Champions League in Dortmund

Ticker BVB - Slavia Prag: Dank Barca und Bürki - Mega-Jubel in Dortmund

BVB-Profi Julian Brandt beim Spiel gegen Slavia Prag
+
BVB-Profi Julian Brandt beim Spiel gegen Slavia Prag

Der BVB qualifiziert sich gegen Slavia Prag für das Achtelfinale der Champions League. Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen.

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi (82. Balerdi), Weigl, Brandt, Guerreiro - Sancho (85. Dahoud), Reus, Hazard (82. Piszczek)

Aufstellung Slavia Prag: Kolar, Coufal, Kudela, Takacs, Boril, Soucek, Sevcik, Masopust (72. Traore), Olayinka, Stanciu, Skoda (65. Yusuf)

Anstoß: 21.00 Uhr
Endstand: 2:1 (1:1)
Tore: 1:0 Sancho (10.), 1:1 Soucek (43.), 2:1 Brandt (61.)
Platzverweise: Weigl (Gelb-Rot, 76.)
Schiedsrichter: Sergei Karasev (40, Russland)

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Borussia Dortmund zieht ins Achtelfinale ein

Schlusspfiff:

Borussia Dortmund gewinnt einen wahren Champions-League-Krimi mit 2:1 gegen Slavia Prag. Weil der FC Barcelona bei Inter Mailand ebenfalls mit 2:1 gewinnen konnte, steht der BVB im Achtelfinale und kann dort auf fünf mögliche Gegner treffen.

In einer spektakulären Partie bot Prag einen aufopferungsvollen Kampf an und hatte mehrfach die Gelegenheit, deutlich mehr als nur einen Treffern zu erzielen. Roman Bürki erwischte aber einen absoluten Weltklasse-Abend und hielt für den BVB den Sieg fest.

Auch Borussia Dortmund hatte die Gelegenheit auf weitere Treffer, spielte einige gute Konter-Gelegenheiten aber nicht präzise genug aus

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Dortmund jubelt wegen Barca

88. Minute: Der FC Barcelona geht mit 2:1 in Inter Mailand in Führung. Der Jubel im Westfalenstadion kennt keine Grenzen. Der BVB ist fast sicher im Achtelfinale.

85. Minute: Gnadenlose Spannung in Dortmund. Ein Fallrückzieher von Yusuf aus 10 Metern fliegt am Tor vorbei. Mahmoud Dahoud kommt für Jadon Sancho ins Spiel

82. Minute: Zwei gegen eins in der Offensive: Thorgan Hazard und Jadon Sancho vergeben die Chance auf die Entscheidung. Kolar pariert. Im Anschluss kommen zur Absicherung Leonardo Balerdi und Lukasz Piszczek für Achraf Hakimi und Thorgan Hazard.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Mit zehn Mann in die Schlussphase

76. Minute: Julian Weigl mit einer unglückichen Grätsche, er muss vom Platz. Anschließend rettet Roman Bürki nach dem Freistoß mit seiner gefühlt zwanzigsten Welt-Parade.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Dreifach-Chance für die Gäste

73. Minute: Schreckmoment für den BVB. Manuel Akanji und Raphael Guerreiro passen nicht auf, Coufal ist frei vor Roman Bürki, Mats Hummels klärt auf der Linie. Den Nachschuss lenkt er erneut stark zur Ecke. Diese kommt auf den langen Pfosten, wo ein Prager aus zwei Metern Entfernung völlig unbedrängt am Kasten vorbeiköpft.

71. Minute: Klasse Pass öffnender Pass von Julian Brandt aus dem Mittelfeld, Kolar kommt 30 Meter aus seinem Kasten und läuft den ab. Stark mitgespielt vom Keeper.

68. Minute: Wieder hätte der BVB einen Konter über Raphael Guerreiro und Thorgan Hazard besser ausspielen können. Achraf Hakimi bleibt mit seinem Abschluss dann zuerst an einem Gegenspieler hängen und verzieht komplett im zweiten Versuch.

65. Minute: Julian Weigl sieht wegen eines taktischen Fouls die Gelbe Karte.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Julian Brandt bringt Dortmund mit 2:1 in Führung

62. Minute: Jadon Sancho steckt durch auf Julian Brandt. Der zieht aus kurzer Distanz und spitzem Winkel auf die kurze Ecke ab. Und trifft zum 2:1. Aktuell steht der BVB im Achtelfinale, weil es im Parallelspiel noch immer 1:1 zwischen Inter und Barca steht.

