Eintracht zu Gast in Dortmund

Schwieriges Personalpuzzle für Lucien Favre - so könnte der BVB gegen Frankfurt spielen

+
Marco Reus (r.) und Julian Brandt (l.) stehen dem BVB gegen Eintracht Frankfurt nicht zur Verfügung.

Die BVB-Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt wird mit Spannung erwartet. Trainer Lucien Favre muss die Startelf von Borussia Dortmund umbauen. 

  • Der BVB erwartet mit Eintracht Frankfurt einen Lieblingsgegner.
  • Als Alternativen für Marco Reus und Julian Brandt stehen mutige und konservative Alternativen bereit.
  • Große Fragezeichen gibt es auch einmal mehr in der Defensive von Borussia Dortmund.

Dortmund - Der BVB empfängt zu Beginn des 22. Bundesliga-Spieltags Eintracht Frankfurt. Nach zwei Auswärtsniederlagen in Bremen und Leverkusen also endlich wieder ein Heimspiel für Borussia Dortmund. Zu Hause sieht die Bilanz in dieser Saison deutlich besser aus als in der Fremde.

BVB gegen Eintracht Frankfurt: Borussia Dortmund muss Aufstellung umbauen

13 Spiele, neun Siege, keine Niederlage. Das ist die beeindruckende Pflichtspielbilanz im heimischen Stadion für den BVB in dieser Saison. Mit Eintracht Frankfurt kommt zudem eine Art Lieblingsgegner in den Signal-Iduna-Park. 

Seit zehn Jahren haben die Frankfurter in Dortmund keinen Punkt mehr geholt. Alls Informationen zum Duell BVB gegen Eintracht Frankfurt findet ihr im Live-Ticker von RUHR24.

Der BVB geht allerdings geschwächt in das Duell gegen die in der Rückrunde bisher starken Hessen. Mit Marco Reus (30) und Julian Brandt (23) fehlen Trainer Lucien Favre (62) gleich zwei zentrale Spieler. Als Ersatz bieten sich sowohl defensive als auch offensive Varianten an.

BVB gegen Eintracht Frankfurt: Marco Reus und Julian Brandt fehlen in der Aufstellung

Dabei stellt sich erneut die Frage, in welchem System der BVB am Freitagabend (14. Februar) agieren wird. Gegen Bayer Leverkusen setzte Lucien Favre erstmals seit Wochen wieder auf eine Viererkette - mit mäßigem Erfolg und erneut vielen Gegentoren. 

Gut möglich aber, dass die Ausfälle dazu führen, dass diese Formation vorerst beibehalten wird. In einem 4-2-3-1 wären dann Axel Witsel (31) und Emre Can (26) im defensiven Mittelfeld gesetzt. Im offensiven Mittelfeld stünden Gio Reyna (17) und Mario Götze (27) als Alternativen bereit.

BVB-Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt mit frisch gebackenem Vater Achraf Hakimi

Die Flügel besetzen dann Jadon Sancho (19) und Thorgan Hazard (26), im Sturm ist Erling Haaland (19) gesetzt. Achraf Hakimi (21), der am Mittwoch (12. Februar) als frisch gebackener Vater beim BVB-Training fehlte, ist sowohl in der Defensive als auch in der Offensive eine Alternative.

Eine Alternative ist übrigens für die Zuschauer vor dem Bildschirm vonnöten. Doch keine Angst: Das Heimspiel des BVB gegen Eintracht Frankfurt ist live im TV und Stream zu sehen.

BVB gegen Eintracht Frankfurt: Kehrt Lucien Favre zur Fünferkette zurück?

Nach dem misslungenen Experiment mit der Viererkette und dem Ausfall von Julian Brandt ist beim BVB eine Rückkehr zur Fünferkette wahrscheinlicher. In diesem System ließen sich die Ausfälle besser auffangen und in der Offensive stünden noch passable Einwechseloptionen bereit.

Hierbei wären in der Innenverteidigung Manuel Akanji (24), Mats Hummels (31) undDan-Axel Zagadou (20) gesetzt, wobei auch Lukasz Piszczek, mit dem der BVB noch einmal verlängern will, eine Option darstellt. Die Flügel besetzen Achraf Hakimi und Raphael Guerreiro (25). Vorne streiten sich Thorgan Hazard und Gio Reyna um den Platz neben Erling Haaland und Jadon Sancho.

RUHR24 tippt auf folgende Aufstellung im Spiel des BVB gegen Eintracht Frankfurt: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Reyna, Haaland, Sancho