Bild: dpa

Deniz Aytekin pfeift BVB gegen Mainz

Update 21.11 Uhr: Der DFB hat die Schiedsrichter für den kommenden Spieltag angesetzt. Das BVB-Spiel gegen Mainz 05 wird von Deniz Aytekin geleitet. Hier ist das komplette Schiedsrichtergespann für das Spiel:

  • Schiedsrichter: Deniz Aytekin
  • Linienrichter: Eduard Beitinger und Dominik Schaal
  • Vierter Offizieller: Frank Willenborg
  • Videoschiedsrichter: Günter Perl und Patrick Alt

Update 15.15 Uhr: Die BVB-Ultra-Gruppierung Jubos ruft vor dem Spiel gegen Mainz zu einem „Chaos-Intro“ auf. Die Fans auf der Südtribüne sollen Fahnen, Doppelhalter, Konfetti und Pilskragen mit ins Stadion bringen.

Piszczek fällt aus – Vier Spieler noch fraglich

Update 13.10 Uhr: Lukasz Piszczek wird für das Spiel gegen den FSV Mainz 05 definitiv ausfallen. Nach Rücksprache mit dem Arzt rechnet Lucien Favre sogar mit einem Ausfall von 2-3 Wochen. Auch der Einsatz von Jadon Sancho, Raphael Guerreiro, Christian Pulisic und Dan-Axel Zagadou ist noch fraglich. Wir haben alle Aussagen von Lucien Favre und Michael Zorc hier zusammengefasst.

Update 12.40 Uhr: Lucien Favre und Michael Zorc sprechen ab 13 Uhr über die Partie gegen Mainz 05.

Update 12.30 Uhr: Eine Zusammenfassung der Aussagen von Roman Bürki aus der BVB-Medienrunde gibt es hier.

Update 12.05 Uhr: Mainz 05 muss gegen den BVB unter anderem auf Innenverteidiger Niko Bungert verzichten. Bei der Pressekonferenz der Mainzer wurde natürlich auch die 0:5-Niederlage der Dortmunder in München thematisiert.

Mainz-Verteidiger Bungert fällt aus

„Der BVB hätte zu Beginn auch 1:0 in Führung gehen können. Wir wissen selbst wie es gegen Bayern aussehen kann. Die Dortmunder werden inhaltlich die Dinge aus dem Bayern-Spiel analysieren. Wir brauchen am Samstag Bereitschaft und Emotionalität. Ein Bayern-Spiel als Gradmesser für uns zu nehmen, ist allerdings relativ schwierig. Dortmund hat zu Hause sehr gute Spiele abgeliefert“, erklärte Trainer Sandro Schwarz.

Update 11.58 Uhr: Mainz-Coach Sandro Schwarz und Sportvorstand Rouven Schröder sprechen ab 12 Uhr über Auswärtsspiel der 05er beim BVB.

Update 11.55 Uhr: Roman Bürki hat in der Mixed Zone nach dem Training erklärt, dass derjenige, der am letzten Spieltag in der Tabelle oben steht, es auch verdient hätte Deutscher Meister zu werden.

Roman Bürki bleibt optimistisch

Trotz der 0:5-Niederlage gegen Bayern München ist der BVB-Torwart weiterhin optimistisch.

Update 11.40 Uhr: Am Samstag findet in den Westfalenhallen von 10 bis 18 Uhr die besucherstarke Messe „German Comic Con“ statt. Der BVB empfiehlt zum Spiel gegen Mainz 05 frühzeitig anzureisen oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Update 11.12 Uhr: Sancho, Zagadou, Guerreiro und Pulisic sind inzwischen auf dem Platz und absolvieren Lauftraining.

Update 11 Uhr: Jadon Sancho, Lukasz Piszczek, Dan-Axel Zagadou, Raphael Guerreiro und Christian Pulisic fehlen am Donnerstagmorgen beim BVB-Mannschaftstraining.

Am 29. Bundesliga-Spieltag steht für Borussia Dortmund das drittletzte Heimspiel der aktuellen Saison an. Zu Gast in Dortmund ist Mainz 05. Das Duell lautet: Der Tabellenzweite gegen den Zwölften der Liga.

BVB mit guter Bilanz gegen Mainz

Und das Spiel verspricht Spannung. Fast ein Jahr ist es her, als die Mainzer mit einem sensationellen 2:1-Erfolg in Dortmund ihren Klassenerhalt feierten. Daran will die Mannschaft am Samstag jedoch nicht denken. „Wir dürfen nicht in Erinnerungen schwelgen“, so Trainer Sandro Schwarz gegenüber der Bild.

Das Hinspiel im November entschied jedoch der BVB für sich. Mit Toren von Lukasz Piszczek und Paco Alcácer gingen die Schwarz-Gelben am Ende als Sieger vom Platz (2:1). Insgesamt gewann Borussia Dortmund sechs der vergangenen acht Bundesliga-Duelle gegen den 1. FSV Mainz 05.

Eine vermeintlich gute Ausgangslage für den BVB. Auch weil die Mainzer in der Liga nur gegen Bayern München einen schwächeren Punkteschnitt (0,58) als gegen die Dortmunder (0,76) haben.

FSV reist als Sieger an

Apropos Bayern: Mit der 0:5-Klatsche gegen die Münchner haben die Borussen die Tabellenführung verloren und mit 63 Punkten erstmals seit dem 5. Spieltag wieder weniger Punkte als der FCB auf dem Konto. Um im Kampf um den Meistertitel weiter im Rennen zu bleiben, muss für den BVB ein Sieg gegen Mainz her.

Wie sich ein 5:0 anfühlt, wissen auch die Mainzer – jedoch als Sieger. Im Heimspiel (5. April) überrollte die Mannschaft von Trainer Schwarz den SC Freiburg. Demtentsprechend selbstbewusst könnte der FSV in Dortmund auftreten.

BVB gegen Mainz im TV

Aktuelle BVB-Themen

Die Partie BVB gegen Mainz wird am Samstag (13. April) wieder live im TV übertragen. Anstoß im Signal Iduna Park ist um 18.30 Uhr.

1 2 Seite 3