61. Minute: Tor für Borussia Dortmund

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Dortmund erhöht den Druck

58. Minute: Der BVB ist nun deutlich besser im Spiel und drängt auf die Führung. Logisch, den man benötigt beim aktuellen Spielstand in Mailand genau ein Tor für die Achtelfinal-Qualifikation.

55. Minute: Ein langer Abschlag von Roman Bürki landet über Thorgan Hazard bei Jadon Sancho. Der hat zwar Platz, sein Zuspiel in die Mitte kommt dann jedoch einen Tick zu ungenau.

52. Minute: Den hatten viele schon drin gesehen. Thorgan Hazard hat das Auge für Julian Brandt, der es von der Strafraumkante mit einem Schlenzer in den Winkel versucht und nur um Zentimeter das Ziel verfehlt.

50. Minute: Thorgan Hazard, Julian Brandt und Jadon Sancho bietet sich eine gute Konter-Gelegenheit, diese spiele die drei BVB-Profis aber nicht gut genug aus.

49. Minute: Sehenswerte Ringer-Einlage von Dan-Axel Zagaodu. Dafür sieht er die Gelbe Karte. Die anschließende Freistoß-hereingabe klärt er höchstpersönlich.

48. Minute: Thorgan Hazard setzt sich geschickt gegen seinen Gegenspieler durch und hat dann das Auge für Achraf Hakimi, der an einem gegnerischen Verteidiger hängenbleibt.

46. Minute: Die zweite Halbzeit beginnt. Beide Teams sind personell unverändert auf den Platz zurückgekehrt. Der BVB spielt jetzt auf die Südtribüne zu.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Dortmund fängt den doppelten Ausgleich

Halbzeit:

Zwischen Borussia Dortmund und Slavia Prag steht es zur Pause 1:1. Den einzigen BVB-Treffer einer ausgesprochen temporeichen Partie erzielte Jadon Sancho in der 10. Minute.

Gegen sehr offensiv auftretende Gäste hatte der BVB in der Folge teils massive Probleme in der Defensive und konnte sich bei Roman Bürki bedanken, dass dieser mehrfach sensationell parierte. In Minute 43 war dann auch er machtlos, als Soucek aus kurzer Distanz zum Ausgleich traf.

Zu allem Überfluss kassierte auch der FC Barcelona nach einer 1:0-Führung kurz vor dem Pausenpfiff noch den Ausgleich. Der BVB steht damit aktuell in der EuropaLeague.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Doppel-Schock für den BVB

43. Es hatte sich angedeutet. Soucek erzielt das 1:1 für die Gäste. Nahezu zeitgleich gelingt auch Inter Mailand der 1:1-Ausgleich gegen den FC Barcelona.

43. Minute: Tor für Slavia Prag

38. Minute: Julian Brandt muss einen Risikopass von Manuel Akanji mit einem taktischen Foul ausbügeln und sieht Gelb. Anschließend geht Achraf Hakimi mit einem schönen Solo auf der rechten Seite durch. Sein Pass in die Mitte wird anschließend geblockt.

33. Minute: Wahnsinn, dieser Roman Bürki. Marco Reus fälscht nach einer Ecke einen Ball extrem unglücklich ab, der BVB-Keeper packt schon wieder einen sensationellen Reflex aus. 

28. Minute: Roman Bürki lässt den Ball nach einer Ecke durch die Hände gleiten und hat viel Glück, dass daraus niemand Kapital schlagen kann. Anschließend pariert er wieder weltklasse gegen Skoda. Der BVB wackelt jetzt.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Dank Barca: Doppel-Führung für den BVB

25. Minute: Der FC Barcelona ist bei Inter Mailand mit 1:0 in Führung gegangen. Damit steht Borussia Dortmund aktuell im Achtelfinale der Champions League.

23. Minute: Marco Reus gewinnt an der Mittellinie den Ball und läuft dann völlig alleine auf den Kasten zu. An Torwart Kolar bekommt er dann den Ball nicht vorbei. Der muss drin sein.

20. Minute: Auch Slavia Prag bleibt weiter gefährlich. Einen Angriff über rechts schließt Stanciu per platziertem Flachschuss in die Ecke ab, Roman Bürki ist blitzschnell unten und bekommt die Fingerspitzen dran.

17. Minute: Weiter geht es in Richtung Tor von Slavia Prag. Thorgan Hazards Steilpass kommt diesmal aber nicht an.

15. Minute: Borussia Dortmund legt jetzt ein enormes Tempo vor. Lange Flanke von Mats Hummels von Marco Reus, der freistehend am Keeper scheitert.

