner Muttersprache Französisch. Dazu postete der belgische Fußball-Profi ein intimes Familien-Foto aus dem Kreißsaal, das ihn, Ehefrau Rafaella und den neugeborenen Aydji zeigt.

BVB-Profi Axel Witsel: Sohn Aydji kam per Kaiserschnitt zur Welt – Rafaella berichtet von Geburt

Doch damit nicht genug. Die Fans des BVB-Profis erfahren sogar noch mehr Infos über den jüngsten Witsel-Spross: Klein-Aydji wog bei der Geburt stolze 3965 Gramm und war 50 Zentimeter groß. Und das, obwohl der kleine Witsel eigentlich noch ein bisschen Zeit bis zum errechneten Geburtstermin gehabt hätte.

Rafaella Szabo Witsel, die während der Schwangerschaft an Corona erkrankt war, war zum Zeitpunkt der Geburt laut Ehemann Axel erst in der 37. Schwangerschaftswoche. Grund für die frühzeitige Geburt seien Komplikationen bei einer Fruchtwasser-Untersuchung gewesen, berichtet die BVB-Spielerfrau selbst auf Instagram.

Im Namen ihres Sohnes schrieb sie: „Nach 37 Wochen in Mamas Bäuchlein und einigen Krankenhausaufenthalten für sie, habe ich bei der letzten Fruchtwasser-Untersuchung entschieden, meine Nabelschnur in die Nadel zu stechen. Das Ergebnis: Eine Ankunft per Kaiserschnitt.“

Video: Rafaella Szabo hautnah! Das ist Axel Witsels schöne Spielerfrau

Axel Witsel: Verletzter BVB-Profi zum dritten Mal Vater – Spieler von Borussia Dortmund gratulieren

Rafaella Szabo Witsel hatte ihre dritte Schwangerschaft im vergangenen November ebenfalls auf Instagram verkündet. Damals wurde noch spekuliert, ob auch das dritte Kind des belgischen Glamour-Paares wieder am Geburtstag seiner Mutter zur Welt kommen wird.

Denn: Rafaella Szabo Witsel und die jüngste Tochter des Paares, Evy, feiern beide am 31. März ihren Ehrentag, Tochter Mai-Li nur einen Tag später, am 1. April. Aydji hat das besondere Datum aber nun um einen knappen Monat verpasst (mehr Artikel über Borussia Dortmund bei RUHR24 lesen).

Axel Witsel (m.) musste im Januar beim BVB-Sieg gegen RB Leipzig verletzt ausgewechselt werden.

Die Freude seiner älteren Schwestern und seiner Eltern wird dadurch aber mit ziemlicher Sicherheit nicht geringer ausgefallen sein. Und auch zahlreiche Fans, Promis und viele BVB-Spielerkollegen, darunter zum Beispiel Mittelfeldspieler Jude Bellingham (17) und Rechtsaußen Jadon Sancho (21), haben bereits auf Instagram zum Nachwuchs gratuliert. RUHR24 schließt sich den Glückwünschen an.