Topspiel gegen RB

Favre mit gleicher Aufstellung? So könnte der BVB gegen Leipzig spielen

Der BVB will die gute Form der vergangenen Wochen bestätigen. Gegen RB Leipzig könnte Trainer Lucien Favre (62) dafür die selbe Startelf, wie zuletzt in Mainz aufbieten.

  • Dienstagabend empfängt der BVB in Dortmund RB Leipzig.
  • Große personelle Veränderungen im Vergleich zum letzten Spiel sind bei den Schwarzgelben nicht zu erwarten.
  • Bis auf die Langzeitverletzten Axel Witsel (30), Thomas Delaney (28) und Marcel Schmelzer (31) sind alle an Bord.

Dortmund - Der BVB möchte den Titelkampf in der Liga vor den Festtagen noch einmal neu entfachen. Mit einem Sieg gegen RB Leipzig könnte der amtierende Vizemeister bis auf einen Zähler an die Tabellenspitze heranrücken. Personell scheint das Team um BVB-Trainer Lucien Favre dafür gewappnet. 

BVB gegen RB Leipzig: Favre kann fast aus dem Vollen schöpfen

Trotz eines formstarken Gegners aus Leipzig, stehen die Chancen auf einen BVB-Sieg im letzten Heimspiel des Jahres nicht so schlecht. Bis auf die Mittelfeldstrategen Axel Witsel und Thomas Delaney sowie Außenverteidiger Marcel Schmelzer kann die Borussia nämlich auf jeden Profi im Kader setzen. 

Axel Witsel laboriert noch an den Geischtsverletzungen nach seinem Treppensturz. Thomas Delaney wird durch einen Bänderriss im Sprunggelenk zurückgeworfen und bei Marcel Schmelzer macht ein Muskelfaserriss einen Einsatz unmöglich. 

BVB: Hält Lucien Favre am neuen Erfolgssystem fest?

Dank der ordentlichen Personallage spricht also vieles dafür, dass Lucien Favre im Topspiel erneut auf sein bewährtes System mit Dreierkette zurückgreift. Sowohl Dan-Axel Zagadou (20), der gegen Mainz 05 mit einem Solo-Lauf über den ganzen Platz und anschließender Torvorlage überraschte, als auch Mats Hummels (31) überzeugten zuletzt in dieser Konstellation. 

Auch BVB-Sorgenkind Manuel Akanji (24), der zu Beginn noch mit großen Leistungsschwankungen zu kämpfen hatte, scheint im neuen System wieder zu alter Stärke zu finden. Die drei Innenverteidiger sind gegen RB wohl gesetzt. 

BVB: Rotiert Piszczek wieder in die Startelf?

Spannend ist hingegen die Frage, wer die beiden Positionen der Außenverteidiger bekleiden wird. Beim 4:0-Erfolg über den FSV Mainz 05 überzeugten dort Nico Schulz (26) und Achraf Hakimi (21). Beide gelten jedoch als sehr offensive Außenverteidiger, die sich häufig im Angriff einschalten und daher die Defensivarbeit hin und wieder vernachlässigen. 

Gegen die roten Bullen aus Leipzig bedarf es allerdings einer kompakten Defensivausrichtung der Verteidiger, da das Team von Trainer Julian Nagelsmann (32) extrem schnellen und effizienten Umschaltfußball spielt. Allein in den letzten sechs Bundesligaspielen gelangen den Sachsen satte 25 Tore. Vorstellbar ist daher, dass Trainer Lucien Favre auf Routinier Lukasz Piszczek (34) setzt und einen der anderen beiden Abwehrspieler auf die Bank setzt bzw. Achraf Hakimi ins Mittelfeld rückt.

Topspiel zwischen Dortmund und Leipzig: BVB muss Mega-Offensive stoppen

Im Mittelfeld wird es vermutliche keine Änderungen geben. Die defensive Rolle wird voraussichtlich erneut Julian Weigl (24) ausfüllen. Nach den Verletzungen von Axel Witsel und Thomas Delaney ist er im Prinzip der einzige Spieler der auf dieser Position in Frage kommt. Zudem hat es der 24-Jährige in der Vergangenheit stark gemacht. 

Im offensiven Mittelfeld wird wahrscheinlich Julian Brandt (23) einmal mehr die Strippen ziehen. Der Nationalspieler kommt nach seinem Stotterstart in Dortmund immer besser ins Rollen.

BVB-Angriffstrio ist in Ballerlaune

Die vorderste Angriffsreihe dürfte ebenfalls unverändert bleiben. Thorgan Hazard (26), Marco Reus(30) und Jadon Sancho (19) harmonieren immer besser zusammen. Alle drei waren auch im letzten Spiel erfolgreich und konnten sich in die Torschützenliste eintragen. 

Für Paco Alcacer (26) und Mario Götze(27) bliebe demnach wieder einmal nur ein Platz auf der Ersatzbank. Aber besonders der Spanier hat in der Vergangenheit schon bewiesen, wie wichtig er auch als Joker für den BVB sein kann. 

So könnten sie spielen: Buzz09 und Ruhr24 tippen auf diese BVB-Elf 

Lucien Favre wird seine Elf im Vergleich zum Spiel gegen Mainz wohl nicht groß umstellen. Maximal 1-2 Änderungen sind realistisch. Möglich scheint auch, dass der Schweizer gar nicht rotiert.

So könnten sie spielen – Buzz09 und RUHR24 tippen auf folgende BVB-Elf gegen RB Leipzig: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Brandt, Weigl, Piszczek, - Sancho, Reus, Hazard 

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema