BVB bangt um Jadon Sancho und Marco Reus: Einsatz gegen Bayern fraglich

+
Marco Reus und Jadon Sancho im Trikot des BVB. Foto: Guido Kirchner/dpa

Der BVB bangt im Topspiel gegen den FC Bayern München am Samstag (9. November, 18.30 Uhr) um Marco Reus (30) und Jadon Sancho (19). Hier die Infos.

Der BVB bangt im Topspiel gegen den FC Bayern München am Samstag (9. November, 18.30 Uhr) um Marco Reus (30) und Jadon Sancho (19).

  • Der BVB muss im Topspiel gegen den FC Bayern womöglich auf Marco Reus und Jadon Sancho verzichten.
  • Der 19-Jährige zog sich im Spiel gegen Inter Mailand eine Oberschenkelzerrung zu.
  • Über einen Einsatz des Engländers werde kurzfristig entschieden.

BVB: Jadon Sancho verletzte sich im Spiel gegen Inter Mailand

Im Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand (3:2) musste Lucien Favre (62) Jadon Sancho in der 82. Spielminute angeschlagen vom Platz nehmen. Wie der BVB mitteilte, zog sich der englische Nationalspieler eine Zerrung im Oberschenkel zu.

Über einen Einsatz im Spitzenspiel gegen den FC Bayern München werde demzufolge kurzfristig entschieden. Ähnlich knapp wird es bei Marco Reus. Der 30-Jährige fehlte dem BVB, gegen den derzeit ein FIFA-Verfahren läuft, bereits im Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand aufgrund einer Sprunggelenksblessur.

BVB: Marco Reus und Jadon Sancho fehlen im Training und sind gegen Bayern fraglich

Weder Jadon Sancho noch Marco Reus konnten heute (6. November) am Mannschaftstraining teilnehmen. Ein Ausfall des Offensiv-Duos würde Borussia Dortmund gegen den FC Bayern schwer treffen. Der deutsche Nationalspieler wurde derweil erneut für die Wahl zum "NRW-Fußballer des Jahres" nominiert.

Dennoch hat Lucien Favre hochkarätige Alternativen für die Offensive des BVB. So ersetzte beispielsweise Julian Brandt (23) Marco Reus gegen Inter Mailand. Auch Achraf Hakimi zeigte in der Champions League zuletzt, dass er derzeit unentbehrlich im Spiel von Borussia Dortmund ist.

Auch der FC Bayern hat vor dem Topspiel gegen den BVB Probleme

Auf der anderen Seite geht der FC Bayern jedoch ebenfalls mit großen Problemen in das Topspiel gegen Borussia Dortmund. Der Deutsche Rekordmeister hat nach dem 1:5-Debakel gegen Eintracht Frankfurt Cheftrainer Niko Kovac (48) entlassen.

Gegen den BVB wird somit Hansi Flick (54) als Übergangslösung auf der Trainerbank der Münchner Platz nehmen. Einen Nachfolger für für den entlassenen Niko Kovac konnte der FC Bayern jedenfalls noch nicht präsentieren.

Bei der Partie der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Inter Mailand rastete Nobby Dickel im BVB-Netradio komplett aus. Das Spiel von Borussia Dortmund, besonders in der zweiten Halbzeit, gehört jetzt schon zu den Highlights in der Saison.