Bild: dpa

Erst vor wenigen Wochen hat BVB-Star Julian Weigl seinen Vertrag in Dortmund bis 2021 verlängert. Nun berichten spanische Medien, dass seine Berater den 21-Jährigen bei Real Madrid, dem FC Barcelona und Manchester City angeboten haben sollen.

Dortmund – Das neue Jahr startet in Dortmund mit Verwirrung um Julian Weigl. Der Jung-Nationalspieler hatte zuletzt seinen Vertrag beim BVB verlängert- doch offenbar bereiten seine Berater bereits seinen Wechsel ins Ausland vor.

Seine Beraterfirma EMG Mundial bot den 21-Jährigen demnach unter anderem bei Real Madrid, dem FC Barcelona sowie Manchester City an. Das berichtet die spanische Zeitung „AS“.

…first session 2017✔️✌🏽 …nice to be back 💛😊 #BVB #Family #felixistkalt #bro

Ein von Julian Weigl (@juweigl) gepostetes Foto am

Alle drei Top-Clubs sollen bereits Interesse signalisiert haben. Barca und City sollen allerdings bereits zum kommenden Sommer auf der Suche nach einem Spielertyp wie Weigl sein. Für Real hingegen komme laut der spanischen Zeitung eine Verpflichtung erst 2018 in Frage.

Das spräche (Stand jetzt) am ehesten für einen Wechsel nach Madrid, da Weigl angeblich auch in der nächsten Spielzeit noch in Dortmund spielen wolle.

Berater dementiert

Einige Stunden nachdem die Meldung der Zeitung öffentlich wurde, meldete sich auch Weigls Berater Michael Decker zu Wort. Der Fußballseite „Goal“ sagte er: „Die Behauptung, wir würden ihn bei anderen Vereinen anbieten, ist schlichtweg falsch.“

Man habe sich „gemeinsam mit Borussia Dortmund trotz des bekannten Interesses einiger Top-Vereine erst kürzlich auf eine Verlängerung des Vertrages bis 2021 geeinigt und dies in dem Bewusstsein getan, dass es für alle Seiten die beste Entscheidung ist.“

In der aktuellen Saison lief Weigl 22 mal für den BVB auf, in denen der defensive Mittelfeldspieler ein Tor erzielen konnte. Der Marktwert des 21-Jährigen liegt derzeit bei 18 Millionen Euro.