32. Spieltag

BVB-Aufstellung gegen VfL Bochum: Supertalent steht in der Startelf

Personell ist der BVB nach wie vor angeschlagen. Für die Aufstellung gegen den VfL Bochum fehlt ein weiterer Stammspieler.

14.36 Uhr: Die Aufstellung ist da! Und Jamie Bynoe-Gittens steht in der Startelf, Emre Can fehlt gesperrt. So spielt der BVB heute gegen den VFL Bochum:

Aufstellung BVB: Hitz - Wolf, Akanji, Zagadou, Guerreiro - Witsel, Bellingham - Brandt, Reus, Bynoe-Gittens - Haaland
Auf der Bank: Bürki - Schulz, Moukoko, Reinier, Passlack, Pongracic, Rothe, Papadopoulos

BVB-Aufstellung gegen VfL Bochum: Ein neuer Ausfall ist sicher

Erstmeldung, Freitag (29. April), 14.40 Uhr: Wenn der BVB auf den VfL Bochum trifft, treffen zwei Ruhrgebiets-Vereine aufeinander. Das Hinspiel des Tabellenzweiten gegen den Aufsteiger endete im Unentschieden. Das soll beim Heimspiel anders laufen. Allerdings muss Borussia Dortmund in der Aufstellung auf den nächsten Stammspieler verzichten.

Spieltag32
PartieBorussia Dortmund - VfL Bochum
TrainerMarco Rose (BVB), Thomas Reis (VfL)

Torwart Gregor Kobel fehlte dem BVB aufgrund einer Bänderverletzung schon gegen Bayern München. Auch in der Aufstellung gegen VfL Bochum wird er fehlen. Übernehmen wird wohl Marwin Hitz, der sich gerade auf Abschiedstournee in Dortmund begibt.

Bei der Pressekonferenz vor dem Spieltag am Freitag (29. April) betonte Trainer Marco Rose mehrmals, dass sich die Mannschaft „seit zwei, drei Wochen fast von alleine“ aufstelle. So dürfte es auch in der Abwehr keine Überraschungen geben. Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou bilden das Zentrum. Die rechte Seite dürfte Marius Wolf beackern.

BVB-Profi Emre Can fehlt gegen den VfL Bochum in der Aufstellung: Axel Witsel winkt Rückkehr

Felix Passlack fehlte beim Training aufgrund eines Infekts. Beim Abschlusstraining soll seine Einsatzfähigkeit geprüft werden. Links spielt wahrscheinlich Raphael Guerreiro. Eine Option wäre U19-Spieler Tom Rothe. Ihm winkt wohl allerdings eher ein Einsatz als Joker.

Das Mittelfeld gestaltet sich als schwieriger. Ein Ausfall ist gewiss: Defensiv-Allrounder Emre Can fehlt aufgrund einer Gelbsperre. Dafür könnte Axel Witsel wieder eine Option sein. Er sei nach seinem Infekt, laut BVB-Trainer Marco Rose, in der Woche wieder ins Training integriert worden.

In der BVB-Aufstellung gegen VfL Bochum wird Emre Can sicher fehlen.

BVB gegen VfL Bochum: Aufstellung im Angriff stellt sich von allein

Angesichts der kritischen Personallage wird er bei Einsatztauglichkeit wohl auch in die Aufstellung zurückkehren. Und dort gemeinsam mit BVB-Kapitän Marco Reus und Jude Bellingham das Mittelfeld bilden.

In der Offensive dürften Julian Brandt auf der rechten Seite und Reinier auflaufen. Zwar konnte die BVB-Leihgabe gegen FC Bayern München nicht überzeugen und bekam nur die Note 5,5 in der Einzelkritik, jedoch fehlen dem Dortmund-Trainer die Alternativen, da auch Gio Reyna weiterhin verletzt ist.

BVB: Erling Haaland in der Aufstellung gegen VfL Bochum gesetzt

Die Sturmspitze des BVB ist gesetzt: Erling Haaland wird versuchen, gegen den VfL Bochum seine Torquote auszubauen. Hier klang Marco Rose durchaus positiv. Es werde immer besser: „Fuß reagiert nicht mehr. Schwellung ist grundsätzlich raus“, so der BVB-Übungsleiter.

RUHR24 geht deswegen von folgender Aufstellung gegen den VfL Bochum aus: Hitz - Wolf, Akanji, Zagadou, Guerreiro - Witsel, Reus, Bellingham - Brandt, Reinier - Haaland

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema