Fragezeichen hinter Özcan

BVB-Aufstellung gegen Bayer Leverkusen: So spielt Borussia Dortmund heute

Die Bundesliga geht wieder los! So könnte die BVB-Aufstellung am 1. Spieltag gegen Bayer Leverkusen aussehen.

17.30 Uhr: Die erste BVB-Bundesliga-Aufstellung der Saison ist da. Diesen elf Profis schenkt Edin Terzic das Vertrauen:

Aufstellung BVB: Kobel - Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro - Dahoud, Bellingham - Reus - Adeyemi, Moukoko, Malen
Auf der Bank: Meyer - Reyna, Hazard, Wolf, Brandt, Can, Passlack, Kamara, Coulibaly

Giovanni Reyna ist zurück im Kader. Ebenso wie Felix Passlack, der laut Edin Terzic eigentlich hätte ausfallen sollen. Jamie Bynoe-Gittens fehlt ebenso wie Salih Özcan und Mateu Morey.

VereinBorussia Dortmund (BVB)
Gründung19. Dezember 1909
StadionSignal Iduna Park
TrainerEdin Terzic

BVB-Aufstellung gegen Bayer Leverkusen: Vier Ausfälle zum Bundesliga-Auftakt

Dortmund – Am Samstag (6. August, 18.30 Uhr) geht für Borussia Dortmund die Bundesliga wieder los. Mit dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen erwartet den BVB direkt zu Beginn eine reizvolle Aufgabe. So könnt die Aufstellung der Mannschaft von Edin Terzic aussehen.

Wie erwartet, wird Niklas Süle den Bundesliga-Auftakt gegen Bayer Leverkusen wegen einer Muskelverletzung verpassen. „Er konnte in dieser Woche leider nicht mit uns trainieren, sodass er fürs Wochenende noch nicht zur Verfügung steht. Wir hoffen, dass es nicht mehr allzu lange dauert“, sagte BVB-Trainer Edin Terzic am Donnerstag (4. August) auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Der BVB muss in der Aufstellung gegen Bayer Leverkusen vier Ausfälle hinnehmen.

Ebenfalls nicht dabei sind Felix Passlack (Hüftprobleme) und Tom Rothe (Hüftbeugerprobleme). Die beiden Außenverteidiger hätten aber ohnehin nur geringe Einsatzchancen gehabt. Hinzu kommt Stürmer Sébastien Haller (Hoden-Krebs), der längerfristig ausfallen wird. Freiwillig verzichten wird die Borussia wohl weiterhin auf die Verkaufskandidaten Manuel Akanji und Nico Schulz.

BVB-Aufstellung gegen Bayer Leverkusen: Fragezeichen hinter Salih Özcan

Edin Terzic wollte auf der Pressekonferenz zwar nicht ausschließen, dass der BVB trotz des Süle-Ausfalls gegen Bayer Leverkusen in der Abwehr mit einer Dreierkette aufläuft. Als mögliche Kandidaten für den freien Innenverteidiger-Platz neben Nico Schlotterbeck und Mats Hummels nannte er Soumaila Coulibaly und Emre Can. Wahrscheinlicher ist aber, dass der BVB mit einer Viererkette agiert.

Vor Torwart Kobel bilden Schlotterbeck und Hummels die Innenverteidigung, auf den Außenpositionen sind Thomas Meunier und Raphael Guerreiro erste Wahl. Im zentralen Mittelfeld führt kein Weg an Jude Bellingham vorbei. Neben ihm dürfte Mahmoud Dahoud auflaufen, da Salih Özcan die Vorbereitung mit dem BVB größtenteils verletzungsbedingt verpasst hat. „Bei Salih Özcan werden wir peu à peu die Belastung steigern und dann gucken, ob es für Samstag reicht“, sagte Edin Terzic.

BVB-Aufstellung gegen Bayer Leverkusen: So könnte Borussia Dortmund spielen

Auf der „Zehn“ ist Marco Reus gesetzt. Im Sturm dürfte die Dreierreihe Donyell Malen, Youssoufa Moukoko und Karim Adeyemi beste Einsatzchancen haben. So könnte der BVB gegen Bayer Leverkusen spielen:

Mögliche Aufstellung BVB: Kobel – Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro – Dahoud, Bellingham – Reus – Malen, Moukoko, Adeyemi

Rubriklistenbild: © Neundorf/Kirchner-Media, Revierfoto, BVB, Bayer Leverkusen, Collage: Nicolas Luik/RUHR24

Mehr zum Thema