Gespräche weit fortgeschritten

BVB-Verteidiger verlängert jetzt Vertrag bei Borussia Dortmund

Ein BVB-Verteidiger soll weiter in Dortmund bleiben. Jetzt hat Borussia Dortmund offenbar reagiert und den Vertrag verlängert. Michael Zorc überraschte zuvor mit Aussagen.

Update, Montag (26. April), 17 Uhr: Jetzt ist es offenbar fix! BVB-Verteidiger Felix Passlack hat seinen Vertrag verlängert. Das berichtete zumindest Sport1.

Den Informationen zufolge soll der neue Vertrag bis 2023 laufen. Borussia Dortmund musste handeln, da der 22-Jährige andernfalls den Verein im Sommer 2021 hätte verlassen können.

BVB: Felix Passlack bei Borussia Dortmund vor Vertragsverlängerung

Erstmeldung, 15. April: Dortmund - Felix Passlack (22) gehörte zu Saisonbeginn zu den großen Überraschungen bei Borussia Dortmund. Nach seiner Leihstation bei Fortuna Sittard spielte er sich unerwartet in den Vordergrund.

NameFelix Passlack
Geboren29. Mai 1998 (Alter: 22 Jahre), Bottrop
Größe1,70 Meter
Aktuelles TeamBorussia Dortmund
ElternRalf Passlack, Birgit Passlack

BVB-Allrounder Felix Passlack: Starkes Comeback in Dortmund nach Leih-Vertrag in Sittard

Starke Leistungen in der Saisonvorbereitung spülten den vielseitigen Allrounder schnurstracks in den Kader des BVB zum Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach. Tatsächlich kam Felix Passlack beim 3:0-Sieg über 70 Minuten zum Einsatz.

In seinem ersten BVB-Pflichtspiel seit 1.127 Tagen nutzte er die unverhoffte Bewährungschance, als einige Stammkräfte verletzungsbedingt ausfielen.

BVB: Michael Zorc sagte Transfer von Felix Passlack ab, Vertrag bis 2021 erfüllt

Unter Ex-Trainer Lucien Favre (63) folgten als Belohnung noch fünf weitere Bundesliga-Einsätze. Felix Passlack, der im Jahr 2016 vom Dortmunder Nachwuchs zu den Profis befördert wurde, schien sich endlich einen festen Platz im Kader erarbeitet zu haben. Besonders seine Einstellung und Vielseitigkeit imponierte den Verantwortlichen.

„Felix ist ein sehr positiver Junge, der jeden Tag im Training Gas gibt“, lobte Sportdirektor Michael Zorc (58). Bezogen auf die Zukunft des gebürtigen Bottropers mit Vertrag bis Sommer 2021 kündigte er an: „Der kann gerne bleiben.“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hält viel von seinem Spieler Felix Passlack.

BVB: Felix Passlack unter dem neuen Trainer Edin Terzic oft gar nicht im Kader

Und tatsächlich: Felix Passlack blieb beim BVB, ein Transfer war vom Tisch. Inzwischen hat sich seine Situation deutlich zum Negativen verändert. Unter dem neuen Trainer Edin Terzic (38) kommt er kaum noch zum Zug.

In der Bundesliga pendelte er zwischen Bankplatz und kompletter Nicht-Berücksichtigung für den Kader. Als die BVB-Kollegen am 28. Spieltag den VfB Stuttgart mit 3:2 besiegten, half Felix Passlack bei der zweiten Mannschaft aus. Und freute sich über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 beim 4:1-Sieg gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach.

BVB: Felix Passlack kommt trotz überschaubarer Konkurrenz kaum auf Einsatzzeit

Besonders bitter: Auf der linken Seite fiel Raphael Guerreiro (27) zeitweise verletzt aus. Ersatzmann Nico Schulz (28) konnte selten überzeugen. Rechts kommt Neuzugang Thomas Meunier (29) bisher gar nicht in Tritt. Mateu Morey (21) kommt über vielversprechende Ansätze auch noch nicht hinaus.

Dennoch blieb Felix Passlack fast vollständig außen vor. Einzig im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Sevilla gewährte Edin Terzic ihm 36 Einsatzminuten, dazu 74 Minuten im DFB-Pokal gegen den SC Paderborn. Die ernüchternde Bundesliga-Bilanz liegt bei genau null Minuten Spielzeit.

BVB: Michael Zorc will Vertrag mit Felix Passlack verlängern, Gespräche auf der Zielgeraden

Angesichts der ernüchternden Bilanz könnte man vermuten, dass sich die gemeinsamen Wege des BVB mit dem einstigen Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold im Sommer 2021 trennen könnten. Dann läuft nämlich sein Vertrag in Dortmund aus.

Umso überraschender kommt, was Michael Zorc jetzt den Ruhr Nachrichten verriet. Anstatt eines Abschieds ist offenbar die Verlängerung hinter den Kulissen weit vorangetrieben worden. „Wir befinden uns bei diesem Thema auf der Zielgeraden“, so der Sportdirektor des BVB.

Die Hoffnungen von Felix Passlack ruhen dann wohl vor allem auf Marco Rose. Wenn er ab der neuen Saison als neuer Trainer bei Borussia Dortmund aufschlägt, wird der vielseitige Allrounder wieder einmal um seinen Platz kämpfen.

Rubriklistenbild: © Noah Wedel/Kirchner-Media

Mehr zum Thema