Sommer-Transfer erwünscht

BVB-Star Jude Bellingham im Fokus: Transfer-Experte wähnt neues Kräftemessen

Macht der FC Liverpool bald bei BVB-Jungstar Jude Bellingham ernst? Ein Transfer-Experte gibt seine Einschätzung ab.

Dortmund – Im Alter von nur 19 Jahren zählt Jude Bellingham zu den absoluten Leistungsträgern bei Borussia Dortmund. Das weckt Begehrlichkeiten im Heimatland des jungen Engländers.

NameJude Bellingham
Geboren29. Juni 2003 (Alter 19 Jahre), Stourbridge, Vereinigtes Königreich
Größe1,86 Meter
Aktueller VereinBorussia Dortmund (BVB)

BVB-Star Jude Bellingham „zu 100 Prozent“ vom FC Liverpool umworben

Vor allem mit dem FC Liverpool wird Jude Bellingham vermehrt in Verbindung gebracht. Gerüchte über eine mögliche Einigung des Spielers mit dem Verein von Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp dementierte Sportdirektor Sebastian Kehl kürzlich mit den Worten: „Es gibt keine Anfrage für ihn.“ Aber: „Es gibt sicherlich eine Menge Interesse.“

BVB-Profi Jude Bellingham ist beim FC Liverpool im Gespräch.

Jetzt bekräftigt Transfer-Experte Fabrizio Romano, dass der FC Liverpool im kommenden Sommer einen Vorstoß bei Jude Bellingham wagen will. „Das ist wahr. 100 Prozent. Liverpool wird es probieren.“

BVB: Transfer-Experte erwartet bei Jude Bellingham neues Haaland-Tauziehen

Ruhig ablaufen dürfte die Sache angesichts der Vielzahl der Interessenten eher nicht. Romano warnt: „Ich glaube das wird das neue Erling-Haaland-Wettbieten. Bei Haaland war es ein großer Kampf von Bayern, Chelsea, Liverpool, Real Madrid und am Ende ist er zu Manchester City gewechselt“ (alle Transfer-News zum BVB auf RUHR24).

Bei Bellingham werde es ähnlich, vermutete der Transfer-Experte. Mit vielen Klubs aus Spanien und England, die an ihm interessiert sind. „Liverpool wird dabei sein“, erklärt Romano. „Sie wollten ihn schon diesen Sommer. Aber es war unmöglich. Ich glaube der nächste Sommer wird ein unglaublicher Kampf um Bellingham. Mit Liverpool.“

Beim BVB steht der Mittelfeldspieler noch bis Sommer 2025 unter Vertrag (ohne Ausstiegsklausel). Die Dortmunder würden sein Arbeitspapier gerne verlängern.

Rubriklistenbild: © Laci Perenyi/Imago, BVB, FC Liverpool, Collage: RUHR24