Zukunft von Dortmund-Star

BVB oder Real: Achraf Hakimi soll bereits deutliche Tendenz haben

BVB-Profi Achraf Hakimi soll nun eine klare Tendenz bezüglich seiner Zukunft haben.
+
BVB-Profi Achraf Hakimi soll nun eine klare Tendenz bezüglich seiner Zukunft haben.

Ob Achraf Hakimi beim BVB bleibt oder zu Real Madrid zurückkehrt, ist offiziell unklar. Der Profi selbst soll nun einen Plan haben.

  • Die Leihe von Achraf Hakimi zum BVB läuft im Sommer 2020 aus.
  • Der Star von Borussia Dortmund soll zu Real Madrid zurückkehren.
  • Seine Zukunft ist weiter offen, doch nun soll der Profi selbst eine Tendenz haben.

Dortmund - Beim BVB spielt sich Achraf Hakimi auf den Zettel vieler Topklubs. Nun soll er nach Ende seiner Leihe zu Real Madrid zurückkehren. Viele BVB-Fans hoffen jedoch auf einen Verbleib, die Zukunft ist noch nicht geklärt. Der Spieler soll bereits etwas vorhaben.

BVB-Leihe von Real Madrid: Achraf Hakimi machte sich in Dortmund einen Namen

In den vergangen zwei Jahren wurde man sich in Dortmund sicher: Hier haben wir uns einen richtig Guten an Land gezogen. BVB-Profi Achraf Hakimi (21), der mittlerweile sogar das Interesse von Paris Saint-Germain geweckt haben soll, ist in jungen Jahren bereits sehr begehrt.

Kein Wunder also, dass Borussia Dortmund den Allrounder gerne über die Leihe hinaus halten würde. Zunächst soll er aber zu Real Madrid zurückkehren. Doch wie geht es weiter? Laut Berichten aus Frankreich soll der Profi bereits eine deutliche Tendenz haben.

Dortmund oder Real Madrid: BVB-Star soll bereits Tendenz haben

Das französische Portal le10sport soll Informationen bekommen haben, die eine deutliche Sprache sprechen. Die angebliche Tendenz von Achraf Hakimi, der sich bereits selbst zu seiner Zukunft beim BVB äußerte, könnte einigen Dortmund-Fans sauer aufstoßen.

Denn laut des Berichts möchte der 21-Jährige zurück zu Real Madrid, denn "der Verteidiger hat immer davon geträumt, sich im Klub durchzusetzen." Er wolle demnach Teil der Pläne von Madrid-Coach Zinedine Zidane (47) werden.

BVB-Profi Achraf Hakimi: Trotz Tendenz kein leichter Stand bei Real Madrid

Doch das könnte sich als Mammutaufgabe herausstellen. Denn wie das Portal und schon einige Zeitungen zuvor berichteten, soll der ehemalige Weltstar und aktuelle Trainer der Königlichen nicht gerade ein Fan des Marokkaners sein.

Achraf Hakimi (links) ist Teil einer jungen und harmonierenden Truppe beim BVB.

Deshalb hat Zinedine Zidane laut le10sport angeblich auch noch kein "grünes Licht" für eine Rückkehr gegeben. Auf der Rechtsverteidigerposition ist bei den Madrilenen aktuell noch der Ex-Leverkusener Dani Carvajal (28) gesetzt und soll dort auch bleiben.

BVB-Star Achraf Hakimi zu Real Madrid: Warten auf Zidane

Achraf Hakimi wird sich nun gedulden und eine Entscheidung des Weltmeisters von 1998 abwarten müssen. Doch sollte Real Madrid ihn nicht aufnehmen wollen, hat der talentierte Allrounder einige Optionen offen. Neben PSG, FC Chelsea soll auch der FC Bayern München Interesse an Achraf Hakimi (BVB) bekundet haben.

Zudem könnte er bei einem Verbleib beim BVB (alle BVB-Artikel von RUHR24.de) weiterhin an seiner steilen Karriere arbeiten. Mit der Ankunft von Erling Haaland (19) und einem potenziellen Verbleib von Jadon Sancho (20) hat sich Borussia Dortmund ein spannendes, jugendliches Fundament für die kommende Saison gelegt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#tbt

Ein Beitrag geteilt von Achraf Hakimi (@achrafhakimi) am

Auch Trainer Lucien Favre (62) soll stark an einem Verbleib der Real-Leihgabe interessiert sein. Der Transfermarkt ist weltweit durch die Pandemie des Coronavirus durcheinander geraten. Eine Prognose ist aktuell nicht wirklich möglich.