Ruhrgebiets-Duell

BVB-Aufstellung heute gegen Bochum: Mehrere Veränderungen in der Startelf

Der BVB empfängt am Samstag (5. November) den VfL Bochum in der Bundesliga. In der Aufstellung gibt es mehrere Veränderungen.

Update, Samstag (5. November), 14.45 Uhr: Edin Terzic rotiert zurück. Jude Bellingham und Co. durften unter der Woche beim 1:1 in Kopenhagen zunächst zuschauen, doch heute stehen Niklas Süle und Co. wieder in der Startelf. Folgender Startelf vertraut Trainer Edin Terzic: Kobel – Süle, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro – Bellingham, Özcan – Brandt, Malen, Reyna – Moukoko. Auf der Bank sitzen: Meyer, Reus, Hazard, Modeste, Can, Adeyemi, Passlack, Coulibaly und Papadopoulos.

Erstmeldung, Freitag (4. November), 15.45 Uhr: Nach dem bedeutungsarmen 1:1-Unentschieden des BVB beim FC Kopenhagen unter der Woche, gastiert nun den Reviernachbar aus Bochum im Signal Iduna Park. Für das Duell mit dem VfL gibt es gleich mehrere gute Nachrichten im Hinblick auf das Personal. Allerdings muss Borussia Dortmund auch erneut Ausfälle kompensieren.

BVB-Aufstellung gegen Bochum: Mögliches Doppel-Comeback und neue Ausfälle

Wie der BVB bereits am Donnerstag (3. November) mitgeteilt hat, fallen mit Marius Wolf und Tom Rothe zwei Spieler für den Rest des Jahres aus. Während der Youngster an Knie-Problemen leidet, hat Wolf nach wie vor an den Nachwirkungen eines rätselhaften Infekts zu knabbern. Beide spielten zuletzt ohnehin nur sehr wenig.

Die Defensive der Dortmunder dürfte daher wie üblich mit Niklas Süle auf der rechten Abwehrseite und Mats Hummels sowie Nico Schlotterbeck im Zentrum aufgestellt werden. Auf Links könnte Raphael Guerreiro gegen den VfL Bochum sein Comeback feiern, nachdem er in den vergangen beiden Spielen mit muskulären Beschwerden passen musste.

BVB-Aufstellung gegen Bochum: Raphael Guerreiro und Marco Reus stehen vor der Rückkehr

Der Portugiese habe laut BVB-Trainer Edin Terzic ebenso wie Marco Reus wieder intensiv trainiert. Zumindest für einen Platz im Kader gegen den VfL Bochum könnte es für beide Profis reichen. Im zentralen Mittelfeld dürften Jude Bellingham, Salih Özcan und Julian Brandt in der Aufstellung gesetzt sein.

Auf den Flügeln ist aktuell kein Spieler in überragender Verfassung. Womöglich beordert Edin Terzic deshalb Thorgan Hazard wieder eine Position nach vorn. Auf der anderen Seite stünden dann mit Donyell Malen, Gio Reyna und Karim Adeyemi drei Optionen zur Verfügung.

Beim BVB könnten Marco Reus und Raphael Guerreiro ihr Comeback feiern.

BVB-Aufstellung gegen Bochum: Moukoko erhält Sonder-Lob von Edin Terzic

In vorderster Front ist ebenfalls mit einer Rotation in der Aufstellung zu rechnen. Youssoufa Moukoko wurde von seinem Trainer auf der Spieltagspressekonferenz in den höchsten Tönen gelobt: „Mouki macht es zurzeit herausragend gut. Er macht einen stabilen, fitten und selbstbewussten Eindruck und hat das BVB-Spiel deutlich verbessert“, so Edin Terzic. Der 17-Jährige wird also vermutlich wieder den Vorzug vor Anthony Modeste erhalten.

Mögliche Aufstellung BVB: Kobel - Süle, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro - Bellingham, Özcan - Brandt, Hazard, Reyna - Moukoko

Rubriklistenbild: © Gonzales Photo via Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema