Bild: dpa

Am 29. Bundesliga-Spieltag empfängt der BVB den 1. FSV Mainz 05. Die Dortmunder wollen weiter mit um den Meistertitel kämpfen und brauchen einen Sieg. Die „Jubos Ultras“ fordern die Fans auf, ihren Verein tatkräftig zu unterstützen.

Wie gut kann Borussia Dortmund die 5:0-Pleite gegen Bayern München vom vergangenen Spieltag (6. April) wegstecken? Es wird sich zeigen, wenn der BVB am Samstagabend (13. April, Anstoß 18.30 Uhr) im Signal Iduna Park gegen Mainz 05 sein drittletztes Heimspiel der Saison bestreitet.

BVB – Mainz: Chaos-Choreo von Jubos geplant

Um der Mannschaft die nötige Unterstützung zu geben, will die Fan-Gruppierung „Jubos Ultras“ die Spieler vor heimischer Kulisse mit einem Chaos-Intro empfangen.

Auf ihrer Internetseite rufen sie alle BVB-Fans dazu auf, ihre Fahnen und Doppelhalter mitzubringen. Damit die Südtribüne beim Einmarsch der Borussen in einem schwarz-gelben Meer erstrahlt, sollen auch Konfetti und jede Menge Pilskragen mitgebracht werden.

Beeindruckende Choreo gegen Wolfsburg

Bereits beim letzten Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (2:0) beeindruckte die Südtribüne mit einer groß angelegten Choreographie. Das Bild zeigte einen Ex-BVB-Vorsänger mit seinem Sohn, beide in BVB-Fankleidung auf der Stehtribüne. Dazu der Satz: „Als Kind bin ich mit meinem Vater gekommen und der wurd auch schon von seinem mitgenommen“.

View this post on Instagram

#bvbwob #fromfathertoson

A post shared by Account von The Unity (@the_unity09) on

Die Choreografie hatten die BVB-Ultras über Monate geplant und sie auch aus eigener Tasche finanziert. Beim Mainz-Spiel gibt es zwar keine große Choreo, das Chaos-Intro soll aber ebenfalls für gute Stimmung im Stadion sorgen.

Spendensammlung für Choreos

Die Finanzierung von großen Choreographien soll am Samstag trotzdem Thema sein. Die Ultra-Gruppe „The Unity“ und das Bündnis Südtribüne sammeln vor dem Spiel gegen Mainz Spenden, um auch in Zukunft einmalige Choreos umsetzen zu können.

Aktuelle BVB-Themen

„Vielleicht mal ein Bier weniger trinken und/oder ein paar Euro mehr mitnehmen – und somit deinen Teil für die nächste Choreo leisten“, heißt es dazu auf der Facebook-Seite von schwatzgelb.de.