Wechsel-Gerücht

BVB hat ein Transfer-Problem: Flügelspieler kommt nur bei Abgang

Der BVB soll an einem Flügelspieler interessiert sein. Doch ein Transfer ist nur schwer umzusetzen.

Dortmund – Der BVB könnte sich im laufenden Winter-Transfer-Fenster womöglich mit Anthony Elanga von Manchester United verstärken. Der Schwede spielt bei den „Red Devils“ nur noch die zweite Geige und soll einen Transfer in die Bundesliga attraktiver finden als innerhalb der Premier League zu wechseln, hatte Talksport kürzlich berichtet. Jedoch habe der BVB Schwierigkeiten, einen Elanga-Transfer umzusetzen, schreibt Sport1-Reporter Patrick Berger am Donnerstag (19. Januar) bei Twitter.

BVB hat ein Transfer-Problem: Flügelspieler kommt nur bei Abgang

Borussia Dortmund müsse erst einen Flügelspieler verkaufen, um Anthony Elanga unter Vertrag nehmen zu können, berichtet Patrick Berger. Der BVB habe noch kein Angebot für den 20 Jahre alten Außenstürmer abgegeben (BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Die Westfalen seien weiterhin an Anthony Elanga interessiert und prüfen demnach die Möglichkeiten, den Nationalspieler per Leihe ins Ruhrgebiet zu holen. Konkrete Gespräche mit der Spielerseite habe es noch nicht gegeben.

Erik ten Hag entscheidet über Zukunft von BVB-Flirt Anthony Elanga

Anthony Elanga sei laut des Talksports-Berichts in der Flügelspieler-Rangordnung von ManU-Trainer Erik ten Hag hinter den hochtalentierten Alejandro Garnacho (18) zurückgefallen. Unter Vorgänger Ralf Rangnick hatte der Schwede noch zum Stammpersonal gehört.

Neben dem BVB sollen auch der FC Everton und der AFC Bournemouth dem 20-Jährigen Aussicht auf Spielzeit bieten. Doch ob Anthony Elanga die „Red Devils“ tatsächlich verlassen wird, müsse Erik ten Hag entscheiden, hatte Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet.

Anthony Elanga (r.) wird beim BVB gehandelt. Doch bevor es Verstärkung geben sollte, müsste sich Trainer Edin Terzic (r.) von einem Offensivspieler trennen.

Denn auch Facundo Pellistri (21, Rechtsaußen) wolle Spielminuten sammeln und habe das Interesse vieler Klubs geweckt. Doch nur einer der beiden Spieler erhalte die Wechsel-Erlaubnis, so Fabrizio Romano.

BVB vermeldet ersten Winter-Transfer: Borussia Dortmund verpflichtet Julian Ryerson

Der BVB hatte erst am Dienstag (17. Januar) den ersten Winter-Transfer verkündet. Julian Ryerson kam für fünf Millionen Euro von Bundesliga-Konkurrent Union Berlin. Der 25-jährige Norweger soll den Ausfall von Thomas Meunier auffangen.

Rubriklistenbild: © Moritz Müller/Imago, Revierfoto/Imago, Bildbyran/Imago, Alex Nicodim/Imago, Fotomontage: RUHR24