Neuer Dortmund-Stürmer

BVB-Neuzugang teurer als gedacht: Modeste-Preis könnte sich erhöhen

Der BVB muss für Anthony Modeste vielleicht tiefer in die Tasche greifen. Der 1. FC Köln hat sich Bonus-Zahlungen beim Transfer zusichern lassen.

Dortmund – Es könnte einen Nachschlag geben. Dieser dürfte Borussia Dortmund aber nicht schmecken – zumindest wirtschaftlich betrachtet. Der Transfer von Anthony Modeste vom 1. FC Köln zum BVB könnte teurer werden als zunächst angenommen.

NameAnthony „Tony“ Mbu Agogo Modeste
Geboren14. April 1988 (Alter 34 Jahre), Cannes, Frankreich
Größe1,87 Meter
Aktuelles TeamBorussia Dortmund

BVB-Neuzugang teurer als gedacht: Modeste-Preis könnte sich erhöhen

Zunächst war berichtet worden, dass der BVB seinem neuen Stürmer kolportierte sechs Millionen Euro für einen Einjahresvertrag zahle und zusätzlich fünf Millionen Euro nach Köln für den Franzosen schicke. Das ist soweit wohl auch richtig, doch vereinbarten die Klubs offenbar weitere Bonus-Zahlungen, wie der Express am Mittwoch (10. August) berichtete.

Beim „Effzeh“ sei man „optimistisch, dass es nicht bei fünf Millionen Euro bleiben wird, sollte sich Anthony Modeste nicht verletzen“. Die Bonuszahlung könne demnach „bestenfalls eine siebenstellige Summe“ einbringen (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

BVB-Neuzugang Anthony Modeste soll Sébastien Haller ersetzen

Woran die Bonuszahlungen im Fall von Anthony Modeste geknüpft sind, nennt der Express nicht. Üblicherweise sind diese von den Einsatzzeiten und (persönlichen) Erfolgen des Spielers abhängig.

Erfolgreich soll er auf jeden Fall sein, erhoffen sich die BVB-Bosse. Der 34 Jahre alte Stürmer soll Sébastien Haller ersetzen, der dem BVB aufgrund von Hoden-Krebs monatelang fehlen wird.

Anthony Modeste könnte den BVB mehr als fünf Millionen Euro an Ablösesumme kosten.

Modeste wird wohl schon am Freitag (12. August) im Kader stehen. Dann ist Borussia Dortmund zu Gast beim SC Freiburg (20.30 Uhr, RUHR24 berichtet im BVB-Live-Ticker).

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media