Bild: Bernd Thissen/ dpa

Der BVB hat die Bundesliga-Saison gerade erst als Vize-Meister abgeschlossen, da schauen die Verantwortlichen schon in die Zukunft. Während viel über mögliche Zugänge spekuliert wird, stehen manche Spieler vor einem Abgang.

Update 20. Mai (14:38 Uhr): Laut kicker soll auch Maximilian Philipp den BVB womöglich verlassen. Denn er soll zuletzt ernüchterne Leistungen gezeigt haben.

Die Ziele für die kommende Saison sind für BVB-Boss Hans Joachim Watzke klar: Die Titelserie des FC Bayern möglichst zu stoppen. Das verriet er in der Montagsausgabe des kicker. Dafür läuft die Kaderplanung bereits auf Hochtouren. Deshalb stehen nicht nur beim Dortmunder Urgestein Marcel Schmelzer die Zeichen auf Abschied.

Schmelzer vor Abschied? Diese Auswirkungen hätte ein Abschied vom BVB

Nach 14 Jahren bei Borussia Dortmund spielte Marcel Schmelzer zuletzt unter Lucien Favre kaum eine Rolle mehr. Laut kicker wirkte sein letzter Auftritt am Samstag (18. Mai) in Gladbach sehr wie ein Abschied von den schwarz-gelben Fans.

Ob Schmelzer bleibt oder den Verein verlässt, hätte demnach auch Auswirkungen auf die Zukunft anderer BVB-Spieler. Falls er die Mannschaft nämlich verlassen sollte, steigen die Chancen für Raphael Guerreiro auf einen Verbleib beim Vize-Meister. Aktuell soll sein Vertrag, der noch bis 2020 läuft, wohl nicht verlängert werden, sofern Schmelzer bleibt.

Ein Wechsel könnte die Karriere von Sergio Gomez ankurbeln

Auch für Jeremy Toljan könnte ein Abgang von „Schmelle“ noch Folgen haben. Denn falls der Linksverteidiger seinen Abschied verkündet, stehen für Toljan die Chancen auf ein Comeback beim BVB ganz gut. Aktuell ist er noch am Celtic Glasgow ausgeliehen.

Aktuelle BVB-Themen

Top-Talent Sergio Gomez konnte in seinen bislang 18 Monaten bei Borussia Dortmund noch keine große Spielpraxis sammeln. Deshalb ist es laut kicker gut möglich, dass ein Wechsel seine Karriere wieder ankurbeln könnte.