Vor-Champions-League-Spiel

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Moukoko darf heute statt Modeste ran

Der BVB reist ohne acht Profis zum Champions-League-Spiel nach Sevilla. Moukoko oder Modeste: Wer bekommt in der Start-Aufstellung den Vorzug?

Update, Mittwoch (5. Oktober), 19.45 Uhr: Die Aufstellung ist da! So spielt der BVB heute in der Champions League beim FC Sevilla:

Aufstellung BVB: Meyer - Meunier, Süle, Schlotterbeck, Guerreiro - Özcan, Bellingham, Can - Adeyemi, Brandt - Moukoko
Auf der Bank: Kobel, Ostrzinski, Hazard, Modeste, Malen, Passlack, Rothe, Coulibaly, Papadopoulos

WettbewerbChampions League (Gruppenphase, 3 Spieltag)
SpielFC Sevilla – BVB
StadionEstadio Ramón Sánchez Pizjuán (43.883 Plätze)
DatumMittwoch (5. Oktober, 21 Uhr)

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Schlechte Nachrichten vom Flughafen

Erstmeldung, Dienstag (4. Oktober), 16.48 Uhr: Am Mittwoch (5. Oktober, 21 Uhr) trifft der BVB in der Champions League auf den FC Sevilla. Mehrere Leistungsträger traten den Flug nach Spanien nicht an.

Borussia Dortmund hat weiterhin eine Reihe von Ausfällen zu verkraften. Mateu Morey (Knie-OP), Mahmoud Dahoud, Jamie Bynoe-Gittens (beide Schulter-OP) und Sébastien Haller (Hodenkrebserkrankung) stehen längerfristig nicht zur Verfügung.

Marco Reus, Mats Hummels und Marius Wolf fehlen in der BVB-Aufstellung gegen den FC Sevilla.

Jetzt wurde klar: Auch Mats Hummels (Erkältung), Marius Wolf (Kreislaufprobleme), Marco Reus (Bänderverletzung im Sprunggelenk) und Giovanni Reyna (Zerrung) können gegen den FC Sevilla nicht mitwirken.

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Gregor Kobel reist mit – aber spielt wohl nicht

Speziell bei Hummels und Wolf hatte es noch Hoffnung gegeben, die sich jetzt aber zerschlug. Der BVB muss für seine Aufstellung in Sevilla also ohne acht wichtige Profis auskommen.

Stamm-Torhüter Gregor Kobel ist zwar immerhin am Dienstag in den Flieger nach Andalusien gestiegen. „In der aktuellen Situation möchte ich weder zu positiv noch zu negativ klingen“, sagte Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. „Er ist glücklicherweise mit uns gereist und wird mit uns trainieren. Dann werden wir entscheiden, ob er spielfähig ist oder es für den Kader reicht.“ Zum aktuellen Zeitpunkt ist ein Startelf-Einsatz eher unwahrscheinlich.

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Anthony Modeste oder Youssoufa Moukoko in der Startelf?

Die Viererkette in der Abwehr vor ihm stellt sich von selbst auf: Thomas Meunier, Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Raphael Guerreiro haben beste Startelf-Chancen. Im zentralen Mittelfeld sind Jude Bellingham und Salih Özcan erste Wahl.

In der Offensive wird BVB-Trainer Edin Terzic abermals vor die Frage gestellt: Vertraut er weiter auf Ein-Tor-Stürmer (zehn Spiele) Anthony Modeste? Oder lässt er gegen den FC Sevilla den Derby-Helden Youssoufa Moukoko von der Leine?

BVB-Aufstellung gegen Sevilla: Mit Moukoko statt Modeste – so könnte Borussia Dortmund spielen

Zuletzt stellte sich Terzic stets demonstrativ hinter Modeste. Schenkte ihm trotz Tor-Flaute das Vertrauen. Bisher stand der Neuzugang in jedem Spiel in der Start-Aufstellung des BVB.

Klar ist aber auch: Die öffentliche Kritik nimmt deutlich zu. Außerdem steht am Samstag (8. Oktober, 18.30 Uhr) das Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern München an. Terzic könnte eine Entscheidung pro Moukoko also bequem mit belastungsbedingter Rotation begründen. Und so eine schonende Erklärung für den Verzicht auf Anthony Modeste finden.

Mögliche Aufstellung BVB: Meyer - Meunier, Süle, Schlotterbeck, Guerreiro - Özcan - Brandt, Bellingham - Adeyemi, Moukoko, Malen

Rubriklistenbild: © PA Images/Imago, Steinbrenner/Kirchner-Media, Lackovic/Imago, BVB, Collage: Nicolas Luik/RUHR24