13. Minute: Der frühe Treffer war ganz wichtig für den BVB. Jetzt spielt es sich gleich viel leichter nach vorne.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Jadon Sancho bringt Dortmund in Führung

10. Minute: Julian Brandt mit einem perfekten öffnenden Zuspiel in die Spitze, Marco Reus legt quer für Jadon Sancho, welcher ganz locker zum 1:0 einschiebt.

10. Minute: Tor für Borussia Dortmund

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Roman Bürki mit Sensationsparade

7. Minute: Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld landet bei Olayinka. Der versucht es aus sehr kurzer Distanz mit einem Aufsetzer-Kopfball, Roman Bürki rettet per Weltklasse-Fußabwehr.

6. Minute: Eine erste Ecke für Slavia Prag bringt nichts ein. Auch, weil Jadon Sancho gut nach hinten mitarbeitet.

5. Minute: Einem sehenswerten Zuspiel von Julian Brandt folgt ein klasse Solo von Jadon Sancho. Sein Schuss wird anschließend unvorteilhaft abgefälscht und geht am Tor vorbei.

3. Minute: Für ein Auswärtsspiel geht Slavia Prag hier direkt sehr früh drauf. Sie laufen den ballführenden Spieler konsequent an.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Anpfiff in Dortmund

21 Uhr: Die Partie im Signal Iduna Park läuft.

20.50 Uhr: Das sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc im Interview bei Sky: 

... über Axel Witsel: "Axel ist zuhause kopfüber die Treppe runtergefallen. Er ist aufs Gesicht gefallen und hat die eine oder andere Verletzung erlitten. Er wird für dieses Jahr ausfallen. Wir wünschen ihm gute Besserung."

... über Julian Weigl: "Julian kennt diese Position. Er hat sie über viele Jahre bei uns gespielt. Es ist logisch, dass er in die Mannchaft rückt."

... über die C-Elf des FC Barcelona: "Ganz ehrlich, das sehe ich komplett sportlich. Das ist legitim, wenn eine Mannschaft qualifiziert ist und am sechsten Spieltag rotiert. Wir hätten es selbst verhindern können. Wir werden zu jeder Sekunde informiert sein, was in Mailand passiert. Aber wir müssen unsere Hausaufgaben machen."

20.40 Uhr: Das sagte BVB-Trainer Lucien Favre im Interview bei Sky:

... über Julian Weigl: "Er hat diese Saison viel in dieser Rolle gespielt und er kann das machen. Natürlich. Wir kennen die Qualität von Julian. Er ist mit dem Ball sehr gut, er kann das Spiel kontrollieren."

... über Julian Brandt: "Er hat viele Fortschritte gemacht. Er war am Anfang sehr offensiv. Jetzt ist er eine Mischung aus defensiv und offensiv. Er macht das sehr, sehr gut."

... über das Parallelspiel zwischen Inter und Barca: "Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren. Wir spielen gegen eine sehr gute Mannschaft."

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Barcelona mit C-Elf gegen Inter

20.13 Uhr: Borussia Dortmund ist auf Schützenhilfe des FC Barcelona gegen Inter Mailand angewiesen, wenn der Einzug ins Achtelfinale der Champions League gelingen soll. Mit der Aufstellung, die Barca-Coach Ernesto Valverde gewählt hat, wird sich dieses Unterfangen schwierig gestalten.

In Barcas Startelf fehlen unter anderem die Superstars Lionel Messi, Gerard Pique, Marc-Andre ter Stegen, Sergio Busquets, Frenkie de Jong und Luis Suarez.

Mit dieser Truppe spielt der FC Barcelona bei Inter Mailand: Neto, Todibo, Lenglet, Umtiti, Wague, Rakitic, Vidal, Alena, Firpo, Carles Perez, Griezmann

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Julian Weigl ersetzt Axel Witsel

20.05 Uhr: Lucien Favre vertraut weiter seiner erfolgreichen Elf, die gegen Fortuna Düsseldorf ein spektakuläres 5:0-Fest gefeiert hat. Einzig Julian Weigl rückt für den verletzten Axel Witsel ins Team, außerdem kehrt Mats Hummels in den Kader zurück.

