Pokalspiel in Dortmund

BVB-Aufstellung gegen Ingolstadt: Offensivspieler fällt für DFB-Pokal-Spiel aus

Der BVB geht vor dem DFB-Pokalspiel gegen den FC Ingolstadt am Dienstag (26. Oktober) personell weiterhin auf dem Zahnfleisch. Marco Rose muss bei der Aufstellung puzzeln.

Update, Dienstag (26. Oktober), 19.20 Uhr: Die Aufstellung von Borussia Dormtund liegt vor. So spielt der BVB gegen den FC Ingolstadt:

Aufstellung BVB: Hitz - Meunier, Pongracic, Hummels, Can - Witsel, Bellingham, Brandt - Wolf, Reinier, Tigges

Update, Dienstag (26. Oktober), 16.33 Uhr: Angesichts des großen BVB-Lazaretts setzt Dortmund-Trainer Marco Rose heute auf einige U23-Spieler. So rücken Antonios Papadopoulos, Lennard Maloney und Immanuel Pherai in den Kader, das berichtet Bildreporter Sven Westerschulze auf Twitter.

Update, Dienstag (26. Oktober), 16.07 Uhr: Der BVB hat nun Gewissheit. Was sich bereits am Montag abgezeichnet hatte, ist nun klar. Donyell Malen wird laut Sport1 gegen den FC Ingolstadt nicht zur Verfügung stehen. Der Offensivakteur hat mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen.

Erstmeldung: Auf Borussia Dortmund warten in den kommenden Wochen mehrere schwierige Aufgaben. Die erste steht am Dienstag um 20 Uhr gegen den FC Ingolstadt an. Dabei wird es erneut zu Änderungen in der Startelf kommen, wie Marco Rose in der Pressekonferenz durchsickern ließ.

VereinBorussia Dortmund
Gegründet19. Dezember 1909, Dortmund
LigaBundesliga
CEOHans-Joachim Watzke
TrainerMarco Rose

BVB-Aufstellung gegen Ingolstadt: Marwin Hitz ersetzt Gregor Kobel im Tor

Auf der Torhüterposition wird rotiert. Marwin Hitz, der bereits beim BVB-Sieg in Bielefeld eingewechselt wurde, wird erneut für den angeschlagenen Gregor Kobel zwischen den Pfosten stehen.

Sorgen müssen sich die Fans von Borussia Dortmund jedoch nicht um die etatmäßige Nummer eins machen. Nach Angaben des Cheftrainers ist Gregor Kobel bereits wieder auf dem Weg der Besserung und wird vermutlich am Wochenende ins Dortmunder Tor zurückkehren.

BVB-Aufstellung gegen Ingolstadt: Rotation in der Abwehr möglich

Bei den Feldspielern würde Marco Rose gerne mehr rotieren, jedoch sind ihm aufgrund der zahlreichen Ausfälle teilweise die Hände gebunden. Nichtsdestotrotz könnte es auf manchen Positionen zu Umstellungen kommen.

Kandidaten, die eine Pause nötig hätten, gäbe es zu genüge. Insbesondere in der Innenverteidigung. Mats Hummels plagt sich bereits seit Saisonbeginn mit Knieproblemen herum. Manuel Akanji wiederum absolvierte bisher jedes Pflichtspiel über 90 Minuten. Auch Antreiber Jude Bellingham könnte eine Pause bekommen, wodurch Axel Witsel in die Starformation rutschen könnte.

BVB-Trainer Marco Rose muss in der Aufstellung gegen den FC Ingolstadt erneut rotieren.

BVB-Aufstellung gegen Ingolstadt: Donyell Malen könnte im DFB-Pokal fehlen

Dass einer der beiden Verteidiger nun eine Pause erhält, gilt als wahrscheinlich. Zudem droht in der Offensive der nächste prominente Ausfall, wie die Ruhr Nachrichten berichten. Donyell Malen könnte in der BVB-Aufstellung gegen die Schanzer fehlen. Der Niederländer leidet unter einem Magen-Darm-Infekt und konnte am Montag noch nicht trainieren.

„Wir müssen sehen, wie sich das bis Morgen entwickelt“, kommentierte Marco Rose. Er könnte womöglich durch Steffen Tigges oder den Brasilianer Reinier ersetzt werden. Ansonsten wird Borussia Dortmund wohl auf einen Großteil des Personals aus dem Bielefeld-Spiel zurückgreifen.
RUHR24 tippt daher auf folgende Formation sowie Startelf der Dortmunder:
Hitz - Wolf, Pongracic, Akanji, Passlack - Witsel, Can, Reus, Brandt, Hazard - Tigges

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO