Terzic findet klare Worte

BVB holt Europa-Held zurück: „Das ist unser Spieler“

Im vergangenen Jahr machte er Europa unsicher. Jetzt soll der einstige Schützling von Edin Terzic zum BVB zurückkehren.

Dortmund – Unter Trainer Edin Terzic machte er vor knapp zwei Jahren erstmals auf sich aufmerksam. Ansgar Knauff hatte maßgeblichen Anteil daran, dass der BVB sich mit einer Reihe von acht Siegen in Folge im Saison-Endspurt für die Champions League qualifizierte.

NameAnsgar Knauff
Geboren10. Januar 2002 (Alter 20 Jahre), Göttingen
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinEintracht Frankfurt (Vertrag bei BVB bis 30. Juni 2024)

BVB-Leihspieler Ansgar Knauff wurde in Frankfurt zum Europa-Helden

Dann kam Marco Rose. Dieser hatte kaum noch Verwendung für den heute 20-Jährigen. Also beschlossen alle Verantwortlichen eine 18-monatige Leihe zu Eintracht Frankfurt. In Hessen sollte Ansgar Knauff Spielpraxis sammeln. Dieser Plan ging auf (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Der BVB will Leihspieler Ansgar Knauff von Eintracht Frankfurt zurückholen.

Für die SGE absolvierte er in 32 Pflichtspielen über 2.000 Einsatzminute. Mit dem Highlight des Europaleague-Sieges im vergangenen Jahr – Knauff kam in allen sieben K.O.-Spielen über die volle Distanz zum Einsatz, steuerte zwei Tore und eine Vorlage zum großen Triumph bei.

BVB-Talent Ansgar Knauff hat Vertrag in Dortmund bis 2024 – Frankfurt will ihn halten

Kein Wunder, dass die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt den flinken Flügelflitzer gerne noch länger binden würden. „Wir wollen Ansgar behalten. Das haben wir ihm auch schon signalisiert“, sagt Sport-Vorstand Markus Krösche zur Bild-Zeitung. „Er fühlt sich bei uns sehr wohl, hat sich hier weiterentwickelt und wird sich auch noch weiterentwickeln.“

Daraus wird aber voraussichtlich nichts. Die Leihe endet am 30. Juni 2022, danach soll Ansgar Knauff aus Frankfurt zum BVB zurückkehren. In Dortmund hat er noch einen Vertrag bis Sommer 2024.

BVB-Trainer Edin Terzic spricht Machtwort bei Ansgar Knauff: „Das ist unser Spieler“

Vor dem Aufeinandertreffen beider Mannschaften am Samstag (29. Oktober, 18.30 Uhr) sagte Edin Terzic klar: „Das ist unser Spieler, der steht bei uns unter Vertrag. Es ist der klare Plan, dass er zu uns kommt.“ Den Kontakt zu Knauff hat er nie verloren.

Während seiner einjährigen Zeit als Technischer Direktor des BVB war er unter anderem für die Leihspieler zuständig – und Ansgar Knauff war der einzige ausgeliehene Spieler, den er zu betreuen hatte.

Jetzt ist Terzic als Trainer zurück. Und wird aller Voraussicht nach ab dem kommenden Jahr wieder mit Knauff bei Borussia Dortmund zusammenarbeiten.

Rubriklistenbild: © Revierfoto/Imago, Perenyi/Imago, BVB, Collage: Nicolas Luik/RUHR24

Mehr zum Thema