20.02 Uhr: So spielen die Gäste aus Tschechien:

Aufstellung Slavia Prag: Kolar, Coufal, Kudela, Takacs, Boril, Soucek, Sevcik, Masopust, Olayinka, Stanciu, Skoda

19.53 Uhr: Das sind die Einwechsel-Optionen von Borussia Dortmund:

Auf der Bank: Hitz - Dahoud, Alcácer, Götze, Schulz, Balerdi, Piszczek

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Das ist die Aufstellung von Borussia Dortmund

19.45 Uhr: Wieder mit einer Dreierkette und sehr offensiv. Diese Elf schickt BVB-Trainer Lucien Favre gegen Slavia Prag auf den Rasen:

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Weigl, Brandt, Guerreiro - Sancho, Reus, Hazard

19.26 Uhr: Slavia Prag tritt am Abend erstmals in der Vereinsgeschichte im Westfalenstadion an. Trainer Jindrich Trpisovsky ist voller Vorfreude: "In Dortmund wird die beste Atmosphäre herrschen. Für alle von uns vielleicht die beste in unserer Karriere".

Obwohl der tschechische Meister in der aktuellen Champions-League-Saison bereits in den legendären Stadien Camp Nou und Giuseppe Meazza antrat, soll in Dortmund das Highlight folgen.

19.05 Uhr: Beim BVB hofft man am heutigen Abend wieder auf einen Achraf Hakimi in Gala-Form. Mit vier Treffern ist der Flügelspieler ganz klar Dortmunds bester Torschütze in der Champions League. Außer ihm gelangen einzig Julian Brandt und Jadon Sancho jeweils ein Tor.

18.40 Uhr: Obwohl Borussia Dortmund das Hinspiel in Prag durch zwei Treffer von Achraf Hakimi mit 2:0 für sich entscheiden konnte, ist der Respekt vor dem heutigen Gegner groß. Lucien Favre warnt eindringlich davor, Slavia Prag zu unterschätzen.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Laufbereitschaft ist die größte Stärke der Tschechen

"Prag hat gegen Barcelona und Inter Unentschieden gespielt. Es ist eine gute Mannschaft, wir sprechen von Barca, wir sprechen von Inter - und niemand spricht von Slavia", mahnt der BVB-Trainer. 

Als besondere Stärke der Prager hat er deren Laufbereitschaft und Einsatzwillen ausgemacht: "Sie laufen unglaublich viel, 132 Kilometer pro Spiel. Das ist fast Weltrekord. Sie sind sehr aggressiv in den Zweikämpfen, laufen ohne Ende, viel hohes Pressing. Es ist ein sehr interessantes Spiel für alle."

18.07 Uhr: Die U19 des BVB hat am Nachmittag vorgelegt. In der UEFA Youth League schlug die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe Slavia Prag mit 5:1.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: U19 zieht in die Zwischenrunde der UEFA Youth League ein

Die fünf Treffer für Borussia Dortmund teilten die Ausnahmetalente Youssoufa Moukoko (3) und Giovanni Reyna (2) unter sich auf. Mit 12 Punkten aus sechs Spielen beendet der BVB die Gruppe punktgleich mit dem Tabellenersten Inter Mailand auf Rang zwei. Und zieht damit in die Zwischenrunde ein.

12.20 Uhr: Ein normales Fußballspiel erwartet die Fans und Bürger in Dortmund heute nicht. So zumindest klingt so manche Vorbereitung.

Live-Ticker BVB - Slavia Prag: Polizei Dortmund spricht vom "Hochrisikospiel"

Die Polizei stuft das Champions-League-Spiel zwischen dem BVB und Slavia Prag als "Hochrisikospiel" ein. Das heißt unter anderem, dass wesentlich mehr Einsatzkräfte als sonst in der Stadt und am Westfalenstadion zugegen sein werden.

Gegenüber RUHR24.de sagte eine Polizei-Sprecherin vor dem BVB-Heimspiel gegen Slavia Prag, dass es "Spannungsverhältnisse zwischen Teilen der Anhänger" gäbe. Die Einsatzkräfte hoffen aber selbstverständlich darauf, dass alles friedlich bleibt.

Update, Dienstag (10. Dezember), 10.03 Uhr: Heute ist es endlich so weit. Am Abend ertönt im Westfalenstadion wieder die Champions-League-Hymne.

BVB - Slavia Prag im Live-Ticker: Borussia Dortmund hofft aufs Achtelfinale

Um 21 Uhr erfolgt der Anstoß zwischen Borussia Dortmund und Slavia Prag. Die Gäste aus Tschechien werden als Letzter der Gruppe F ausscheiden, so viel ist sicher. Der BVB hingegen schielt noch auf das Achtelfinale.

Dafür muss das Team von Trainer Lucien Favre gewinnen und auf Schützenhilfe hoffen. Genauer gesagt auf Unterstützung von Barca.

BVB - Slavia Prag im Live-Ticker: Borussia Dortmund muss auf FC Barcelona hoffen

Der FC Barcelona muss im Parallelspiel bei Inter Mailand mindestens einen Punkt holen. Wenn dann der BVB gleichzeitig gewinnt, ist der Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt - aber auch nur dann.

Das Problem daran: Der FC Barcelona ist ohne Lionel Messi nach Italien gereist. Der argentinische Superstar wird geschont. Das wird die Chancen der Katalanen schmälern, bei Inter mindestens einen Punkt ergattern zu können.

BVB - Slavia Prag im Live-Ticker: Schützenhilfe FC Barcelona spielt ohne Lionel Messi

Doch nicht nur das. Neben Lionel Messi wird Barca-Trainer Ernesto Valverde auf noch mehr Stars verzichten. Gerard Piqué, Nelson Semedo, Arthur, Jordi Alba und Sergio Roberto werden ebenfalls alle nicht spielen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie zwischen Borussia Dortmund und Slavia Prag in der Champions League. Anstoß im Westfalenstadion ist am Dienstag (10. Dezember) um 21 Uhr. +++

Vorbericht: BVB gegen Slavia Prag im Live-Ticker - Borussia Dortmund muss auf FC Barcelona hoffen

Erstmeldung, Montag (9. Dezember), 16.22 Uhr: Am 6. und letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase empfängt der BVB im heimischen Westfalenstadion Slavia Prag. Es geht für Borussia Dortmund um nichts Geringeres als um das Weiterkommen. 

Roman Bürki von Borussia Dortmund verrät im Video: So lief die Team-Aussprache beim BVB

Dabei ist das Team um Trainer Lucien Favre (62) auf Schützenhilfe angewiesen. Zum einen muss der BVB sein Heimspiel gewinnen. Zum anderen darf Inter Mailand in diesem Fall maximal einen Punkt im Parallelspiel gegen den FC Barcelona einfahren.

BVB gegen Slavia Prag im Live-Ticker: Axel Witsel fehlt Borussia Dortmund nicht nur in der Champions League

Gewinnt Inter Mailand hingegen, wird Borussia Dortmund definitiv aus der Champions League ausscheiden. Ein Szenario, das unter allen Umständen vermieden werden soll. Nicht dabei helfen kann Axel Witsel (30), der dem BVB wegen einer kuriosen Verletzung fürs restliche Jahr fehlt.

Lucien Favre verriet auf der Pressekonferenz nicht, wer den Mittelfeld-Motor ersetzen wird. Es spricht aber nahezu alles dafür, dass Julian Weigl (24) in die Bresche springen wird.

BVB gegen Slavia Prag im Live-Ticker: Borussia Dortmund gewann das Hinspiel in der Champions League

Als Borussia Dortmund und Slavia Prag im Hinspiel aufeinandertrafen, konnte der BVB durch zwei Tore von Achraf Hakimi (21) 2:0 gewinnen. Und auch die Generalprobe am vergangenen Wochenende gelang. Am 14. Bundesliga-Spieltag schoss der BVB Fortuna Düsseldorf ab (der Ticker zum Nachlesen).

Kann das Favre-Team seinen zuletzt positiven Trend fortsetzen? "Die Hoffnung auf das Achtelfinale ist groß. Auch, wenn wir vom anderen Spiel abhängig sind, müssen wir den Fokus auf unser Spiel legen", sagte BVB-Torwart Roman Bürki (29) vorab auf der Pressekonferenz. Davon können sich Zuschauer auch an den Bildschirmen überzeugen, denn BVB gegen Slavia Prag wird im TV und Live-Stream übertragen.

BVB gegen Slavia Prag im Live-Ticker: Gegner von Borussia Dortmund scheidet als Letzter der Gruppe F aus

Der Gegner aus Tschechien, Slavia Prag, ist in Gruppe F zwar chancenlos - noch nicht einmal der dritte Platz, der an der Teilnahme der Europa League berechtigt, ist noch möglich. Doch national läuft alles nach Plan.

In der "Fortuna Liga" liegt der BVB-Gegner auf dem ersten Tabellenplatz und hat elf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Viktoria Pilsen. Zudem kann der Klub aus der tschechischen Hauptstadt befreit und ohne Angst vor möglichen Fehlern aufspielen.