Shinji Kagawa überzeugt bei Besiktas - so plant der Verein mit dem Japaner

+
Shinji Kagawa - ausgeliehen an Besiktas Istanbul. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

BVB-Leihe Kagawa spielt derzeit beim Besiktas Istanbul. Trotz finanzieller Probleme planen die Istanbuler bereits langfristig mit dem Japaner.

Shinji Kagawa spielt derzeit auf Leihbasis beim türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul. Trotz finanzieller Probleme planen die Istanbuler bereits langfristig mit dem Japaner. In Kürze sollen mit dem BVB Verhandlungen über eine feste Verpflichtung aufgenommen werden.

Mit seinem Last-Minute-Wechsel am Deadline-Day machte Shinji Kagawa scheinbar alles richtig. Bei Besiktas Istanbul darf er wieder regelmäßig Fußball spielen und die Fans feiern ihn zudem wie einen Helden.

BVB-Leihe Kagawa- Vier Torbeteiligungen in sechs Einsätzen

Der „Samurai of the Bosporus“, wie ihn der Süper-Lig-Klub gleich zur Bekanntgabe des Wechsels betitelte, benötigte keinerlei Eingewöhnungszeit. In seinen ersten sechs Einsätzen für Besiktas war Kagawa bereits an vier Toren direkt beteiligt (3 Tore, 1 Vorlage). Darunter das entscheidende 3:2 zum Sieg über den Tabellennachbarn Konyaspor in Minute 93.

+++ Besiktas-Trainer will Kagawa nach Istanbul locken +++

Es überrascht also nicht, dass die Verantwortlichen des türkischen Vereins voll des Lobes sind für den Japaner. „Kagawa erfüllt unsere Erwartungen. Er ist ein sehr guter Fußballer und eine gute Persönlichkeit“, erklärte Besiktas-Präsident Fikret Orman gegenüber der Tageszeitung Milliyet.

Kagawa könnte langfristig in Istanbul bleiben

Besiktas Istanbul bezahlte im Januar 1,2 Millionen Euro Leihgebühr für Shinji Kagawa. Eine Kaufoption gewährte der BVB den Türken aber nicht. Trotz finanzieller Probleme möchten die Schwarz-Weißen den 30-Jährigen über den Sommer hinaus am Bosporus halten. „Am Ende der Saison wollen wir ihn fest verpflichten und mit ihm einen Vertrag über mehrere Jahre abschließen“, so Orman.

Bei der Finanzierung helfen könnten auch japanische Sponsoren. Wie die türkische Zeitung Sabah berichtet, sollen diese bereits ihre Unterstützung signalisiert haben.

Besiktas im Sommer auf Werbetour in Japan - Kagawa als Schlüsselfigur

Neben dem Erreichen von sportlichen Zielen hätte eine langfristige Verpflichtung von Kagawa auch aus einem anderen Grund wichtige Bedeutung für Besiktas. Mitte März weilte eine Delegation in Japan.

Im Sommer plant der türkische Klub, dort ein Trainingslager abzuhalten und zudem Testspiele zu absolvieren. Langfristig könnten auch japanische Fußballtalente den Weg nach Istanbul finden. Hierbei käme Kagawa hierbei eine Schlüsselfunktion zu.

Um diese Vorstellungen umsetzen zu können, muss aber zunächst eine Vereinbarung mit dem BVB gefunden werden.

Denn Kagawas Vertrag in Dortmund läuft noch bis zum Jahr 2020. Einem verdienten Spieler wie ihm werden Watzke, Zorc & Co. keine Steine in den Weg legen, was die Zukunftsplanung betrifft. Denn unter Lucien Favre kam er zuletzt kaum noch zum Einsatz.

Aktuelle BVB-Themen

Laut einem Bericht des Sportmagazins Fanatik planen die Klubverantwortlichen von Besiktas, nach Ende der Länderspielpause erste Verhandlungen mit dem BVB aufzunehmen.

Nach der Länderspielpause sollen erste Verhandlungen zwischen Besiktas und dem BVB beginnen

Auf Nationalmannschafts-Ebene zahlte sich der Wechsel bereits aus. Denn gegen Kolumbien feierte Kagawa sein Comeback für Japan. Zuletzt spielte er bei der Weltmeisterschaft in Russland für sein Heimatland. Nach einer Hinrunde ohne viel Spielpraxis fand auch der Asien-Cup im Januar ohne den 96-fachen Nationalspieler statt.