Seitenhieb nach Abgang

BVB-Transfer Axel Witsel stichelt nach Abschied gegen Borussia Dortmund

Nach vier Jahren beim BVB läuft Axel Witsel nun für Atlético Madrid auf. Bei seiner Vorstellung stichelt er gegen seinen Ex-Klub.

Dortmund/Madrid - Die vergangenen eineinhalb Jahre waren für Axel Witsel nicht einfach. Nach seinem Power-Start bei Borussia Dortmund 2018 hatte sich der Routinier am 9. Januar 2021 beim 3:1-Sieg bei RB Leipzig einen Achillessehnenriss zugezogen. Es folgte eine lange Leidenszeit und der Kampf zurück in die BVB-Startelf, die überhaupt nur wegen der massiven Verletzungssorgen bei der Borussia für Witsel möglich geworden war.

PersonAxel Laurent Angel Lambert Witsel
Geboren12. Januar 1989 (Alter 33 Jahre), Lüttich, Belgien
Größe1,86 Meter
Aktuelles TeamAtlético Madrid

BVB-Transfer Axel Witsel stichelt nach Abschied gegen Borussia Dortmund

Doch in Anbetracht des Überangebots im BVB-Mittelfeld, des gehobenen Alters (33) des Spielers und der überschaubaren Leistungen hatte sich über die vergangene Spielzeit bereits angedeutet, dass die Zeit von Axel Witsel bei Borussia Dortmund ein Ende finden wird. Und so kam es auch: Der BVB ließ den Vertrag des Belgiers nach vier Jahren in Schwarz-Gelb auslaufen.

Der Abschied des Mittelfeldspielers war bereits seit einigen Wochen beschlossene Sache. Die Zukunft des 33-Jährigen war hingegen zunächst unklar. Inzwischen hat Witsel aber einen neuen Arbeitgeber gefunden: Atlético Madrid.

BVB-Transfer Axel Witsel erklärt Wechsel zu Atlético Madrid - Seitenhieb gegen Borussia Dortmund

„Ich war vertragslos, ich habe Atlético gewählt, weil ich auf dem Top-Niveau bleiben wollte“, erklärt Axel Witsel nun seinen Wechsel in die spanische Hauptstadt. „Ich habe keine zehn Jahre mehr vor mir und möchte das Beste aus meinen letzten Jahren machen“, sagt er bei seiner Vorstellung (alle BVB-Transfer-News bei RUHR24).

Dabei kann sich Witsel einen Seitenhieb gegen den BVB nicht verkneifen. „Ich habe schon in vielen Ländern und bei vielen Vereinen gespielt. Das ist die Mannschaft mit der höchsten Qualität meiner gesamten Karriere.“

Axel Witsel spielt nach seinem BVB-Abschied künftig für Atlético Madrid.

„Ich möchte auf höchstem Niveau spielen“, sagt Witsel weiter. Deswegen sei er bei Atlético Madrid genau richtig. „Darum bin ich hier.“

BVB-Transfer Axel Witsel: „Es ist ein bisschen anders als in Dortmund“

Sein Start in der spanischen Metropole sei gut verlaufen, berichtet Axel Witsel: „Ich hatte einen herzlichen Empfang. Ich wurde sehr gut aufgenommen. Die Spieler sind sehr nett.“ Dass er ein wenig Spanisch spreche, mache es ihm einfach zu kommunizieren.

Witsel sei sehr zufrieden, im Moment laufe alles gut, auch wenn es „ein bisschen anders ist als in Dortmund“. Für den BVB hatte der Belgier in vier Saisons wettbewerbsübergreifend 145 Spiele bestritten. Der BVB hatte ihn 2018 für 20 Millionen Euro von Tianjin Quanjian aus China verpflichtet.

Rubriklistenbild: © Alterphotos/Imago, Fotomontage: RUHR24

Mehr zum Thema