Michael Zorc muss handeln

BVB unter Druck: Juventus will Dortmund-Wunschspieler schon im Winter holen

Pünktlich zum Start der Winter-Transferperiode brodelt beim BVB wieder die Gerüchteküche. Bei einem Star droht den Westfalen jetzt Gefahr.

Dortmund – Für Michael Zorc (59) ist es die letzte Transfer-Phase als Sportdirektor von Borussia Dortmund. Ab dem 1. Juli 2022 übernimmt der designierte Nachfolger Sebastian Kehl das Ruder des routinierten „Steuermanns“.

Name Denis Zakaria
Geboren20. November 1996 (Alter 25), Genf, Schweiz
Größe1,91 Meter
Aktuelle TeamsBorussia Mönchengladbach, Schweizer Nationalmannschaft

BVB droht Transfer-Gefahr: Top-Klub will Star schon im Winter verpflichten

Wie viel Arbeit tatsächlich auf den 59-Jährigen zukommt, wird sich in den kommenden Wochen entscheiden. Bis zum 31. Januar (18 Uhr) hätte der BVB theoretisch Zeit, um seine Transfer-Aktivitäten über die Bühne zu bringen (alle Transfer-News zum BVB).

Bei einem Star droht Borussia Dortmund allerdings Transfer-Gefahr. Schließlich erhalten die Westfalen jetzt im Werben um einen Wunschspieler ernsthafte Konkurrenz.

BVB droht Transfer-Gefahr: Juventus Turin will Denis Zakaria im Winter verpflichten

Wie das italienische Portal Calciomercato.com berichtet, versucht Juventus Turin Denis Zakaria bereits in diesem Winter unter Vertrag zu nehmen. Der 25-Jährige hat seinen Ende Juni 2022 auslaufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht verlängert und wird die „Fohlen“ folglich spätestens im kommenden Sommer verlassen. Dann wäre der Nationalspieler der Schweiz ablösefrei.

Nach Sky-Informationen gilt „Schwarz-Gelb“ als Favorit auf eine Verpflichtung des europaweit begehrten Stars. Eine endgültige Entscheidung darüber, für welchen Klub der defensive Mittelfeldspieler seine Fußballschuhe in Zukunft schnüren wird, ist noch nicht gefallen.

BVB droht Transfer-Gefahr: Borussia Dortmund kämpft um Denis Zakaria

Fakt ist allerdings, dass Borussia Mönchengladbach Denis Zakaria bei einem „herausragenden Angebot“ bereits im Winter ziehen lassen würde. Das verriet Gladbachs Sportdirektor Max Eberl kürzlich in einem exklusiven Interview mit dem Sportsender Sky.

Juventus Turin will BVB-Transferziel Denis Zakaria bereits im Winter verpflichten.

Ob der BVB dem Liga-Konkurrenten in der aktuellen Lage ein solch verlockendes Angebot unterbreiten kann, darf allerdings bezweifelt werden. Schließlich müssen die Bundesliga-Klubs zum Start der Rückrunde aus Sorge vor der hochansteckenden Coronavirus-Variante „Omikron“ vorerst erneut ohne Zuschauereinnahmen auskommen. Aus Sicht von Borussia Dortmund wäre ein ablösefreier Transfer im kommenden Sommer daher ungleich wahrscheinlicher.

Bei Borussia Dortmund könnte Denis Zakaria dann den scheidenden Axel Witsel ersetzen, dessen Vertrag ebenfalls Ende Juni 2022 endet. Vorausgesetzt den „Schwarz-Gelben“ kam bis dahin noch kein Interessent zuvor. Den drohenden „Winter-Vorstoß“ von Juventus Turin sollte der Tabellenzweite der Bundesliga daher mit Sorge betrachten.

Rubriklistenbild: © David Inderlied / Kirchner Media