Leihspieler beim BVB

FC Bayern klopfte bei Real Madrid an: Rekordmeister bei Achraf Hakimi "sehr aufmerksam"

Der FC Bayern München soll an Achraf Hakimi interessiert sein.
+
Der FC Bayern München soll an Achraf Hakimi interessiert sein.

Die Leihe von Achraf Hakimi beim BVB endet im Sommer. Borussia Dortmund will ihn halten, doch auch der FC Bayern München scheint nicht abgeneigt sein.

  • Bald endet die Leihe von Achraf Hakimi zu Borussia Dortmund.
  • Viele BVB-Fans machen sich weiterhin Hoffnung auf einen Verbleib des Spielers von Real Madrid.
  • Doch könnte ausgerechnet Bundesliga-Konkurrent FC Bayern München einen Strich durch die schwarzgelbe Rechnung machen?

Dortmund/Madrid - Zuletzt hatte Michael Zorc Hoffnung auf einen BVB-Verbleib von Achraf Hakimi über den Sommer hinaus gemacht. Berichte aus Spanien bringen nun aber einen weiteren "Big Player" aus der Bundesliga mit ins Spiel.

Vollständiger Name

Achraf Hakimi Mouh

Geboren

4. November 1998 (21 Jahre), Madrid, Spanien

Größe

1,81 Meter

Gewicht

73 Kilogramm

Vater

Hassan Hakimi

Aktuelle Teams

Borussia Dortmund (#5), Marokko (#2)

Achraf Hakimi: Verbleib beim BVB, zurück zu Real Madrid oder doch zum FC Bayern München?

Auch, wenn er für seine Leistung für den BVB gegen Düsseldorf keine gute Einzelkritik erhielt: Achraf Hakimi (21) zeigt seit Beginn seinerLeihe von Real Madrid im Sommer 2018, was wirklich in ihm steckt. Deshalb hoffen viele Dortmunder immer noch, dass man den jungen Marokkaner halten kann. Zuletzt wurde jedoch immer öfter von einer Rückkehr nach Madrid gesprochen.

Dort hat der 21-Jährige mit Dani Carvajal (28) einen langjährigen Stammspieler der Madrilenen auf seiner Position vor sich. Ob sich der BVB (alle Artikel unter RUHR24.de) jedoch eine feste Verpflichtung nach der Corona-Krise leisten könnte, ist weiterhin ungewiss. Ein weiterer Topklub schaut deshalb laut der spanischen Zeitung Marca besonders genau hin.

Achraf Hakimi (BVB): FC Bayer München blickt "sehr aufmerksam" nach Dortmund

Laut des spanischen Blattes ist der FC Bayern München bei der Personalie Achraf Hakimi "sehr aufmerksam". Der Rekordmeister hat zwar aktuell mit Álvaro Odriozola (24) bereits einen Rechtsverteidiger von Real Madrid leihweise im Kader

Sind BVB-Profi Achraf Hakimi (o.) und David Alaba vom FC Bayern München bald Kollegen auf dem Feld?

Doch die Leihgabe konnte bisher in vier Einsätzen nicht wirklich überzeugen. Seinen letzten Einsatz hatte der Spanier Ende Mai im Spiel der Bayern gegen Fortuna Düsseldorf.

Achraf Hakimi: Klopfte der FC Bayern München schon vor dem BVB bei Real Madrid an?

Zudem soll die aktuelle erhöhte Aufmerksamkeit des amtierenden deutschen Meisters an einem Transfer von BVB-Profi Achraf Hakimi keine neue Entwicklung sein. Laut Marca war es der Topklub aus der bayrischen Landeshauptstadt, der zuerst bei Real Madrid wegen Achraf Hakimi vorstellig wurde und sogar ein fürstliches Gehalt geboten haben soll.

Am Ende fand er jedoch den Weg nach Dortmund. Und beim BVB ist er eigentlich gar nicht mehr wegzudenken. Deshalb machte der Leiter der Lizenzspielerabteilung des BVB Sebastian Kehl, wie auch bei Jadon Sancho, Hoffnung auf einen Verbleib.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The @bundesliga_en is back !!⚽️

Ein Beitrag geteilt von Achraf Hakimi (@achrafhakimi) am

Am Ende wird es wohl bei Achraf Hakimi selbst liegen, wo er seine Zukunft sieht. An Möglichkeiten scheint es ihm nicht zu mangeln.