2. Spieltag in der Champions League

BVB-Aufstellung gegen Sporting: Mehrere Rückkehrer heute wieder im Kader

Der BVB empfängt heute in der Champions League Sporting Lissabon. Hinter dem Personal stehen jedoch noch große Fragezeichen.

Dortmund – Nachdem der BVB gegen Gladbach am Wochenende in einem hitzigen Duell unterlegen war, geht es nun wieder darum, den Blick nach vorne zu richten und in der Champions League heute einen weiteren Schritt in Richtung Achtelfinale zu machen. Ob die Offensiv-Stars Erling Haaland und Marco Reus Borussia Dortmund dabei helfen können, ist nach wie vor offen.

VereinBorussia Dortmund
Gründung19. Dezember 1909, Dortmund
StadionSignal-Iduna-Park

BVB-Aufstellung gegen Sporting: Emre Can ist zurück im Mannschaftstraining

Zumindest in der Defensive wird es wohl wenige Überraschungen geben. Das Tor wird erneut von Gregor Kobel gehütet. In der Abwehr dürfte der BVB wieder zurück zur Viererkette wechseln, um mehr Druck in der Offensive ausüben zu können.

Im Zentrum werden also voraussichtlich Mats Hummels sowie Manuel Akanji auflaufen. Auf den beiden Außenposition wird Marco Rose wohl auf den formstarken Thomas Meunier und Raphael Guerreiro zurückgreifen. Zur Freude vieler BVB-Fans stand im Abschlusstraining auch Emre Can wieder auf dem Rasen. Für den Nationalspieler dürfte die Partie gegen Sporting allerdings noch etwas zu früh kommen.

BVB-Aufstellung gegen Sporting: Auch Julian Brandt und Marco Reus könnten in den Kader zurückkehren

Im Mittelfeld darf sich der Trainer über zwei weitere Rückkehrer freuen. Julian Brandt ist wieder zurück im Mannschaftstraining und könnte gegen Sporting Lissabon wieder eine echte Alternative sein. Zudem war auch Marco Reus wieder am Ball. Ob er wieder fit genug ist, um in der Königsklasse zu spielen, wird sich aber erst kurzfristig entscheiden.

Zudem kann Marco Rose auf die etablierten Axel Witsel und Jude Bellingham zurückgreifen. Auch Mo Dahoud, der gegen Borussia Mönchengladbach einen kuriosen Platzverweis erhalten hat, könnte wieder auflaufen.

Mo Dahoud sah gegen Borussia Mönchengladbach die Ampelkarte.

BVB-Aufstellung gegen Sporting: Erling Haaland fällt offenbar aus

Im Angriff drückt hingegen weiter der Schuh. Erling Haaland nahm nicht am Abschlusstraining der Mannschaft teil und fällt laut Bild aus. Für ihn könnten Youssoufa Moukoko, Donyell Malen oder sogar Thorgan Hazard in der Spitze auflaufen.

Dort ließ sich Borussia Dortmund nicht tiefer in die Karten gucken. Dass Donyell Malen und Youssoufa Moukoko wie zuletzt das Sturmduo bilden ist angesichts ihrer schwachen Leistung im vergangenen Bundesligaspiel eher unwahrscheinlich. RUHR24 geht daher von folgender Aufstellung aus:
Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Bellingham, Dahoud, Brandt - Hazard, Malen

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema