1. ruhr24
  2. BVB

BVB schmettert Transfer-Angebot von Eintracht Frankfurt ab

Erstellt:

Von: Kevin Mattes

Der BVB und Eintracht Frankfurt pokern um Youngster Ansgar Knauff. Nun hat die SGE ein erstes Transfer-Angebot eingereicht.

Dortmund – Die Personalplanung bei Borussia Dortmund schreitet weiter voran. Neben den jüngsten Vertragsverlängerungen von BVB-Kapitän Marco Reus und Julian Brandt, tut sich offenbar langsam auch etwas auf der Abgabenseite. Der Wechsel von Ansgar Knauff nimmt Formen an.

BVB-Transfer von Ansgar Knauff: Eintracht Frankfurt hat erstes Angebot eingereicht

RUHR24 berichtete bereits vor wenigen Wochen, dass der BVB-Abschied von Ansgar Knauff näher rückt. Lediglich die Ablösesumme galt damals noch als Hindernis.

Daran hat sich seither auch nicht viel verändert. Allerdings hat Eintracht Frankfurt nach Informationen von Sky nun den offiziellen Weg gewählt und Borussia Dortmund ein erstes Angebot unterbreitet.

Ansgar Knauff: BVB schmettert erstes Transfer-Angebot von Eintracht Frankfurt ab

In welcher Höhe sich diese Offerte bewegt, ist nicht bekannt. Fakt ist, sie wird den Forderungen der BVB-Verantwortlichen (noch) nicht gerecht.

Der Revierklub soll laut Sky um die 7 Millionen Euro an Ablöse für Ansgar Knauff fordern.

BVB-Transfer von Ansgar Knauff: Eintracht Frankfurt will keine 7 Millionen Euro zahlen

Den Eintracht-Bossen um Sportvorstand Markus Krösche ist diese Summe jedoch zu hoch. Sie hoffen, dass man sich mit den Dortmundern auf 5 bis 5,5 Millionen Euro einigen kann.

Unwahrscheinlich scheint eine zeitnahe Übereinkunft beider Klubs nicht, immerhin läuft der Vertrag des Spielers im Sommer 2024 aus.

Ansgar Knauff vom BVB lächelt.
BVB-Profi Ansgar Knauff steht vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. © Kirchner Media, Collage. RUHR24

BVB: Ansgar Knauff sieht keine Perspektive bei Borussia Dortmund

Kürzlich soll es laut Bild ein offenes Gespräch zwischen Ansgar Knauff und den BVB-Verantwortlichen gegeben haben. Die Dortmunder konnten dem 21-Jährigen dabei aber offenbar nicht die gewünschte Perspektive aufzeigen.

Die Konkurrenz bei den Westfalen ist schlichtweg zu groß, wodurch sich Tür für einen permanenten Wechsel zu Eintracht Frankfurt geöffnet hat.

BVB-Eigengewächs Ansgar Knauff schloss sich den Adlerträgern im Winter 2021 auf Leihbasis an. Der ursprüngliche Plan sah vor, dass er im Sommer nach Dortmund zurückkehrt und Druck auf die etablierten Kräfte ausübt. Daraus wird aber wohl nichts, sollten sich der BVB und Eintracht Frankfurt einigen.

Auch interessant