Neuer Linksverteidiger

BVB: Deutscher Nationalspieler könnte Guerreiro-Ersatz bei Transfer werden

Der BVB bastelt am Kader der Zukunft. Nach Niklas Süle und Nico Schlotterbeck steht ein dritter deutscher Nationalspieler im Dortmund-Fokus.

Dortmund – Bei Borussia Dortmund bahnt sich im Sommer ein größerer Umbruch an. Vor allem die Defensive steht im Fokus. Während die Verpflichtung von Niklas Süle fix ist, werden womöglich Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou den BVB verlassen. Weitere Abgänge sind möglich.

NameDavid Raum
Geboren22. April 1998 (Alter 23 Jahre), Nürnberg
Größe1,80 Meter
Aktueller VereinTSG Hoffenheim

BVB: Wenn Raphael Guerreiro geht – DFB-Nationalspieler als Ersatz im Visier

RUHR24-Autor Sven Fekkers kommentiert, dass sich der BVB auch bei Raphael Guerreiro Gedanken machen müsse. Der Portugiese überzeugte in der jüngeren Vergangenheit nur selten, vor allem defensiv offenbarte er immer wieder Schwächen. Zumal sein Vertrag im Juni 2023 ausläuft.

Sollte Raphael Guerreiro Dortmund verlassen, könnte nach Niklas Süle ein weiterer deutscher Nationalspieler zum BVB wechseln. Die Borussia soll laut Sport Bild Linksverteidiger David Raum von der TSG Hoffenheim beobachtet haben, dem nach aktuellen Stand Chancen auf eine WM-Teilnahme mit der DFB-Elf eingeräumt werden.

BVB: DFB-Nationalspieler David Raum als Ersatz für Raphael Guerreiro oder Nico Schulz

Neben Niklas Süle und Nico Schlotterbeck, den der BVB vom SC Freiburg verpflichten möchte, wäre David Raum der dritte deutsche Nationalspieler, der zu Borussia Dortmund wechseln würde. Die Westfalen könnten sich einen neuen schwarz-gelben Block für die DFB-Elf kreieren. Denn: Zuletzt stand kein einziger Spieler des Klubs mehr im Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Eine Verpflichtung von David Raum würde aber erst sinnvoll werden, wenn ein Linksverteidiger den BVB verlässt. Neben Raphael Guerreiro wäre auch dessen Ersatzmann Nico Schulz eine Option. Der Abwehrmann ist Teil eines 100-Millionen-Quartetts, das Dortmund wohl im Sommer verlassen darf.

Der BVB soll DFB-Nationalspieler David Raum (l.) im Transfer-Visier haben.

BVB: David Raum hat seinen Vertrag in Hoffenheim erst im Januar bis 2026 verlängert

Laut Sport-Bild-Informationen soll David Raum mittelfristig den nächsten Karriereschritt wagen wollen. Womöglich wird der Transfer-Poker aber auch erst für den Sommer 2023 heiß. Denn der 23-Jährige hat erst kürzlich im Januar seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim bis zum Juni 2026 verlängert.

Problematisch für Dortmund: Der Marktwert von David Raum beläuft sich jetzt bereits laut Transfermarkt.de auf 17 Millionen Euro. Eine WM-Teilnahme dürfte den Wert noch steigen lassen (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Das gilt womöglich auch für einen vierten Nationalspieler: DFB-Stürmer Timo Werner forciert einen Transfer, wie WA.de* berichtet. Komplett überzeugt soll Borussia Dortmund aber sowieso nicht sein. *WA.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Pro Shots/Imago

Mehr zum Thema