Bild: Dynamo Dresden

Dzenis Burnic (21) spielt auch in der kommenden Saison auf Leihbasis für den Zweitligisten Dynamo Dresden. Das vermeldete der BVB am Montag (1. Juli).

  • Dzenis Burnic wechselt ein weiteres Jahr auf Leihbasis zu Dynamo Dresden.
  • Zuvor verlängerte er seinen Vertrag beim BVB.

Bereits in der vergangenen Rückserie trug Burnic das Dynamo-Trikot und etablierte sich auf Anhieb bei den Sachsen. Er absolvierte 12 Zweitligapartien und erzielte dabei einen Treffer. Burnic „fühlte sich sehr wohl“ bei der SGD. Nun sollen weitere Einsätze folgen.

Burnic verlängert beim BVB bis 2021

Vor dem Leihgeschäft mit Dynamo Dresden verlängerte Burnic noch seinen Vertrag mit dem BVB bis 2021. Damit ist auch eine Rückkehr zum nach Dortmund klar geregelt. Gemeinsam mit Kapitän Marco Reus will er in Zukunft noch die Deutsche Meisterschaft mit den Westfalen gewinnen. Ebenfalls verliehen wird auch Felix Passlack. Er wechselt zu Fortuna Sittard.

Die Klub-Verantwortlichen in Dresden mussten sich allerdings mächtig ins Zeug legen, um ihren Wunschspieler zu bekommen. Auch andere Klubs baggerten am 21-Jährigen.

Dynamo-Coach Cristian Fiel hatte nach Saisonende auch wenig Hoffnung auf eine weitere Saison mit dem Mittelfeldstrategen: „Ich hätte ihn sehr gerne weiter im Team, gehe aber eher nicht davon aus.“

Nun wird er doch noch das Vergnügen haben mit dem Deutschen U-20 Nationalspieler zusammenzuarbeiten. Burnic wird am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainieren, reist ab Donnerstag mit ins Trainingscamp nach Österreich.

Dynamo bedankt sich bei Borussia Dortmund

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge sagt zu dem Transfercoup:

„Mit der abermaligen Ausleihe von Dženis ist es uns gelungen, einen absoluten Wunschspieler für die kommende Saison unter Vertrag zu nehmen. Der Junge hat im zurückliegenden halben Jahr unter Beweis gestellt, was er auf dem Kasten hat. Wenn er sein Potential abruft, dann ist er eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft“.

Minge weiter: „Bedanken möchte ich mich bei den Verantwortlichen von Borussia Dortmund und explizit bei Michael Zorc. Die Verantwortlichen des BVB haben sich während der gesamten Gespräche sehr partnerschaftlich gezeigt und daran mitgewirkt, dass Dzenis in der kommenden Saison für uns spielen wird.“

Burnic freut sich auf ein weiteres Jahr bei Dynamo

„Ich freue mich wirklich sehr darüber, auch nächste Saison das Dynamo-Trikot tragen zu dürfen. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich mich im vergangenen halben Jahr in Dresden sehr wohl gefühlt habe. Ein großes Dankeschön geht an alle Beteiligten, die an dieser Lösung mitgearbeitet haben. Ich glaube, dass ich mich bei Dynamo am besten weiterentwickeln kann, weil hier eine Philosophie vorgegeben wird, die mir liegt. Das war ein wichtiger Grund für mich, für ein weiteres Jahr in Dresden zu unterschreiben“, erklärte Burnic.