Gerüchte um Vertragsauflösung

BVB will Schnäppchen-Stürmer vom FC Barcelona: Transfer-Spur wird wieder heiß

Der BVB schaut sich nach einem Haller-Ersatz um. Ein Stürmer des FC Barcelona steht jetzt erneut auf der Transfer-Liste von Borussia Dortmund.

Dortmund – Borussia Dortmund sucht nach einem neuen Stürmer. Die Liste der Kandidaten, die beim BVB unter anderem auch Edinson Cavani umfassen soll, wird jetzt um einen weiteren Namen länger.

NameMemphis Depay
Geboren13. Februar 1994 (Alter 28 Jahre), Moordrecht, Niederlande
Größe1,76 Meter
Aktueller VereinFC Barcelona

BVB will Schnäppchen-Stürmer vom FC Barcelona: Transfer-Spur wird wieder heiß

Die große Frage lautet: Wer kann den Ausfall von Sébastien Haller am besten ersetzen? Das BVB-Budget für einen neuen Stürmer ist nicht allzu groß und umfasst laut Medienberichten lediglich 10 Millionen Euro – inklusive Gehalt.

Daher ist Borussia Dortmund auf Schnäppchen angewiesen. Nachdem aus Spanien zu hören war, dass sich der FC Barcelona von Memphis Depay trennen will und sogar eine Vertragsauflösung erwäge, wird nun der BVB mit dem Niederländer in Verbindung gebracht – zum wiederholten Male (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Memphis Depay: BVB immer wieder als Transfer-Möglichkeit genannt

Memphis Depay und das Transfer-Interesse des BVB: In den vergangenen zwei Jahren gab es immer wieder Gerüchte um einen Wechsel des Stürmers zu den Schwarz-Gelben. Im Sommer 2021 entschied sich der 28-Jährige aber nach Vertragsende bei Olympique Lyon für eine Unterschrift beim FC Barcelona.

Sogar Jadon Sancho wollte Memphis Depay einst zum BVB locken. Jetzt ist der Engländer zwar nicht mehr in Diensten der Dortmunder, doch die Spur zu Depay wird laut der kalatanischen Sportzeitung Sport wieder heißer.

Der BVB soll Kontakt zu Memphis Depay vom FC Barcelona aufgenommen haben.

Memphis Depay: Leihe oder ablösefreier Transfer vom FC Barcelona wäre eine Option für den BVB

Die Meldungen überschlugen sich in den vergangenen Tagen. Von einer Forderung von 20 Millionen Euro für Memphis Depay rückte der FC Barcelona offenbar ab. Laut Transfer-Experte Fabrizio Romano sei mittlerweile sogar eine Vertragsauflösung möglich, um den Angreifer von der Gehaltsliste zu bekommen. Die katalanische Sport knüpft daran nun an.

Dem Bericht zufolge war Juventus Turin in den vergangenen Tagen bei Memphis Depay in der Pole-Position. Angedacht war eine Leihe inklusive Kaufoption, dafür hätte der Niederländer seinen zum 30. Juni 2023 auslaufenden Vertrag beim FC Barcelona aber zunächst verlängern müssen. Das Geschäft zerschlug sich jedoch. Eine Leihe oder ein ablösefreier Transfer sei aber nach wie vor eine Option – eine Chance für den BVB.

BVB kontaktiert Memphis Depay: Der Stürmer möchte den FC Barcelona verlassen

Demnach habe sich der BVB sogar bereits mit dem Management von Memphis Depay in Verbindung gesetzt, um einen Transfer auszuloten. Der Spieler selbst wolle Barca laut Sport unbedingt verlassen. Bild-Reporter Sebastian Kolsberger hält dagegen und berichtet via Twitter, dass es aktuell keinen Kontakt zwischen dem Spieler und Borussia Dortmund gebe. Zumal das Gehalt über 12 Millionen Euro nicht ins Budget der Schwarz-Gelben passen würde.

Memphis Depay wäre ein anderer Spielertyp als Sébastien Haller, kein klassischer Neuner, und eher in die gleiche Kategorie wie Donyell Malen zu setzen. Beim FC Barcelona wurde der 28-Jährige aber trotz zwölf Toren in 28 Liga-Spielen nie richtig warm. Mit der Ankunft von Robert Lewandowski dürften sich die Einsatzchancen nochmals deutlich geschmälert haben.

Ob Borussia Dortmund bei Memphis Depay oder doch einem anderen Stürmer zuschlägt, dürfte sich in den kommenden Tagen zeigen. Ein neuer Stürmer soll zeitnah beim BVB unterschreiben.

Rubriklistenbild: © ZUMA Wire/Imago - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema