Vertrag läuft im Sommer aus

BVB: Marco Rose hat besonderen Wunsch für Dan-Axel Zagadou

Hinter einigen Personalien beim BVB steht aktuell ein Fragezeichen, was den Verbleib angeht. So auch bei Dan-Axel Zagadou. Marco Rose jedoch hat eine klare Empfehlung.

Dortmund – Dan-Axel Zagadou scheint seine Durststrecke überwunden zu haben. Seit dem 14. August 2020 fehlte er dem BVB – abgesehen von kleineren Comebacks – dauerverletzt. Doch seit kurzem steht er für Borussia Dortmund wieder auf dem Rasen und Trainer Marco Rose weiß zu schätzen, was er an dem 1,94-Meter großen Hünen hat.

PersonDan-Axel Zagadou
Geboren3. Juni 1999 (Alter 22 Jahre), Créteil, Frankreich
Aktueller VereinBorussia Dortmund
PositionVerteidigung

BVB-Abwehr: Marco Rose hat besondere Bitte an Verteidiger Dan-Axel Zagadou

„Er ist ein junger, – ich würde nicht mehr sagen talentierter – einfach ein hervorragender Innenverteidiger mit sehr guten Anlagen“, erklärte Marco Rose auf der Pressekonferenz und hob die Qualitäten des 22-Jährigen hervor: „Er ist physisch stark, hat Tempo und einen sehr, sehr guten linken Fuß.“

Viele lobende Worte vom BVB-Trainer für Dan-Axel Zagadou, der den Franzosen als Trainer erstmals gegen RB Leipzig im Einsatz sehen konnte. Zuvor machten die Knie-Verletzungen einen Strich durch die Rechnung. Und dennoch: Für den Übungsleiter ist klar, „dass er sich, wenn er sich gut entwickelt, uns weiterhelfen kann und eine große Zukunft in Dortmund hat.“

BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou: Vertrag läuft aus – Dortmund-Trainer Marco Rose mit klarem Wunsch

Stichwort Zukunft: Nachdem der Abwehr-Spieler am 1. Juli 2017 nach Dortmund gewechselt war, läuft im Sommer 2022 sein Vertrag aus. Die Frage zum Verkauf oder Verbleib von Dan-Axel Zagadou beschäftigt den BVB angesichts der kommenden Transfer-Phase. Marco Rose hat einen klaren Wunsch, was die Zukunft des Innenverteidigers betrifft.

„Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich Daxo (Dan-Axel Zagadou, Anm. d. Red.) für Borussia Dortmund entscheidet“, so der Trainer. Offenbar hat der Übungsleiter noch Pläne mit dem Linksfuß. Klar ist auch auf welcher Position: „Hinten links sehe ich ihn weniger. Er ist ein klarer Innenverteidiger und braucht Winkel, um zu spielen.“

BVB-Verteidiger Dan-Axel Zagadou hat bei Marco Rose wohl ein Stein im Brett. Der Trainer hat einen Wunsch.

BVB-Abwehr: Transfer oder Verbleib von Dan-Axel Zagadou? Marco Rose hat einen Wunsch

Dass der BVB Dan-Axel Zagadou halten will, zeigten auch die Vertragsverhandlungen im September – als der Abwehr-Riese noch mit seinem lädierten Knie haderte. Auch Marco Rose betonte abschließend auf der Pressekonferenz: „Ich würde mich freuen, wenn Daxo noch eine Weile bei uns bleibt.“

Wie sich Dan-Axel Zagadou entscheiden wird, ist noch unklar. Folgt tatsächlich ein Transfer oder baut er sich eine große Zukunft in Dortmund auf, wie es Marco Rose prognostiziert hat? Für Letzteres gibt es allerdings noch eine weitere Bedingung: „Ich wünsche ihm, dass er gesund und stabil bleibt und uns wünsche ich das natürlich auch.“

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema