BVB geht auf dem Zahnfleisch

Wer ersetzt Marco Reus? So könnte der BVB gegen die TSG Hoffenheim spielen

Die Mannschaft des BVB nach dem 3:3-Unentschieden gegen RB Leipzig
+
Die Mannschaft des BVB nach dem 3:3-Unentschieden gegen RB Leipzig

Borussia Dortmund geht mit argen personellen Problemen in die Partie gegen die TSG Hoffenheim. Wie reagiert Lucien Favre auf den Ausfall von Marco Reus?

  • Am Freitagabend (20.30 Uhr) gastiert der BVB am 17. Spieltag bei der TSG Hoffenheim.
  • Lucien Favre muss seine Startelf gegen die Kraichgauer möglicherweise auf einigen Positionen umstellen.
  • Marco Reus steht Borussia Dortmund im letzten Spiel vor der Winterpause nicht zur Verfügung.

Dortmund - Für Borussia Dortmund steht am Freitag (20. Dezember) das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Programm. Im Auswärtsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim muss BVB-Trainer Lucien Favre (62) jedoch mächtig improvisieren. 

TSG Hoffenheim gegen Borussia Dortmund: Ausfall von Marco Reus trifft den BVB schwer

Schließlich musste der BVB bereits vor der Begegnung eine personelle Hiobsbotschaft verkraften: "Marco Reus fällt definitiv aus. Er hat im Spiel gegen RB Leipzig (3:3) einen Faserriss erlitten", lautete Lucien Favres Antwort auf die – eigentlich – unproblematische Frage nach dem Personal. 

Damit steht bereits jetzt fest, dass der BVB im Spiel gegen die TSG Hoffenheim, zu der die BVB-Fans ein schwieriges Verhältnis haben, die Offensive umstellen muss. Der Ausfall von Marco Reus ist allerdings nicht das einzige Problem, mit dem Lucien Favre zu kämpfen hat. Denn derzeit ist noch unklar, ob Borussia Dortmund im letzten Spiel des Jahres auf Jadon Sancho zurückgreifen kann.

BVB zu Gast in Hoffenheim: Einsatz von Jadon Sancho wird zum Wettlauf gegen die Zeit

„Bezüglich Jadon Sancho (19, Anm. d. Red) kann ich noch keine Auskunft geben. Dafür ist es noch zu früh“, stellte der 62-Jährige auf der Pressekonferenz fest. Der 19-jährige Engländer musste im Spiel gegen RB Leipzig nach rund 70 Minuten mit Krämpfen ausgewechselt werden: "Jadon Sancho hatte schon zur Halbzeit Probleme. Es waren Krämpfe. Wir müssen schauen, ob es bis Freitag reicht", stellte Lucien Favre nach dem Spiel gegen den Tabellenführer fest.

Ob Jadon Sancho dem BVB im Spiel gegen die TSG Hoffenheim wieder zur Verfügung steht, wird somit zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Fakt ist, dass ein Ausfall des englischen Nationalspielers die Sorgenfalten bei Lucien Favre deutlich vergrößern würde. Ohnehin muss Borussia Dortmund bereits auf Axel Witsel (30), Marcel Schmelzer (31) und Thomas Delaney (28) verzichten.

TSG Hoffenheim gegen Borussia Dortmund: Mario Götze könnte Startelf-Comeback feiern

Dennoch würde der Kader von Borussia Dortmund auch im Worst-Case-Szenario noch genügend personellen Spielraum liefern. Auf dem rechten Flügel könnte Achraf Hakimi (21) einen möglichen Ausfall von Jadon Sancho kompensieren. Zugleich könnte Lukasz Piszczek (34) als rechter Verteidiger/Schienenspieler auflaufen.

Etwas größere Möglichkeiten hat Lucien Favre indes, um den sicheren Ausfall von Marco Reus zu kompensieren. So könnte beispielsweise Mario Götze (27) sein Comeback in der Startelf des BVB feiern. Diese Ehre blieb dem 27-Jährigen seit dem 0:4-Fiasko gegen den FC Bayern München in der Bundesliga verwehrt. 

Borussia Dortmund: Lucien Favre muss gegen die TSG Hoffenheim die Startelf umbauen

Allerdings stellt der Weltmeister von 2014 nicht die einzige Option für die Offensive des BVB dar. Ebenfalls denkbar wäre, dass Lucien Favre auf den wiedergenesenen Paco Alcácer (26) im Sturmzentrum setzt. 

Auf der Position des linken Verteidigers/Schienenspielers hat Lucien Favre die Wahl zwischen Raphael Guerreiro (25) und Nico Schulz (26). Zuletzt hatte der 25-jährige Portugiese hier jedoch die Nase vorn. Daher ist davon auszugehen, dass sich das auch gegen die TSG Hoffenheim nicht ändern wird.

Video: Mario Götze vor Wechsel zu Hertha BSC? Das sagt Michael Zorc

Deutlich leichter hat es Lucien Favre indes in der Innenverteidigung. Dort hat sich das Trio bestehend aus Mats Hummels (31), Dan-Axel Zagadou (20) und Manuel Akanji (24) festgespielt. Gemeinsam mit der Buzz09-App tippt RUHR24 auf folgende BVB-Elf gegen die TSG HoffenheimBürki – Akanji, Hummels, Zagadou – Piszczek, Brandt, Weigl, Guerreiro – Hakimi, Hazard, Alcácer.