BVB bastelt weiter an Götze-Rückholaktion

+

Hinter den Kulissen arbeitet der BVB weiter an der Rückkehr von Mario Götze – und das, obwohl der 24-Jährige sich bei den Bayern durchsetzen will.

Hinter den Kulissen arbeitet der BVB weiter an der Rückkehr von Mario Götze – und das, obwohl der 24-Jährige sich in dieser Saison noch beim FC Bayern durchsetzen möchte. Um Götze doch noch zu überzeugen, setzt der Verein offenbar auf einen Lockvogel.

Dortmund - Eine erneute Verpflichtung von Mario Götze scheint für den BVB doch noch nicht vom Tisch zu sein. Das berichtet die Internetseite Fußball.News unter Berufung auf die Sport Bild. Dabei hatte Götze seinem Ex-Klub zunächst eine Absage erteilt. Er wolle sich in dieser Saison bei den Bayern durchsetzen, lautete seine Begründung.

Sollte der FC Bayern Götze jedoch weiterhin verkaufen wollen, wolle sich der BVB noch einmal für seine Rückkehr stark machen. Helfen soll dabei unter anderem André Schürrle, um den sich der Verein ebenfalls bemüht.

Einigung mit dem BVB nach der EM?

Nach Informationen der Sport Bild wünscht sich der 24-Jährige schon lange, mit seinem Nationalmannschaftskollegen in einem Verein zu spielen. Schürrle gilt als absoluter Wunschkandidat von Dortmund-Trainer Thomas Tuchel.

Aktuell liegen die Vorstellungen über die Ablösesumme beim BVB und dem VfL Wolfsburg noch auseinander. Eine Einigung nach der EM gilt jedoch nicht als ausgeschlossen.

Vielleicht denkt Mario Götze dann auch noch einmal darüber nach, ob er sich ein weiteres Mal der schwierigen Herausforderung in München stellen will.