Neuzugang vor Debüt

BVB-Aufstellung heute bei SV Wehen Wiesbaden: Marco Rose setzt auf Erfahrung

In der BVB-Aufstellung im DFB-Pokal heute gegen den SV Wehen Wiesbaden könnten drei Neulinge stehen. Donyell Malen soll bei Borussia Dortmund starten

Update, Samstag (7. August), 20 Uhr: Entgegen ersten Informationen steht Donyell Malen nicht in der Startelf des BVB gegen SV Wehen Wiesbaden (zum Live-Ticker). Trainer Marco Rose startet mit folgender Aufstellung im DFB-Pokal:
Kobel - Passlack, Akanji, Papadopoulos, Schulz - Dahoud, - Bellingham, Reus, Reyna - Tigges, Haaland

Update, Freitag (6. August), 23.29 Uhr: Nach Informationen der Bild-Zeitung steht Donyell Malen gegen den SV Wehen Wiesbaden in der Startelf des BVB. Er soll dem Bericht zufolge im Sturm neben Erling Haaland auflaufen.

Dadurch sieht die voraussichtliche Aufstellung von Borussia Dortmund wie folgt aus:
Kobel - Passlack, Papadopoulos, Akanji, Schulz - Witsel, Dahoud, Reus, Reyna - Haaland, Malen

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerMarco Rose

Erstmeldung: Am Samstag (7. August, 20.45 Uhr) startet Borussia Dortmund in die neue Pflichtspiel-Saison. Zum Auftakt steht die erste Runde im DFB-Pokal gegen den SV Wehen Wiesbaden an.

BVB: Aufstellung im DFB-Pokal gegen SV Wehen – Gregor Kobel startet, Donyell Malen vor Debüt

Der Drittligist ist keine einfache Hürde, deshalb fordert Marco Rose vollste Konzentration von seiner Mannschaft ein. „Der Titel ist noch in Dortmund“, sagte der neue BVB-Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. „Aber es bringt nichts davon zu erzählen, wenn du nicht die Gier mitbringst, es wieder schaffen zu wollen.“

Der amtierende DFB-Pokalsieger könnte in seiner Aufstellung für das Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden gleich drei Neulinge spielen lassen. Einer ist aber auf alle Fälle gesetzt: BVB-Torwart Gregor Kobel.

BVB-Erleichterung vor DFB-Pokal gegen SV Wehen Wiesbaden: Keine weiteren Corona-Fälle

„Er wird am Samstag in Wiesbaden anfangen“, kündigte Marco Rose an. Der Neuzugang vom VfB Stuttgart bekommt von seinem Trainer aber keinen Freibrief, sondern soll direkt liefern: „Er muss zeigen, dass das Trikot von BVB nicht zu schwer ist.“

Taktisch könnte der BVB wie schon beim 3:0-Sieg im Testspiel gegen den FC Bologna auf das neue System im 4-4-2 mit einer Raute setzen. Die gute Nachricht vorneweg: Zwei Tage nach den positiven Corona-Tests von Julian Brandt und Thomas Meunier hat es keine weiteren Fälle mehr gegeben. Die PCR-Tests der übrigen Spieler fielen allesamt negativ aus.

Gregor Kobel wird gegen den SV Wehen Wiesbaden in der Start-Aufstellung des BVB stehen.

BVB-Aufstellung im DFB-Pokal gegen SV Wehen: Abwehr mit Antonios Papadopoulos oder Lennard Maloney

Spannend wird dabei vor allem, wer in der Abwehr aufläuft, denn Borussia Dortmund beklagt zahlreiche Verletzte. „Die Konstellation hinten ist überschaubar“, sagt Marco Rose angesichts zahlreicher Ausfälle. Auf der rechten Seite schlägt wohl wieder die Stunde von Felix Passlack, der bereits in der Vorbereitung EM-Fahrer Thomas Meunier und den verletzten Mateu Morey ersetzt hat.

In die Innenverteidigung kehrt aller Voraussicht nach Manuel Akanji zurück. Neben ihm hilft entweder Antonios Papadopoulos, der U23-Neuzugang aus Halle, oder sein Kollege Lennard Maloney aus. Die Tendenz geht zu Antonios Papadopoulos.

BVB gegen SV Wehen im DFB-Pokal: Aufstellung ohne Mats Hummels, Raphael Guerreiro und Emre Can

Mats Hummels und Emre Can fehlen in der DFB-Pokal-Aufstellung des BVB gegen den SV Wehen Wiesbaden ebenso wie Linksverteidiger Raphael Guerreiro.

Dan-Axel Zagadou, Soumaila Coulibaly und Marius Wolf fallen ohnehin noch länger aus. Auf der linken Seite ist damit die Bahn frei für Nico Schulz, der die Vierer-Abwehrkette komplettiert.

BVB-Aufstellung gegen SV Wehen Wiesbaden im DFB-Pokal: Ausfälle auch im Mittelfeld

Im Mittelfeld geht die lange Ausfallliste des BVB weiter. Thomas Delaney und Jude Bellingham haben noch Trainingsrückstand und galten eigentlich nicht als Option für das Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden. Nun sagte Marco Rose allerdings: „Jude ist 18. Dem Jungen kann man was zutrauen und zumuten.“

Jetzt könnte er laut Ruhr Nachrichten sogar für die Start-Aufstellung vorgesehen sein. Auch Axel Witsel soll Chancen haben. Gesetzt ist vermutlich Mahmoud Dahoud, den Marco Rose als neuen Leader beim BVB auserkoren hat.

Mahmoud Dahoud soll im BVB-Mittelfeld gegen den SV Wehen Wiesbaden die Fäden ziehen

BVB-Aufstellung: Donyell Malen gegen SV Wehen Wiesbaden erstmals im Dortmund-Kader

Auch Kapitän Marco Reus wird im DFB-Pokal wieder von Beginn an auflaufen. Zudem ist Giovanni Reyna in der Offensive eine Option für Borussia Dortmund. Ansgar Knauff ist nicht mit nach Hessen gereist.

Neuzugang Donyell Malen könnte sein Debüt feiern. „Man kann davon ausgehen, dass Donny dabei ist“, kündigte Marco Rose an. Ob der Niederländer aber direkt in der Aufstellung des BVB steht, bleibt abzuwarten.

BVB-Aufstellung: Donyell Malen noch nicht 100 Prozent fit und gegen SV Wehen wohl auf der Bank

„Er hat noch etwas Nachholbedarf bei der Fitness“, sagt der BVB-Trainer. „Aber man hat schnell gesehen, was er für Fähigkeiten hat.“ Der BVB wolle Donyell Malen nach und nach in den Spielbetrieb integrieren und seine Fähigkeiten nutzen.

Donyell Malen könnte gegen den SV Wehen Wiesbaden sein BVB-Debüt geben.

Im Sturm ist wie gewohnt Erling Haaland gesetzt. Die Rolle neben ihm könnte Youssoufa Moukoko bekleiden. Wahrscheinlich ist aber, dass er nach längerer Verletzungspause von der Bank startet.

BVB: Das ist die mögliche Aufstellung im DFB-Pokal gegen SV Wehen Wiesbaden

Somit füllt wahrscheinlich gegen den SV Wehen Wiesbaden Steffen Tigges beim BVB die Rolle als zweiter Stürmer aus. So könnte die Aufstellung von Borussia Dortmund im DFB-Pokal aussehen:

Kobel - Passlack, Papadopoulos, Akanji, Schulz - Witsel, Dahoud - Reus, Reyna - Haaland, Malen

Rubriklistenbild: © David Inderlied via Kirchner-Media

Mehr zum Thema