Problemzone hinten links

BVB-Baustelle: Edin Terzics Plan für die Linksverteidiger-Position

David Raum wird wohl nicht zu Borussia Dortmund wechseln. Das sorgt für neue alte Probleme beim BVB. Doch der Klub hat einen Plan.

Dortmund – Pustekuchen. Borussia Dortmund guckt bei David Raum in die Röhre. Der Linksverteidiger steht unmittelbar vor einem Wechsel von der TSG Hoffenheim zu RB Leipzig. Das sorgt für bereits bekannte Probleme beim BVB.

NameRaphaël Adelino José Guerreiro
Geboren22. Dezember 1993 (Alter 28 Jahre), Le Blanc-Mesnil, Frankreich
Größe1,70 Meter
Aktuelles TeamBorussia Dortmund

BVB-Baustelle: Edin Terzics Plan für die Linksverteidiger-Position

David Raum wurde heiß gehandelt: Es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, ehe der Linksverteidiger das schwarz-gelbe Trikot überstreift. Doch statt Borussia Dortmund wird sein neuer Arbeitgeber aller Voraussicht nach RB Leipzig heißen (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Wie reagiert der BVB auf den Rückschlag? Ist der Ruhrpott-Klub ausreichend besetzt auf der linken Abwehrseite? Die Linksverteidiger-Position war in den vergangenen Jahren eine der zentralen Baustellen beim BVB – und wird es wohl auch weiterhin bleiben. Doch die Vereinsführung um Trainer Edin Terzic hat einen Plan.

BVB sucht Linksverteidiger: So plant Trainer Edin Terzic

Während sich der BVB von Nico Schulz trennen möchte, gibt es wohl ein Umdenken wegen eines möglichen Transfers von Raphael Guerreiro, wie die Ruhr Nachrichten berichten. Denn der ursprüngliche Plan, die beiden Linksverteidiger zu verscherbeln, ging bislang nicht auf. Hinzu kommt, dass Guerreiro, dessen Vertrag 2023 ausläuft, den BVB nicht verlassen möchte.

Und: Sollte Sébastien Haller nach seiner Hoden-Tumor-Diagnose länger ausfallen, möchte der BVB im Sturmzentrum nachlegen. Kohle für einen Linksverteidiger bliebe anschließend nicht mehr.

Edin Terzic hat mit dem BVB noch viel Arbeit vor sich.

BVB: Tom Rothe und Prince Aning folgen auf Raphael Guerreiro

Hoffnung macht dennoch, dass sich Raphael Guerreiro dieser Tage in guter Form präsentiert. Der 28-Jährige soll als Stamm-Linksverteidiger in die Saison gehen.

Hinter ihm folgen mit Tom Rothe und Prince Aning zwei vielversprechende Talente. Rothe (17) feierte bereits vergangene Saison sein Debüt bei den BVB-Profis – beim 6:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg gelang ihm auch prompt ein Tor.

BVB-Neuzugang Prince Aning soll Spielpraxis in der Dortmunder Zweitvertretung sammeln

Tom Rothe genießt großes Vertrauen bei den BVB-Bossen: Sollte Raphael Guerreiro ausfallen, setze Edin Terzic auf den 17-Jährigen. Der BVB wolle Rothe keine weiteren Spieler vor die Nase setzen und so möglicherweise dessen Entwicklung stoppen, schreiben die Ruhr Nachrichten.

Tom Rothe genießt das Vertrauen der BVB-Bosse.

Neuzugang Prince Aning (17), von Ajax Amsterdam zum BVB gewechselt, soll zunächst in der Dortmunder Zweitvertretung Spielpraxis sammeln. Mit den BVB-Profis war er bereits ins Trainingslager nach Bad Ragaz gereist und wusste zu glänzen. In der Schweiz testete Trainer Edin Terzic aber auch einen Notfallplan.

BVB-Notfallplan: Thorgan Hazard wird als Linksverteidiger getestet

Sollte sich Tom Rothe nicht wie gewünscht entwickeln oder durch eine Verletzung zurückgeworfen werden, könne auch Flügelspieler Thorgan Hazard auf der Position des Linksverteidigers zum Einsatz kommen. Edin Terzic ließ den Belgier bereits testweise im Trainingslager gegen den FC Villarreal (0:2) hinten links ran.

Eine ungewöhnliche Position für Hazard, doch Terzics letzte Option. Dass der Trainer auf Nico Schulz zurückgreift, „scheint indes abwegig“, meinen die Ruhr Nachrichten.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media

Mehr zum Thema