Startelf-Comeback fällt aus

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Giovanni Reyna fehlt im Kader

Die BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Giovanni Reyna fehlt im Kader.

Update 14.37 Uhr: Ganz bitter für den BVB: Neben Erling Haaland, Thomas Meunier, Marius Wolf und Thorgan Hazard fehlt nun auch Giovanni Reyna.

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Giovanni Reyna fehlt im Kader

Der US-Amerikaner hatte erst am vergangenen Wochenende in Leverkusen nach über fünfmonatiger Ausfallzeit sein Comeback gegeben. Marco Rose hatte heute einen Startelf-Einsatz in Aussicht gestellt. Daraus wird nun nichts.

Aufstellung BVB: Kobel – Akanji, Hummels, Zagadou, Guerreiro – Witsel, Dahoud, Bellingham, Brandt – Reus, Malen
Auf der Bank: Hitz – Schulz, Moukoko, Reinier, Can, Tigges, Passlack, Pongracic

Erstmeldung: Borussia Dortmund muss heute gegen Union Berlin wieder einen prominenten Ausfall verkraften. Für das Spitzenspiel des Tabellenzweiten beim Tabellenvierten fällt Erling Haaland weiterhin aus. Vier Profis fehlen, ein Rückkehrer macht aber Hoffnung.

NameGiovanni Reyna
Geboren13. November 2002 (Alter 19 Jahre), Sunderland, Vereinigtes Königreich
Größe1,85 Meter
VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Hoffnungsträger ist heute wieder startklar

Erling Haaland fällt weiterhin mit einer Muskelverletzung aus. Das bestätigte BVB-Trainer Marco Rose auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Union Berlin. „Erling wird nicht spielen können“, lautete die klare Ansage. Der Norweger trainierte auch am Freitag (11. Februar) noch nicht wieder mit der Mannschaft und ist damit keine Option für die Aufstellung.

Probleme könnte es auch auf der rechten Abwehrseite geben. Denn sowohl Thomas Meunier (muskuläre Probleme) als auch Vertreter Marius Wolf (Innenbanddehnung) müssen verletzt passen.

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Meunier und Wolf verletzt – auch Hazard fehlt wohl

Eine neu gewonnene Option für die BVB-Defensive gegen Union Berlin ist hingegen Emre Can. Der Allrounder ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und kann spielen – möglicherweise als Aushilfsrechtsverteidiger in einer Viererkette.

Nicht ausgeschlossen ist, dass Marco Rose wegen der Ausfälle bei der taktischen Aufstellung auf eine Dreierkette umstellt. Dass Thorgan Hazard die Rolle als Schienenspieler auf der rechten Außenbahn übernehmen kann, ist aber sehr unwahrscheinlich – er reiste laut Ruhr Nachrichten nicht mit der Mannschaft nach Berlin. Raphael Guerreiro hingegen könnte auf links in einer offensiveren Rolle seine Stärken besser einbringen als zuletzt.

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Giovanni Reyna ist Startelf-Kandidat

Die beste Nachricht für den BVB ist vermutlich, dass Giovanni Reyna nach über fünfmonatiger Verletzungspause wieder ein Kandidat für die Start-Aufstellung ist. Der kreative Offensivspieler hatte bereits am vergangenen Wochenende bei der 2:5-Niederlage gegen Bayer Leverkusen einen Kurzeinsatz gegeben.

Giovanni Reyna ist gegen Union Berlin eine Option für die Start-Aufstellung des BVB.

Jetzt könnte er – etwa anstelle von Marco Reus oder Julian Brandt – von Beginn an auflaufen. Giovanni Reyna sei für die Startelf „eine Option“, sagte Marco Rose auf Nachfrage von RUHR24. Die Begründung ist einfach: „Weil er gut drauf und fit ist.“

BVB-Aufstellung gegen Union Berlin: Wer ersetzt Erling Haaland?

Als Haaland-Ersatz in der Sturm-Spitze des BVB sind auch die „echten Neuner“ Youssoufa Moukoko oder Steffen Tigges möglich. Wobei Marco Rose bei Erstgenanntem die Erwartungen dämpfte: „Er war leider oft angeschlagen, konnte diese Saison keinen Rhythmus aufnehmen. Er muss sich durchbeißen.“

Man müsse schauen, wie man den Youngster in den kommenden Wochen reinwerfe. Wahrscheinlich ist, dass Donyell Malen wieder startet. So könnte der BVB heute spielen:
Kobel - Can, Akanji, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Bellingham, Brandt - Reyna, Reus - Malen

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema