Personalsorgen vor Topspiel

Schock beim BVB: Topstar fällt gegen die TSG Hoffenheim aus

Borussia Dortmund muss im Spiel gegen die TSG Hoffenheim auf Marco Reus verzichten.
+
Borussia Dortmund muss im Spiel gegen die TSG Hoffenheim auf Marco Reus verzichten.

Die Vorbereitungen auf das Spiel gegen die TSG Hoffenheim starten leider mit schlechten Nachrichten. Der BVB muss im letzten Spiel der Hinrunde auf einen absoluten Topspieler verzichten. 

  • Für Borussia Dortmund steht am Freitag das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Programm.
  • Das Auswärtsspiel gegen die TSG Hoffenheim wird um 20.30 Uhr angepfiffen.
  • Bereits vor der Begegnung hat Lucien Favre mit Personalsorgen zu kämpfen.

Dortmund - Am Freitag (20. Dezember) tritt Borussia Dortmund zum letzten Spiel der Hinrunde bei der TSG Hoffenheim an. BVB-Trainer Lucien Favre (62) muss dabei jedoch ohne seinen Kapitän Marco Reus (30) auskommen. 

BVB muss gegen die TSG Hoffenheim auf Marco Reus verzichten - Einsatz von Jadon Sancho fraglich

Wie der 62-jährige Schweizer am Donnerstag (19. Dezember) auf der Pressekonferenz mitteilte, „erlitt Marco Reus im Spiel gegen RB Leipzig einen Faserriss.“ Ein Einsatz des 30-Jährigen gegen die TSG Hoffenheim (wir berichten im Live-Ticker vom BVB-Spiel) ist somit definitiv ausgeschlossen. 

Ebenfalls fraglich für die Partie gegen die TSG Hoffenheim ist Jadon Sancho (19): „Bezüglich Jadon Sancho kann ich noch keine Auskunft geben. Dafür ist es noch zu früh“, stellte Lucien Favre auf der Pressekonferenz fest. Der 19-Jährige musste im Spiel gegen RB Leipzig am Dienstag (17. Dezember) verletzungsbedingt ausgewechselt werden. 

Borussia Dortmund ohne Marco Reus: Personalsorgen beim BVB werden immer größer

Neben Marco Reus – und den möglichen Ausfall von Jadon Sancho – muss der BVB auf Marcel Schmelzer (31), Thomas Delaney (28) und Axel Wistel (30) verzichten. Lucien Favre und Borussia Dortmund fahren folglich mit großen Personalsorgen in den Kraichgau - so könnte der BVB gegen die TSG Hoffenheim spielen

Dennoch möchte Sportdirektor Michael Zorc (57) mit einem guten Ergebnis in die Winterpause gehen: „Es wird am Freitag ein Kraftakt werden. Wir wollen die drei Punkte holen und einen guten Jahresabschluss schaffen. Wir müssen uns zusammenreißen und die bestmögliche Leistung auf den Platz bringen“, so der 57-Jährige auf der Pressekonferenz. Das Spiel des BVB gegen die TSG Hoffenheim ist übrigens live im Free-TV und im Live-Stream zu sehen.

Ohne Marco Reus: Borussia Dortmund steht gegen die TSG Hoffenheim vor einem echten Kraftakt

Dass den BVB gegen die TSG Hoffenheim ein schweres Spiel erwartet, weiß auch Lucien Favre: „Hoffenheim ist sehr schwer einzuschätzen. Sie haben eine Zeit lang gute Ergebnisse erzielt, doch plötzlich verlieren sie. Sie können sehr gefährlich sein. Wir haben Respekt - mehr nicht“, wird der 62-Jährige vom Twitter-Kanal des BVB zitiert.

Für Borussia Dortmund ist das Spiel am Freitag bereits das dritte innerhalb einer Woche. Insbesondere das Spiel gegen RB Leipzig dürfte den Vizemeister viel Kraft gekostet haben. Besonders spannend ist daher, wie der BVB auf die Ausfälle von Marco Reus, Thomas Delaney und Axel Witsel reagiert.