Ersatz für Sébastien Haller

BVB drückt auf Transfer-Tube: Neuer Stürmer unterschreibt zeitnah

Nach der Schock-Diagnose für Sébastien Haller ist der BVB auf Stürmer-Suche. Inzwischen steht der Zeitplan. Ein Kandidat ist indes aus dem Rennen.

Dortmund – Inzwischen haben Borussia Dortmund und vor allem Sébastien Haller (28) traurige Gewissheit. Der BVB-Neuzugang fällt aufgrund eines bösartigen Hodentumors für mehrere Monate aus. Dies ergab der histologische Befund.

Name Sébastien Romain Teddy Haller
Geboren22. Juni 1994 (28), Ris-Orangis, Frankreich
Größe1,90 Meter
Aktuelle Teams Borussia Dortmund, Nationalmannschaft Elfenbeinküste

BVB drückt auf Transfer-Tube: Neuer Stürmer unterschreibt zeitnah

Sébastien Haller muss sich daher einer chemotherapeutischen Behandlung unterziehen. Der 28-Jährige war im Sommer als hochkarätiger Ersatz für den zu Manchester City abgewanderten Erling Haaland (22) zum BVB gewechselt (weitere Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Jetzt müssen die Westfalen die klaffende Lücke vorübergehend anderweitig schließen. Ein Transfer für die vakante Position im Sturmzentrum ist wahrscheinlich.

BVB-Stürmersuche läuft auf Hochtouren – zahlreiche Kandidaten im Gespräch

In den vergangenen Tagen wurden bereits mehrere potenzielle Kandidaten mit einem Wechsel zum BVB in Verbindung gebracht. Von Anthony Modeste (34) über Edin Dzeko (34) bis hin zu Luis Suárez (35) war beinahe kein Transfergerücht zu abwegig.

Dennoch gestalten sich die Stürmer-Suche von Borussia Dortmund durchaus als komplex. Schließlich würde der angehende Neuzugang mit der Rückkehr von Sébastien Haller voraussichtlich ins zweite Glied rücken. Zudem ist der finanzielle Spielraum des Vizemeisters nach umfangreichen Umbaumaßnahmen am Kader begrenzt.

Der BVB muss mehrere Monate auf Neuzugang Sébastien Haller verzichten.

BVB sucht Ersatz für Sébastien Haller: Neuer Stürmer im Anflug

Von BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl verlangt die Suche nach einem temporären Ersatz für den an Hodenkrebs erkrankten Sébastien Haller also ein Höchstmaß an Kreativität ab. Gegenüber Pay-TV-Sender Sky bekundete der 42-Jährige im Vorfeld an das DFB-Pokalspiel bei 1860 München (3:0) bereits eine Liste mit möglichen Transfer-Kandidaten im Kopf zu haben.

Schließlich beschäftige man sich bereits ein paar Tage mit der Thematik. Eine neue Entwicklung gibt es allerdings offiziell nicht.

BVB vor Transfer: Neuer Stürmer spätestens in zwei Wochen

Nach Informationen der Funke Mediengruppe werden die BVB-Verantwortlichen dennoch in dieser oder in der kommenden Woche einen neuen Angreifer ins Ruhrgebiet holen. Als einen möglichen Kandidaten nennt der Medienkonzern Anthony Modeste vom 1. FC Köln.

Der 34-Jährige steht allerdings bis Ende Juni 2023 bei den „Geißböcken“ unter Vertrag. Borussia Dortmund müsste somit eine Ablöse an den Ligakonkurrenten zahlen. Denkverbote gäbe es keine. Ein Transfer von Edin Dzeko zum BVB könne allerdings ausgeschlossen werden.

Rubriklistenbild: © Revierfoto/Imago

Mehr zum Thema