Bild: dpa

Das schwedische BVBTalent Alexander Isak (19) ist auf dem Zettel des spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastian. Der 19-jährige soll beim spanischen Klub erste- (aber nicht die einzige) Wahl sein. Neuesten Meldungen aus Spanien zufolge ist der Transfer fix.

  • Alexander Isak ist beim spanischen Klub Real Sociedad im Gespräch
  • BVB-Stürmer soll die erste Wahl sein
  • Trotz guter Leistung deutet alles auf einen Abschied aus Dortmund hin

Update, 15.48 Uhr: Alexander Isak wechselt vom BVB zu Real Sociedad San Sebastian. Hat Borussia Dortmund eine Option?

Update, 22 Uhr: Wie El Diario Vasco berichtet, ist der Transfer von Isak zu Real Sociedad fix. Der Schwede absolvierte heute den Medizincheck, der Transfer soll morgen offiziell verkündet werden. Der BVB erhält demnach ca. 10 Mio. Euro Ablöse.

Update, Dienstag (11. Juni), 8.10 Uhr: Nach Informationen der spanischen Zeitung Mundo Deportivo soll der Wechsel von Alexander Isak zu Real Sociedad San Sebastian kurz bevor stehen. Der BVB-Stürmer soll nach dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Spanien und Schweden in Madrid am Dienstag einen Medizincheck absolvieren.

Update 10. Juni (18 Uhr): Einem Bericht der französischen ‚L’Équipe zufolge hat der BVB nun den Preis festgelegt für den Alexander Isak den Verein verlassen darf. Demnach darf der Angreifer den Klub für 10 Millionen Euro wechseln. 2017 bezahlten die Dortmunder 8,6 Millionen für Isak.

Update 11 Uhr: Auch Alexander Isak hat sich zu den Gerüchten um seine Person geäußert. Angesprochen auf das Interesse von Real Sociedad erwiderte der BVB-Stürmer, dass er „nicht viel“ davon wisse. Er habe nicht so viel über die Zukunft nachgedacht und konzentriere sich momentan auf die Nationalmannschaft.

Dennoch schließt Isak einen Wechsel nach Spanien nicht aus. „Sie spielen schönen Fußball,“ erklärte der Schwede gegenüber dem TV-Sender TV4. Ein Wechsel stehe aber noch nicht unmittelbar bevor.

Sollte es zu seinem Wechsel kommen, gibt es in der nächsten Saison ein Duell mit dem Ex-Borussen Adrián Ramos. Dieser schaffte mit Granada den Aufstieg in die „La Liga“.

André Schürrle wird unterdessen mit einem Wechsel zu Lazio Rom in Verbindung gebracht.

Update, Freitag (7. Juni), 9.45 Uhr: Roberto Olabe, Sportdirektor von Real Sociedad, hat das Interesse des Vereins an Alexander Isak gegenüber der spanischen Zeitung AS bestätigt. „Er ist ein Spieler, den wir verfolgen – wie viele andere – einer, der uns gefällt. Er ist ein Junge mit viel Tempo, der sich gut bewegt und die Räume clever nutzt“, zitiert die AS Olabe.

Ursprungsmeldung, 4. Juni: Nach Informationen der spanischen Zeitung Diario Vasco soll Real Sociedad San Sebastian schon Kontakt zu Alexander Isak aufgenommen haben. Man arbeite aktuell an einem Angebot für Borussia Dortmund.

Alexander Isak vom BVB nach Real Sociedad?

Für den spanischen Klub sei Isak eine Option, die zum einen ausreichend Qualität mitbringe und zudem bezahlbar sei.

Alex Isak. Hat er eine Zukunft beim BVB? Wie geht der Umbruch im Sommer weiter?. Foto: dpa
Alexander Isak von Borussia Dortmund. Foto: dpa

Anfang Mai äußerte sich Alexander Isak zu seiner Zukunft. „Ich weiß, dass es in Europa Interesse an mir gibt“, sagte der Schwede gegenüber der Zeitung Expressen.

+++ Alle Informationen und Gerüchte über Transfers bei Borussia Dortmund gibt es im BVB-Transferticker +++

Der Spieler selber würde sich über eine Chance beim BVB in der neuen Saison freuen. Dennoch, glaubt man der Sport Bild, steht der 19-Jährige auf der Streichliste der sportlichen Verantwortlichen bei Borussia Dortmund.

RSC Anderlecht hat ebenfalls Interesse am Stürmer von Borussia Dortmund

Neben dem spanischen Klub Real Sociedad San Sebastian soll auch der belgische Verein RSC Anderlecht um die Dienste von Alexander Isak buhlen. Das haben die Ruhr Nachrichten Mitte Mai berichtet.

In der kostenlosen Buzz09-App gibt es alle Infos über Borussia Dortmund auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz09-App gibt es alle Infos über Borussia Dortmund auf dein Smartphone.

Pär Zetterberg, Assistenztrainer beim RSC Anderlecht, äußerte sich gegenüber Expressen zum Interesse des belgischen Klubs. „Ein solcher Spieler könnte die Mannschaft enorm weiterbringen. Falls wir eine Möglichkeit bekommen, ihn zu verpflichten, ist er absolut interessant.“

Axel Witsel hat sich über die neue Saison, Neuzugänge und worauf es bei Borussia Dortmund ankommt geäußert.

Interessant wird die Personalie Jerome Boateng, der, obwohl es dem einen oder anderen BVB-Fan irritieren könnte, nicht so schlecht zu Borussia Dortmund passen würde.